Laura Posdziech (Atelier NAAU)

Ursprünglich als Journalistin mit einem Interesse für nachhaltige Mode gestartet, wechselte Laura bald von der beobachtenden Berichterstattung zur aktiven Gestaltung dieser. Nachdem sie ihr erstes Buch verfasst hat, kam ein großer Modekonzern auf die 32-jährige zu und bot ihr an, die öffentliche Kommunikation dafür zu übernehmen. Als nächsten Schritt gründete Laura ihre eigene PR-Agentur namens Atelier NAAU für ausschließlich umweltfreundliche und ethisch vertretbare Marken. Damit erschuf sie ein neues Konzept, mit dem sie in einer schnelllebig geprägten, gedanklichen Wegwerfgesellschaft das Thema Nachhaltigkeit selbst nachhaltig kommuniziert. Für einen inspirierenden Austausch und Lernprozess auf persönlicher Ebene organisiert sie regelmäßig die HANDS-ON Veranstaltungsreihe, bei der den Gästen durch Kreative, Unternehmer und Strategen eine neue Sicht auf verschiedene nachhaltige und gesellschaftliche Themen eröffnet wird.

Masta Ace

Nicht nur HipHop und Streetwear gehen zusammen runter wie Butter. Auch die Lines des legendären Rapper der “Golden Era”, des Brooklyn der 90-er Jahre, klingen so lässig wie genial. Anlässlich des Launches des neuen Streetwear-Labels „Afew Goods“ von den Jungs vom AFEW Store performte Masta Ace zusammen mit Komponist Miki Kekenj und dem Takeover! Ensemble seine besten Songs in einer einzigartigen klassischen Fassung am 23. Januar 2020 in der Tonhalle Düsseldorf.

Masta Ace

Not just hip-hop and streetwear make a perfect match. Also the lines of this legendary rapper of the “Golden Era”, the Brooklyn of the 90s, sound as casual as they are ingenious. On the occasion of the launch of the new AFEW streetwear collection, Masta Ace performed his best songs, together with composer Miki Kekenj and the takeover! Ensemble in a unique classical version on January 23, 2020 in the Tonhalle Düsseldorf.

Let Us In: With The Bag Full Of Dust

20 junge internationale Künstler widmen sich genau hier ab Freitag, den 13. Dezember 2019 in einer Gruppenausstellung der Suche nach Sinnhaftigkeit und der Herausforderung, die eigene Existenz zu bestreiten. Dabei greifen nicht unbedingt die Arbeiten selbst dieses Thema auf, eher erzählen ihre Entstehungsgeschichten und die Biografien der Künstler davon.

Ben Mathis

Ben bezeichnet sich selbst als ein Düsseldorfer, der nie Fernweh hatte. Womöglich gehen er und die Stadt eine befruchtende Wechselbeziehung ein – die Stadt wird zur Leinwand und wenn sich das Stadtbild verändert, ändert sich auch seine Kunst und umgekehrt. Der Ort, dem er sich am meisten verbunden fühlt ist die Kiefernstraße, auf der er gleich an drei Häuserfassaden mitgewirkt hat. Der talentierte Sprayer, der mittlerweile auch multimedial tätig ist, ist damit zu einer echten Koryphäe in Düsseldorf und Umgebung geworden. Dabei gestaltete sich sein Weg nicht immer ganz einfach, aber dafür auch nicht minder interessant. Ganz im Gegenteil überrascht er mit Vielseitigkeit – denn als Mittzwanziger entschloss der heute 42-jährige, Apotheker aus der Not heraus zu werden, da es nicht möglich war, sich allein mit Kunst und Nebenjobs über Wasser zu halten. Heute konzentriert sich Ben wieder auf seine künstlerische Arbeit und vor allem auf seine Kinder. Die urbane Ausdrucksweise bleibt für ihn die beste Möglichkeit, Kunst öffentlich und ungefiltert zugänglich zu machen. Wir leben schließlich nicht im Museum, sondern in der Stadt, so sollte dies auch der Ort sein, an den die Kunst gehört.

Hazel Brugger

Die Stimmung am Donnerstagabend im Kuppelsaal der ausverkauften Tonhalle ist heiter und ausgelassen, die Wangen der Zuschauer mitunter von Lachtränen angefeuchtet, Hazel Bruggers Humor bleibt meist staubtrocken. Wir sprachen mit Hazel über Humor und Düsseldorf.

Rhine Cleanup 2019 Review

Am 14. September haben sich die Düsseldorfer gerne die Hände schmutzig gemacht – zumindest die, die am zweiten jährlichen Rhine Cleanup teilgenommen haben. Die Initiative ruft zur einer Müllsammelaktion von der Quelle bis zur Mündung des Rheins auf, um die Verschmutzung unserer Umwelt und Gewässer endlich zu stoppen und das Bewusstsein der Menschen dafür zu schärfen.

Marieke Eyskoot

Zuletzt war die Autorin Marieke Eyskoot aus Amsterdam zu Gast und hat ihr neues Buch This is a Good Guide – for a sustainable lifestyle vorgestellt, ein umfangreicher Leitfaden zu einem nachhaltigeren Lebensstil. Als wir im Atelier Naau eintreffen, erwartet uns gleich ein Berg aus frisch zubereitetem Gemüse auf der Küchenanrichte, der verlockend schmackhaft und gesund riecht, denn im Anschluss an Mariekes Buchvorstellung werden auch gleich ein paar Rezepte, die weder der Natur noch unserem Körper schaden, ausprobiert.