Film • Japan in Düsseldorf. Eine Heimatgeschichte.

Little Tokyo Map von der Agentur KittoKatsu für Düsseldorf Tourismus

Werbung • Düsseldorfs „Little Tokyo“ ist längst bekannt, in der Landeshauptstadt lebt die größte japanische Community Deutschlands. Gemeinsam mit der Agentur Parasol Island hat Düsseldorf Tourismus erstmals das japanische Herz der Stadt dokumentiert. Herausgekommen ist der zehnminütige Film „Japan in Düsseldorf. Eine Heimatgeschichte“, der Portraits zeichnet und zeigt, warum Japan in Düsseldorf zu Hause ist – und der große Lust auf den Japantag am 13. Mai 2023 macht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Straßenzüge rund um die Immermannstraße sind über Düsseldorfs Stadtgrenzen hinaus als Little Tokyo am Rhein bekannt. Besucher*innen stehen hier für Ramen an, besuchen Supermärkte und studieren die Auslagen der Geschäfte. „Japanisches Leben hat in Düsseldorf Tradition und eine ganz aktive Infrastruktur, die über Gastronomie und Handel hinausgeht. Die historische Entwicklung und die lebendige Community machen das Viertel zu dem bekannten Highlight, für das viele Menschen die Stadt besuchen. Unser Film zeigt das sehr nah und intensiv und legt so eine neue Perspektive auf Little Tokyo frei“, so Ole Friedrich, Geschäftsführer von Düsseldorf Tourismus.

Insgesamt sechs Personen geben in dem gut zehn Minuten langen Film Einblick in ihr ganz eigenes japanisches Leben in Düsseldorf: Keramikkünstler Jimu Kobayashi, Gastronom Masao Kobayashi, Zauberer Yuta Maruyama, Food-Influencerin Miki ‚Mila‘ Furue sowie Tänzerin Kunie Baba und ihr Sohn, der Choreograf Takao Baba. Japanologe Dr. Konstantin Plett erklärt, welche äußeren Einflüsse und Entscheidungen Little Tokyo möglich gemacht haben und warum Düsseldorf zum internationalen Anziehungspunkt für japanisches Leben und dessen Fans geworden ist.

Umgesetzt hat Düsseldorf Tourismus den Film mit der Agentur Parasol Island. „Dass der Film den Menschen so nah kommt, verdanken wir der hervorragenden Arbeit des Parasol-Teams. In vergleichsweise kurzer Zeit haben sie die Protagonist*innen gefunden und ihre Geschichten so eingefangen, wie wir es uns für das Projekt gewünscht haben“, so Friedrich.

„Japan in Düsseldorf. Eine Heimatgeschichte“ ist ab dem 4. Mai 2023 online zu sehen, begleitet von einer Social-Media-Kampagne. Der Japan-Tag Düsseldorf/NRW findet am 13. Mai statt >> www.japantag-duesseldorf-nrw.de

Wir sind glücklich über die erneute Partnerschaft mit Düsseldorf Tourismus und Parasol Island und es war uns eine Freude ein Teil dieses schönen und für die Stadt wichtigen Projekts und Themas zu sein.

Die tolle Little Tokyo Map von KittoKatsu ist übrigens hier zum Download erhältlich!

(c) THE DORF, 2023
Text: Presse
Bilder: Screenshots aus dem Film „Japan In Düsseldorf. Eine Heimatgeschichte“ von Parasol Island für Düsseldorf Tourismus, Titelbild: Cover der Little Tokyo Map der Agentur KittoKatsu für Düsseldorf Tourismus, letztes Foto: Kristina Fendesack

Mehr von THE DORF

SMALL-TALK, TERMINE & SONST SO

Nächste Woche beginnt der Weihnachtsmarkt und das Jahr ist gefühlt schon fast...
Weiterlesen