KULTUR

Theater, Kunst, Musik, Konzerte, Galerien, Museen, Tanz & die großen und kleinen Bühnen der Stadt: Wir zeigen Euch unsere liebsten kulturellen Momente in Düsseldorf.

THE SOUND OF FUTURE TRILOGY II – Planet Earth

Bei einem außergewöhnlichen, multimedialen Konzertabend in der Tonhalle dreht sich alles um unseren Heimatplaneten: Zu einem Film mit atemberaubenden Naturaufnahmen erklingt eine Symphonie, die eigens für und über die Erde komponiert wurde – Welturaufführung!

50 Jahre Düsseldorfer Schauspielhaus 

50 Jahre Schauspielhaus – dieses Jubiläum wurde am Donnerstag, den 16. Januar, groß gefeiert. Auf den festlichen Auftakt folgte am vergangenen Samstagnachmittag, den 18. Januar, ein Tag der offenen Tür. Werfen wir also einleitend kurz einen Blick zurück, um zu sehen, wie das Schauspielhaus in seiner jetzigen Form entstand.

Wild Gardens – Pop-Up Exhibition HSRW

Wild, wild Friedrichstadt: Vom 24. Januar bis 7. Februar 2020 präsentieren 22 Design-Studierende der Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal in der Ausstellung „Wilde Gärten / Wild Gardens“ ihre Arbeiten im manko café und workspace in Düsseldorf.

Approximation Festival 2020

Bald ist es wieder soweit: Das Approximation Festival lockt auch 2020 zahlreiche Musikfans nach Düsseldorf. Vom 6. bis zum 9. Februar präsentieren sich gleich 7 Ausnahmekünstler*innen mit ihren Werken. Was Besucher vorab wissen sollten, fasst THE DORF zusammen.

EAR: Emotional Audiovisual Retail

Ein Samstagnachmittag in Düsseldorf Friedrichstadt. Auf den Straßen herrscht wenig Betrieb, aber laut ist es trotzdem. Wer die Ohren offen hält, hört nicht nur das Brausen des Verkehrs, sondern auch Rufe, raschelnde Einkaufstüten und Hundegebell. Kein Wunder, schließlich gehören Geräusche zum Stadtleben wie die Königsallee zu Düsseldorf. Nehmen sie jedoch überhand, beeinträchtigt dies sowohl den Gemütszustand wie auch die Wahrnehmungs- und Orientierungsfähigkeiten. Mit anderen Worten: Eine akustische Dauerbelastung nervt, und sie stumpft ab. Die Möglichkeiten, sich gegen eine Reizüberflutung abzuschirmen, sind begrenzt. Denn egal ob in Kaufhäusern, Supermärkten oder Gaststätten: Lärm lauert überall. Damit wir bei aller Hektik und Lautstärke das gesellschaftliche Miteinander nicht vergessen, hat der Experience/Retail Design-Student und Musikveranstalter Felix Sandvoß beschlossen, Situationen zu schaffen, in denen visuelle und auditive Eindrücke miteinander im Einklang stehen. Seine Veranstaltungsreihe “ear” (emotional audiovisual retail) soll inspirieren, die bildliche und klangliche Essenz von Orten in der Stadt (neu) wahrzunehmen. 

Afew Goods presents: Masta Ace & Takeover! Ensemble

Die Jungs vom Düsseldorfer Sneaker Store Afew starten bereits im Januar mit einem Highlight ins Jahr: Anlässlich des Launches der hauseigenen Streetwear-Brand Afew Goods holen sie Brooklyns Hip-Hop Urgestein Masta Ace nach Düsseldorf. Zusammen mit dem Takeover Ensemble unter der Leitung des Komponisten und Musikers Miki Kekenj spielt Masta Ace ein einmaliges Konzert in der Tonhalle. Exklusiv für den Abend hat Miki Kekenj die besten Songs von Masta Ace für ein klassisches Orchester neu arrangiert. Das „Once in a Lifetime Konzert“ findet am 23. Januar 2020 in der Rotunde der Tonhalle Düsseldorf statt.

Flockey Ocscor

Kreativer Ausdruck ist das Lebenselixier von Flockey Ocscor. Der in Friedrichshafen geborene Künstler kongolesischer Abstammung ist ein international gefragter Hip-Hop Tänzer sowie Musiker, Choreograph, Videograph und Spoken Word Performer. Anfang 2020 ist sein erstes eigenes Musikvideo zu „Something In You“ erschienen. Wir trafen Flockey für THE DORF THE MAG zum Interview.

Dominik Geis

Dominik Geis ist Videokünstler und Absolvent der Kunstakademie (Klasse Marcel Odenbach). Im Sommer 2018 schloss er sein Studium mit dem Titel „Meisterschüler“ ab. Seitdem hat der 34-Jährige das Baker Tilly Künstler-Stipendium, das LKART Atelierstipendium der Julia Stoschek Collection und den NRW.Bank Preis 2019 erhalten. Seine Arbeiten wurden in Gruppenausstellungen wie „Watch Out!“ (KIT) und „Planet 58“ (K21) präsentiert. Die david behning galerie hat ihm in diesem Jahr zum zweiten Mal eine Einzelausstellung mit dem Titel „PULSE“ gewidmet. THE DORF war zu Besuch bei der Finissage und hat mit dem Künstler über Kindheit, Selbstinszenierung und die Zukunft gesprochen.

Shev Lunatic

Bevor ein Kind lernt, zu gehen, lernt es zu tanzen. Bevor es lernt, zu sprechen, lernt es zu singen. Und eigentlich sind wir alle Künstler, das hat bereits Joseph Beuys gesagt. Die Kunst ist etwas, was von Natur aus sehr tief in uns Menschen verankert ist. Yevgeniya Shevchuk, aka Shev Lunatic, hat sich genau das zum Beruf gemacht: ihre Arbeit ist eine Reflektion ihrer selbst, eine Persönlichkeitsreise. Und dabei kennt sie keine Regeln.

Let Us In: With The Bag Full Of Dust

20 junge internationale Künstler widmen sich genau hier ab Freitag, den 13. Dezember 2019 in einer Gruppenausstellung der Suche nach Sinnhaftigkeit und der Herausforderung, die eigene Existenz zu bestreiten. Dabei greifen nicht unbedingt die Arbeiten selbst dieses Thema auf, eher erzählen ihre Entstehungsgeschichten und die Biografien der Künstler davon.