LIVE LAB STUDIOS

Mit dem Concept Store LIVE LAB STUDIOS im Herzen des Loretto-Viertels bietet die Designerin Stephanie Hahn seit September 2020 ein völlig neues Einkaufserlebnis an. Mit diesem innovativen Konzept im Sinne von „Luxus neu denken“ kreiert die Düsseldorferin einen einzigartigen Raum, in dem Design, Mode, Kunst, Kultur und Kosmetik vereint und eine neue Art der Wertigkeit und Nachhaltigkeit zelebriert werden.

LIVE LAB STUDIOS sieht sich als einen interdisziplinären Retail Space, als Refugium und als eine Art Salon. Hier werden Produkte und Ideen einer neuen Generation von Designern und Visionären präsentiert, die sich einer herausragenden Qualität sowie einer ganzheitlich nachhaltigen Herstellung verschreiben. Gestartet wurde das Store-Konzept im September des Corona-Jahres 2020. Nicht unbedingt das leichteste Eröffnungsjahr für ein neues Konzept, aber dank Shopping-Möglichkeiten wie „Call & Collect“ oder „Click & Meet“ durchaus umsetzbar.

Als Modedesignerin ihres eigenen Highend-Tailoring-Labels 22/4_HOMMES_FEMMES legt Stephanie Hahn seit jeher den größten Wert auf Qualität. Dabei steht ebenfalls von Anbeginn eine gezielte Auswahl an qualitativ hochwertigen und in Europa hergestellten Stoffen und ihrer anschließenden Fertigung in Deutschland auf dem Plan.

Von Düsseldorf aus geht es 2009 direkt nach Paris, um im Rahmen der Fashion Week ihre Kollektion made in Germany international bekannten Einkäufern und Boutiquen zu zeigen. 2011 wird die Herrenkollektion des Brands dann offiziell in den Pariser Fashion Show Calendar aufgenommen. Die Womens- als auch Menswear findet weltweit konsequent Anhänger. Die geradlinig designten und luxuriösen Understatement-Pieces verfolgen seit jeher eine konstante Linie der zeitgemäßen Klassik und unaufgeregten Perfektion.

Das Rad der Mode-Industrie dreht sich mit den Jahren immer schneller und so entscheidet sich Stephanie Hahn 2018, sich aus der französischen Modehauptstadt zurückziehen und sich auf ihre Düsseldorfer Wurzeln zu besinnen. 2019 wird die Idee geboren, einen eigenen Multi-Label-Concept Store mit „Green Luxury“-Anspruch in der Heimatstadt zu gründen. Dieses Store-Konzept soll die Idee repräsentieren, was einst den allgemeinen Ursprung eines Concept Stores definierte: Als ein einzigartiger Ort zu gelten, an dem Designer und Brands aus den Bereichen Design, Mode, Kunst, Kultur und Kosmetik gemeinsam präsentiert werden und die allesamt einer neuen Art der Wertigkeit entspringen.

Allein schon das „Geschäft“, das sich im Hinterhof des Fürstenwalls 66 befindet, ist ungewöhnlich für Düsseldorf und versetzt einen sofort in die wundersame Welt von „Alice im Wunderland“: Durch eine blaue Haustür gelangt man in den malerischen Hinterhof. LIVE LAB STUDIOS befindet sich im hinteren Bereich des künstlerisch gestalteten Palmen- und Rosengartens; in einem Teil des historischen Gebäudes, das vor 120 Jahren ein Kontorhaus für Wein und Spirituosen war.

Das Studio im minimalistischen weißen Interieur besitzt die Atmosphäre einer modernen Galerie, in dem die Verkaufsobjekte wie Kunstwerke anmuten. Selbst die zahlreichen Pflanzen, die nicht nur als Deko funktionieren, sondern wie eine Art grüne Lunge das Raumklima steuern, wirken fast wie Kunstobjekte. Neben der eigenen Mode-Edition von Stephanie Hahn gibt es bei LIVE LAB STUDIOS mit Liebe und Sorgfalt kuratierte Produkte, die nicht von der Stange, sondern nachhaltig und ungewöhnlich sind – eben exklusive Liebhaberobjekte, die man erst entdecken muss und die größtenteils noch nicht in Düsseldorf erhältlich sind.

So gibt es zum Beispiel ungewöhnliches Möbel-Design aus recyceltem Plastik vom niederländischen Top-Designer Dirk Vander Kooij, texturierte Glas-Unikate von Jochen Holz aus London, exquisite und rein natürliche Unisex-Düfte von Abel Odor, Handtaschen aus feinstem Leder von Lutz Morris, hocheffektive Pflegeprodukte der Naturkosmetikmarke Le Pure, handgestrickte Pullover und Cardigans der belgischen Marke E With Love sowie handgefertigte Babouches vom Pariser Label CALLA. Das Besondere bei CALLA: Das Obermaterial der Pantoffeln besteht aus Stoffen von alten marokkanischen Berberteppichen. So sind alle Schuhe einzigartig und echte Unikate. Jede Marke steht für sich; über jeden Designer kann etwas Besonderes erzählt werden.

