Optik Kittel

Kompetenz trifft Coolness Deluxe – und zwar in Heerdt. Optiker Karsten Kittel eröffnete 2002 seinen Laden am Nikolaus-Knopp-Platz. Das war gleichermaßen Zufall und Schicksal: Er lernte bei der Optikerkette, die sich zuvor in den Räumlichkeiten befand. Als diese das Geschäft schloß, entschied er kurzerhand, sein eigenes an gleicher Stelle zu verwirklichen.

Nach einem Komplett-Umbau findet man nun statt altbackenem Interieur eine fein selektierte Auswahl an Brillen im Umfeld von Platten von Deichkind, den Beastie Boys oder Tupac Shakur. Kittels Schriftzug prangt in neonfarbenen Schnüren, eine Arbeit vom Düsseldorfer Label “mutabel” unübersehbar an der Rückwand und auch diverse Fortuna-Fanartikel haben sich hier verewigt. Im Großen und Ganzen entsprechen die Räumlichkeiten eher einem gemütlichen Wohnzimmer, in dem ständig Freunde (oder die, die es noch werden wollen und sollen) ein- und ausgehen als dem klassischen Ideal eines Optiker-Geschäfts.

Und da ein stylisches Wohnzimmer auch coole Bewohner braucht, entwickelte Karsten mit der Zeit seine Leidenschaft für Messen und die Entdeckung kleiner Manufakturen. Am liebsten sind ihm europäische und wenn möglich deutsche Hersteller, berichtet er. Seine erspähten Schätze findet man hier an jeder Ecke. Ob „Dick Moby“, die Brillen aus recyceltem Material herstellen oder die Gestelle aus dem 3D-Drucker von „Klenze & Baum“. Sie alle sind hier – von konventionell bis Pornstar-like. Dabei stechen zwei Marken besonders ins Auge: Das Unternehmen „Andy Wolf“, bei dem Karsten fast nicht mehr aus dem Schwärmen kommt und die deutsche Firma „Funk“. Beide Produzenten brillieren mit Trendsicherheit und der Liebe zum Handwerk. Aber auch „helden“, deren Produkte absolut antizyklisch zum kommerziellen Trendrhythmus arbeiten, mischt sich hier dazu. Für diese immer wieder neuen Lieblinge kommen seine Kundinnen und Kunden nicht nur aus allen Bezirken Düsseldorfs zu ihm, sondern aus ganz Deutschland.

„Die Brille muss zum Charakter passen“, erzählt er und unterstreicht damit ganz klar, was ihm wirklich wichtig ist: Persönlichkeit vor Kommerz und die Symbiose von Mensch und Handwerk. Er liebt die Vielfältigkeit seiner Kunden gleichermaßen wie sie ihn für seine Leidenschaft als Optiker schätzen. Wer sich also ein Stück neues Lebensgefühl gönnen möchte, sollte den Weg nach Heerdt nicht scheuen und seine ausgewählte Brille gleich auf den formschönen Tafeln notieren lassen.

Was schätzen Eure Freunde an Euch? Hoffe das „gewisse Etwas“ aber wahrscheinlich ist es der Preis.

Was sagen Eure Feinde über Euch? Na, Feinde hab ich hoffentlich nicht, wahrscheinlich würde das Wort Laberkopf fallen.

Was bringt die Zukunft? Kurzfristig der Fortuna wohl die Zweite Liga, langfristig ein Platz im Mittelfeld und DFB Pokal. Bei mir persönlich kann es gerne so weiterlaufen.Wobei ein fetter Lottogewinn und volleres Haupthaar wären ne coole Option.

Eure liebsten Nachbarn? Die Friseurinnen von nebenan, die in der Kippenpause bei mir vor der Tür stehen und erzählen wie doof die Typen vom Wochenende waren. Seit noch nicht allzu langer Zeit haben wir noch ein echt nettes Cafe ums Eck.

Vielen Dank!

Text: Miriam Backhaus
Fotos: Kristina Fendesack
© THE DORF 2019/20

Optik Kittel

Nikolaus-Knopp-Platz 18
40549 Düsseldorf

Website • Facebook • Instagram

Öffnungszeiten

Mo 15 – 19 Uhr
Di – Fr 11 – 19 Uhr
(Mittagspause 13:30 – 15 Uhr)
Sa 11 – 14 Uhr

Zahlungsmöglichkeiten

Cash und EC

Mehr von MIRIAM

Tannendiele

Dass die Tannenstraße ein Juwel im Norden von Düsseldorf ist, ist längst...
Weiterlesen