Kunst

30 Jahre Düsseldorf Festival

30 Jahre Düsseldorf Festival – wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist. Trotz Corona findet auch in diesem Jahr die bekannte Veranstaltungsreihe statt. Bis zum 27. September könnt Ihr verschiedene Events des Düsseldorf Festivals an unterschiedlichen Orten in der Stadt besuchen. Los geht es heute am 12. August 2020 mit „Faces of Düsseldorf“ am Burgplatz – dort, wo eigentlich das große Festivalzelt steht. Dabei sind viele Freunde und bekannte Gesichter der Stadt.

Emscherkunstweg – Kunst für alle jederzeit

Werbung: Kunst in Zeiten der Pandemie? Am besten draußen im öffentlichen Raum! Der Skulpturenweg an der Emscher erlaubt eine Auseinandersetzung mit Kunst an der frischen Luft bei genügend Abstand. Das Kooperationsprojekt von Urbane Künste Ruhr, Emschergenossenschaft und Regionalverband Ruhr ist kostenfrei und rund um die Uhr für alle Menschen da.

[wa:|wa:] Festival – Kabawil e.V.

Das [wa:|wa:] Festival geht in die vierte Runde! Vom 26. bis 30. August veranstaltet der Kabawil e.V. das Festival mit einem vielseitigen Programm im Hinterhof an der Flurstraße 11a in Flingern – die meisten Veranstaltungen findet unter freiem Himmel statt. Als Vorgeschmack gibt es am 15. und 22. August zwei neue Rundgänge durch den Stadtteil. Der Eintritt ist frei! Ab dem 10. August könnt Ihr Euch das ganze Programm auf www.kabawil.de  anschauen.

Ausstellung: A Long Time Short bei KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION

“A Long Time Short”: Unter dem Namen beginnt am 29. August in den Räumen der KAI 10 | ARTHENA FOUNDATION die internationale Gruppenausstellung zum komplexen Zeitbegriff unserer beschleunigten Gegenwart. Zeit ist wertvoll. Doch die Zeit rennt auch an uns vorbei – so fühlt es sich zumindest oft an.

Post Society

Kunst geht nur im Museum? 2020 ist das ein alter Schinken. In Zeiten der Digitalisierung gibt es neben Instagram-Live-Streams und Tik-Tok-Tänzen auch virtuelle Kunsterlebnisse. Die rein digitale Ausstellung „Post Society“ erlaubt seinen Besuchern ab dem 20. Mai 2020, sich virtuell durch den Raum zu bewegen – und Kunst zu erleben. Neben einer tollen Alternative in Corona-Zeiten, bietet das Projekt aber auch jungen Kunststudenten eine Plattform, um ihr Talent unter Beweis zu stellen. 

THE DORF zu Besuch – Digitale Führung “Martin Schoeller” Ausstellung @ NRW-Forum

Museen, Galerien und Ausstellungshäuser sind derzeit leider geschlossen, tolle Arbeiten internationaler Künstler hängen hinter verschlossenen Türen und sind nicht der Öffentlichkeit zugänglich. Das Düsseldorfer Magazin THE DORF produzierte in Zusammenarbeit mit dem NRW-Forum Düsseldorf eine digitale Führung in mehreren Episoden zur aktuellen Ausstellung “Martin Schoeller”. Wer also noch keine Zeit hatte, sich die Foto-Ausstellung anzusehen, kann dies jetzt bequem von zuhause aus tun – exklusives Hintergrundwissen gibt’s gratis dazu.

FUCK IT – I’M ALIVE!

Brustkrebs verändert alles. Für Betroffene und Angehörige ist die Diagnose ein Schlag. Das Leben hält den Atem an. Das Fotoprojekt FUCK IT – I’M ALIVE! von der Düsseldorfer Fotografin Iris Edinger zeigt das Leben mit und nach dem Krebs. Die Ausstellung wird am 13. März 2020 parallel zum Photo + 2020Wochenende im FOU ZOO Space eröffnet.