KULTUR

Theater, Kunst, Musik, Konzerte, Galerien, Museen, Tanz & die großen und kleinen Bühnen der Stadt: Wir zeigen Euch unsere liebsten kulturellen Momente in Düsseldorf.

strike a pose Düsseldorf 2023 • Festival für Kunst, Mode und Style

Werbung • Das strike a pose Festival hat sich zu einem kleinen Highlight im Düsseldorfer Veranstaltungskalender entwickelt. 2023 geht strike a pose bereits in die dritte Runde: Das neuartige Kunst- und Kulturfestival macht es sich in bisher einzigartiger Form zur Aufgabe, kreative Positionen an den Schnittstellen zwischen Kunst, Mode und Style zusammenzubringen. Vom 2. bis zum 4. Juni 2023 bündelt strike a pose mit einem umfassenden Festivalprogramm zwei Schwerpunkte, welche die Region und Nordrhein-Westfalen auszeichnen: Kunst und Mode. Präsentiert werden Arbeiten von Künstler*innen, Designer*innen und Labels der nordrhein-westfälischen Kunst- und Modeszene – darüber hinaus wird es eine kuratierte Auswahl israelischer Positionen geben.

Harry Styles • Love On Tour 2023 Düsseldorf

Werbung • Nach einer ausverkauften 43-tägigen Arena-Tournee, umjubelten Stadienauftritten in 2021/2022 und zwei speziellen One-Night-Only-Shows in New York und London können die Fans auf der mit Spannung erwartete Tournee von Superstar Harry Styles live erleben, wie sich ikonische Veranstaltungsorte auf der ganzen Welt in „Harry’s House“ verwandeln. Das ist nämlich der Name seines neuen Albums. Die Europatour 2023 wird auch Harrys erste komplette Stadiontour hier bei uns in der Region sein – am 27. und 28. Juni macht er gleich zwei Mal in Düsseldorf halt! 

Anna Pascher

Von der Mode zur Kunst: Anna Pascher kehrt nach 10 Jahren Berlin mit ihrer Familie zurück nach Düsseldorf. Nach ihrem Studium für Modedesign in Düsseldorf gründet sie mit ihrem Mann Gilles in Berlin ein Unternehmen für Corporate Fashion – bis die Pandemie kommt und ihnen ihre Kunden, die hauptsächlich in Gastronomie und Hotellerie angesiedelt sind, wegbrechen. Für Anna und ihren Mann ein Grund, sich darauf zu besinnen, was sie eigentlich wirklich machen möchten, von morgens bis abends.

TANZ NRW 23

Elf Tage, neun Städte, drei Uraufführungen: Zum neunten Mal wird Nordrhein-Westfalen während des biennalen Festivals tanz nrw zur Plattform für zeitgenössischen Tanz. Von Münster bis Bonn ist vom 4. bis 14. Mai 2023 eine Auswahl der aktuellsten Produktionen von 23 in NRW arbeitenden Choreograf:innen und Kollektiven zu sehen.

APPROXIMATION FESTIVAL 2023

Entstanden aus der Idee, Grenzgänger*innen auf dem Klavier und in der Welt der Tasten eine Bühne zu geben, entstand bereits 2005 das Approximation Festival im Salon des Amateurs. Noch klingen aus der letzten Ausgabe des Festivals im November 2022 die Neukomposition des Composer in Residence Bryce Dessner oder der elektrisierende Sound von Fågelle nach. Bekannt für musikalische Premieren durch Komponist*innen, gibt es in diesem Jahr neben der Verlegung in den Frühling eine weitere Premiere: Das experimentelle Approximation Festival ist am 18. und 19. Mai 2023 in seiner 18. Ausgabe zum ersten Mal im FFT Düsseldorf zu Gast. Der Düsseldorfer Komponist und Pianist Volker Bertelmann, der für seine Arbeit dieses Jahr einen Oscar gewann, kuratiert wie gewohnt besondere Künstler*innen für das Approximation Festival.

Akademie-Galerie – Die Neue Sammlung

Von 20. April bis 09. Juli 2023 präsentiert die Akademie-Galerie unter dem Titel Die Neue Sammlung aktuelle Werke der Absolvent*innen der Kunstakademie aus den Jahren 2021 und 2022. Die Werke von mehr als hundert der insgesamt 130 ehemaligen Studierenden werden in vier Ausstellungen präsentiert, die sich in Medien und Gestaltung stark voneinander unterscheiden.

wwwforum – Virtual Residency Programm

Das NRW-Forum Düsseldorf öffnet mit dem wwwforum einen virtuellen Raum, der Künstler*innen und Besuchenden ein Experimentierfeld bietet. Die dreidimensionale Landschaft ist ein gemeinsamer Ort für künstlerisches Schaffen und Veranstaltungen, Ausstellungen und digitale Experimente. 

DIE TOTE STADT

Brügge sehen – und leben! Die tote Stadt ist eine anrührende Oper über das Überwinden grenzenloser Trauer von Erich Wolfgang Korngold, in filmmusikreifem Gewand. Nachdem das Stück am Sonntag, den 16. April 2023 Premiere in der Düsseldorfer Oper gefeiert hat, folgen bis Ende Mai weitere Termine. Schnell sein lohnt sich, denn die Karten werden knapp. Eine Besonderheit an dieser Inszenierung ist der Einsatz des digitalen Opernglases, mit dem ergänzende digitale Inhalte in Augmented Reality (AR) den Besuch der Oper um eine Dimension erweitern.

ROGERS

Die Rogers sind zurück – mit ‚Rambazamba & Randale‘ kündigt die Düsseldorfer Punk-Rock-Band stilgetreu bei angemessener Lautstärke und voller Energie das bevorstehende Album an, das am 14. April 2023 erscheint. Wir trafen Gitarrist Chri Hoffmeier und Bassist Arthur Freund zum Interview und sprachen mit den beiden über – was sonst – Musik, über Inspiration, Vorbilder, eine Begeisterung für Bill Kaulitz  und wichtige Spielorte in der Stadt. Dazu zählt auch das Stahlwerk, wo am 15. April das Releasekonzert  zum neuen Album stattfindet, das die ein oder andere Überraschung bereithält. 

free:pop Volume 2 – VOLUME UP FOR UNDERREPRESENTED VOICES

Werbung • Die Konzertreihe free:pop – für mehr Gleichberechtigung im Pop – geht in eine neue Runde. Am langen Wochenende vom 17. – 20. Mai finden vier Konzertabende im PONG im Foyer des NRW-Forums statt. Mit dabei sind Kat Frankie (solo), Brockhoff, Ami Warning, Liser, Mina Richman, Magi Merlin, Becky Sikasa und LIN. Tickets gibt es für 7€ pro Abend. Der Erlös der free:pop- Veranstaltungen wird zur Unterstützung von mutigen Frauen im Iran an HÁWAR.help gespendet. HÁWAR.help hat die feministische Revolution in Iran von Beginn an begleitet, unterstützt und versteht sich als Sprachrohr der Freiheitsbewegung für die Menschen- und Frauenrechte in Iran.