THE DORF’s favorite online radio stations

Wenn stundenlange Spaziergänge, Yoga-YouTube-Videos und Bananenbrot auch nicht mehr dabei helfen die Laune im Lockdown zu heben, haben wir was für Euch: Mit Online-Radiostationen, die Musik aus allen Ecken der Welt präsentieren, lässt sich die Monotonie für einen Moment vergessen. Wir präsentieren Euch unsere Lieblingsradios.

Creeps

Masken, Kunst und Clubs – all das passt in der momentanen Lage überhaupt nicht zusammen. Die Düsseldorfer Band Creeps jedoch entwickelt aus dieser Kombination eine Welt, die sich wie ein dystopischer, tanzbarer Fiebertraum anfühlt. Obwohl sie in der regionalen Szene bereits ein Standing haben, starten Creeps dieses Jahr mit einem gut durchdachten Konzept neu durch. THE DORF präsentiert das Video zur neuen Single und trifft die Band zum Gespräch. 

Public Art – Litfaßsäule als Massenmedium (Vol.II)

Packt das iPad weg, die Litfaßsäule is back! Das Kunststudierenden-Projekt Public Art – Litfaßsäule als Massenmedium (Vol.II) verwandelt unser Dorf ab dem 28. Januar in eine Plattform für öffentliche Kunst. Auf 250 Litfaßsäulen sind insgesamt 38 Motive zu sehen, die verschiedenste Themen behandeln. Wer und was dahintersteckt und warum der Zwischenruf der Studierenden gerade jetzt so wichtig ist, erzählt uns der Projektleiter Rozbeh Asmani.

JSC ON VIEW: MYTHOLOGISTS & JEREMY SHAW: QUANTIFICATION TRILOGY

Die Julia Stoschek Collection startet hoffnungsvoll ins neue Jahr: Mitte Januar gingen mit der dritten Ausgabe von JSC ON VIEW und Jeremy Shaws Quantification Trilogy zwei spannende Ausstellungen an den Start. Vorerst bleiben die Türen für Besucher weiterhin geschlossen, aber das Warten lohnt sich. Die gute Nachricht: Ein Großteil der Arbeiten der Sammelausstellung JSC ON VIEW: MYTHOLOGISTS ist bereits  in der JSC-Mediathek zu sehen. 

Ediths Strandhotel

Stellt Euch vor, Ihr hört die Wellen rauschen. Ihr sitzt am Fensterplatz eines Strandhotels mit Eurem Lieblingsfrühstück. Nichts und niemand kann die Idylle stören. Was wie aus einem anderen Leben erscheint, ist mit “Ediths Strandhotel” endlich wieder möglich, denn die Ausgangsbeschränkungen gelten zwar für unsere Körper, aber nicht für unsere Phantasie. Das literarische Projekt von Charlotte Roos und Viviane Bonfanti öffnet mit dem imaginären Strandhotel einen Raum zum Abschalten und Träumen.

Fredi Erdmann & Die Soundgärtner

Noch ein Geheimtipp, bald die neue Lieblingsband deines Deutschlehrers: Fredi Erdmann & Die Soundgärtner überzeugen mit poetischem Pop, der keine Angst vor Krach hat. Seit der Gründung vor knapp eineinhalb Jahren hat die Düsseldorfer Band bereits einige Erfolge zu verzeichnen. Wir haben den Nachwuchstalenten ein paar Fragen gestellt. 

Großer Support fürs Cube und die Clubkultur

Wenn die Türen der Clubs geschlossen bleiben müssen, sind die Besitzer diejenigen, die am meisten leiden. Auf eine so unsichere Zeit kann sich niemand richtig vorbereiten. Wie schnell langjährige Locations vor dem finanziellen Fiasko stehen und Unterstützung brauchen, zeigt die Situation des CUBE. Wir haben mit dem Co-Betreiber Nico Schiffer über seinen Club, seine aktuelle Crowdfunding-Kampagne und die Situation für die Clubkultur in der Stadt gesprochen.

Solidaritätsaktion #pulseofbilk

Weihnachten rückt näher, Lockerungen nicht. Das bedeutet nicht nur Langeweile, sondern auch, dass unsere Lieblingsläden und -cafés weiter kämpfen müssen. Die Brunnenstraße steuert jetzt mit geballter Kraft gegen das finanzielle Debakel der lokalen und kulturellen Einrichtungen an: Mit der #pulseofbilk Karte bekommt Ihr einmalig 10 Prozent Rabatt auf Euren Einkauf in einem der teilnehmenden, inhabergeführten Läden und alle Einnahmen gehen an das Metropol Kino.

Kultur- und Kreativpiloten aerosoap

Jedes Jahr werden im Namen der Bundesregierung 32 Unternehmen, Selbständige, Gründer*innen und Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft ausgezeichnet. Gerade in dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig, der Branche ein Gesicht zu geben und zeigen, welche Innovationskraft durch all ihre Mutmacher*innen, Wegbereiter*innen und Andersdenker*innen hervorgebracht wird. Mit dem Duo aerosoap kommen dieses Jahr zwei der ausgezeichneten Kultur- und Kreativpiloten aus Düsseldorf. Herzlichen Glückwunsch!

Orkan Tan

Orkan Tan ist ein junger Künstler aus Stuttgart. Seine Kunst ist minimalistisch, zeitlos und androgyn. Jetzt ist der Autodidakt mit seinen Malereien in Düsseldorf zu Gast und an der Außenfassade der Ratinger Straße 50 zu sehen. Damit ist er zur richtigen Zeit am richtigen Ort, denn sonst würden seine Bilder in dunklen Museumsräumen darauf warten, dass der Lockdown vorbei ist. Die Ausstellung in nächster Nähe zur Altstadt ist also perfekt gelegen, um sich Orkan Tans Kunst bei einem Winterspaziergang anzuschauen. Wir sprachen mit dem Künstler darüber, was ihn aus dem tiefen Baden-Württemberg nach Düsseldorf führt, über die Thematik seiner Kunst und seine Wünsche fürs nächste Jahr.