Warum eigentlich Düsseldorf als Standort und nicht das coole, avantgardistische Berlin, wo LIVE LAB STUDIOS auch gut hinpassen würde? „Berlin zieht natürlich viele Leute an. Aufgrund dessen gibt es natürlich auch ein immenses Angebot an innovativen Konzepten und Flächen; die manchmal auch mehr oder weniger in Konkurrenz zueinander treten können. Düsseldorf hat mit der Kunst- und Musikkultur eine sehr alte Geschichte. Diese Subkulturen sind immer noch vorhanden, was unter anderem den Charme von Düsseldorf ausmacht. Hier hat mir einfach etwas wie LIVE LAB STUDIOS gefehlt; etwas, was gegen den kommerziellen Strom schwimmt und Retail neu definiert. Deswegen wollte ich hier mit LIVE LAB STUDIOS ein Zeichen setzen.“

Dieser besondere Ort ist wie eingangs schon erwähnt nicht nur ein Concept Store, sondern auch eine offene Fläche, die für jegliche Visionen und Konzepte einen Raum bietet. So sind in Zukunft neben Kunst- und Kultur-Projekten auch Lesungen, Workshops oder Pop-Up Dinner angedacht. Das Team arbeitet fleißig am Onlineshop, der im Juni gelauncht wird und verfolgt neue Ideen wie einen „LIVE LAB STUDIOS Pop Up Salon“ in Berlin in der Beletage des Schmuckkünstlers Georg Hornemann. Ebenfalls geplant ist, dass die rund 200 Quadratmeter große Fläche konkret für neue und digitale Nutzungsmöglichkeiten geöffnet wird und für Kunst-, Performance- oder Multimedia-Projekte zur Verfügung steht.

Im Zuge dessen ist auch die erste Kunst-Kollaboration „Fem Art No. 1“ entstanden. LIVE LAB STUDIOS wird im Rahmen des Galerie-Wochenendes „DC Open“ vom 3. bis zum 6. September 2021 zu einem interaktiven Ort, an dem Fashion, Design, Kunst und Kultur eine Bühne geboten wird.

Die Künstlerinnen Cristiana Cott (Meisterschülerin Kunstakademie Düsseldorf) und Rebekka Benzenberg (Absolventin Kunstakademie Düsseldorf) setzen sich für diese neue Ausstellungsreihe in ihren kraftvollen Arbeiten auf unterschiedliche Weise mit den Themen Konsum und -verhalten, Feminismus, Nachhaltigkeit, Re- und Upcycling und einer gesellschaftskritischen Reflektion unserer heutigen Werte auseinander.

Außerdem verfolgt der Projektname „Fem Art“ die Idee, ganz bewusst weibliche Akteurinnen im Kontext der modernen Kunst zu zeigen und ihnen sowie ihrer Botschaft eine neue Plattform zu ermöglichen. So findet bei LIVE LAB STUDIOS unabhängig von der Funktion eines Stores sowohl ein digitaler als auch analoger Austausch statt. Ein neuer Ort, der auch als Begegnungsstätte für den Diskurs über die Welt von Morgen fungiert.

Man kann also mit Recht behaupten, dass es mit LIVE LAB STUDIOS etwas noch nie in dieser Form Dagewesenes in Düsseldorf gibt. Oder wie Gründerin Stephanie Hahn zusammenfassend beschreibt: „LIVE LAB STUDIOS fungiert als Brücke und Botschafter für und zwischen dem Konsumenten und Designer, Künstler und Produzenten. So zeigen wir eine neue Art der Produkt-Live-Erfahrung mit detaillierten Informationen und inspirierendem Storytelling.“

LIVE LAB STUDIOS (im Hinterhof)

Fürstenwall 66
40219 Düsseldorf

WebsiteFacebook • Instagram

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

Zahlungsmöglichkeiten

EC-Card, Mastercard, VISA, PayPal, bar

Text: THE DORF / Pia Sundermann
Foto: Titelfoto: Stefan Milev for LIVE LAB STUDIOS / derKristof / www.derkristof.com & LIVE LAB STUDIOS
© THE DORF 2021

Mehr von THE DORF

#8 SMALL-TALK, CORONA & SONST SO, MORPHORIA?

Marco Schmidt und Alex Michalakopoulos sind zwei der vier Gründer der Designagentur...
Weiterlesen