GESICHTER

Menschen, die wir mögen. Menschen, die anders denken. Menschen, die Düsseldorf ein Gesicht geben. Düsseldorfer Menschen und ihre Lieblingsplätze.

BLOODFLOWERS • NEBULA ALBUM RELEASE

In ihrem am 8. Dezember 2023 erscheinenden Debütalbum Nebula erzählt die Düsseldorfer Band Bloodflowers eine Geschichte, die mit jeder und jedem resoniert. Gefühle des Verliebtseins, Verlust, Einsamkeit, Mut und Selbstvertrauen begegnen…

ZU TISCH MIT JANNIK OHLIG • FUNK Optik

Nur wenige Optiker können auf so eine lange Historie zurückblicken wie FUNK Optik. Vor gut 30 Jahren legte der Optiker Dieter Funk mit seinen extravaganten „Haute Couture“ Sonnenbrillen den Grundstein für das Unternehmen. Daraus entwickelte er über die Jahre gemeinsam mit seiner Partnerin Sashee Schuster das Unternehmen FUNK Optik, mit Headquarter im bayrischen Kinsau. Wer auf der Suche nach handgemachten und individuellen Brillen ist, wird hier fündig.

FRANCESCO WILKING • CRUCCHI GANG

„Crucchi“ – das ist in Italien eine wenig schmeichelhafte Bezeichnung für Deutsche. Francesco Wilking, früherer Sänger bei Tele, Musikmanagerin Charlotte Goltermann sowie Schriftsteller und Musiker Sven Regener nahmen diesen Begriff auf und verwandelten ihn in etwas Gutes: Das Bandprojekt Crucchi Gang übersetzt bekannte deutsche Songs ins Italienische.

PAUL MEISTER. NEUE BILDER

Zwei Künstler, die unterschiedlicher kaum sein könnten, vereint in einer Ausstellung: Das bietet „Neue Bilder“ in den Erkrather Schwanenhöfen. Vom 21. Oktober bis zum 15. Dezember 2023 sind dort die…

Fin DAC

Die Werke des irischen Urban Artist Fin DAC stechen hervor. Sie prägen in beeindruckender Größe die Stadtbilder verschiedener Orte, darunter in London, Paris, Los Angeles, New York, Bogotá und Mexico City. Zudem steht der Künstler für seine ganz eigene nonkonformistische Bildsprache. Ein wiederkehrendes Thema ist die weibliche Emanzipation, die den Blick auf Frauen — insbesondere ethnischer Minderheiten — von seiner männlich geprägten Tradition löst und durch die Imposanz und Emotionalität der Bilder neu ausrichtet. Durch die Verbindung zur Urban Art Galerie Pretty Portal stand ein Wandgemälde für Düsseldorf bereits seit Langem auf der Wunschliste des Künstlers, das Anfang Oktober 2023 in Unterbilk mit dem Titel „Rasimin“ verwirklicht werden konnte. Wir haben von Fin erfahren, was seinen Schaffensprozess beeinflusst und welche Aspekte ihm besondere Freude bringen.

FLOCKEY OCSCOR • SESSIONS

Das Bild des einsamen Künstlergenies ist überholt. Der Austausch mit anderen eröffnet neue Perspektiven, bringt Ideen und Inspiration, die die eigenen Möglichkeiten des künstlerischen Schaffens erweitern. Es leuchtet daher ein, dass für Kunst und Künstler:innen verschiedener Bereiche eine eigene Plattform geschaffen werden muss, die nicht nur interdisziplinär, sondern auch interkulturell ist. Der Tänzer und Künstler Flockey Ocscor hat mit Sessions eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die einen wichtigen Platz in dieser Lücke einnimmt. Eine offene Veranstaltung, bei der nicht nur Kunstschaffende zusammenkommen, sondern auch interessierte Besucher:innen willkommen sind, an einem bunten Abend in familiärer Atmosphäre im Foyer des Schauspielhauses teilzunehmen. Vor der nächsten Ausgabe der Sessions am 2. Oktober 2023 haben wir von Flockey erfahren, warum er Sessions gegründet hat und welche Aspekte ihm dabei besonders am Herzen liegen.

MARTIN MIRON • FILMEMACHER “König der Nacht. Zwischen Schall und Rau(s)ch”

Die Nachtresidenz – ein Ort zum Feiern, Tanzen und Eskalieren. Für die Partypeople aus Düsseldorf und Umgebung ist die Nachtresidenz ein wesentlicher Bestandteil der Clubszene und aus dem Düsseldorfer Nachtleben nicht mehr wegzudenken. Nichtsdestotrotz liegen harte Jahre hinter dem Club, ausgelöst durch die Pandemie und dem Deckeneinsturz im März 2022. Wie Geschäftsführer Marcel Oelbracht diese Herausforderungen überwunden hat, zeigt der Film “König der Nacht. Zwischen Schall und Rau(s)ch”. Filmemacher Martin Miron, ein alter Schulfreund von Marcel, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Höhe-, Tief- und Wendepunkte der Nachtresidenz in einer bewegenden Dokumentation festzuhalten.