EVA & GUIDO ZIMMERMANN

Name: Eva & Guido Zimmermann
Stadtteil: Zoo
Job: Art-Direktor*in/Grafikdesigner*in

Mitbewohner: Unsere Tochter Toni, 3 Jahre
www.guidozimmermann.com

Aktuell spielt sich der Großteil des sozialen Lebens an einem Ort ab – den eigenen vier Wänden. Aber wie wohnen die Düsseldorfer? Wie arbeiten sie derzeit im Homeoffice? Wie sind sie eingerichtet? Wir baten Düsseldorfer Menschen, uns einen Einblick in ihr Zuhause zu geben. Jeder offenbart dabei soviel wie er möchte, durch die eigene Kameraführung sind alle Bilder sehr individuell, aber umso persönlicher.

Den Auftakt unserer neuen Serie macht heute das Art-Direktor*innen-Ehepaar Eva und Guido Zimmermann, die zusammen das Designbüro “ZIMMERMANN – Büro für visuelle Kommunikation” führen. Die beiden leben noch nicht allzu lange mit ihrer Tochter Toni im Düsseldorfer Zoo-Viertel. Die Wohnung haben sie vor knapp einem Jahr in Eigenregie kernsaniert. Das Ergebnis der Sanierung, ihre neuen und alten Lieblingsstücke und -orte in der Wohnung und in der Stadt verraten sie uns heute im Interview.

Eva.

Was sollten unsere Leser über Dich wissen?
Düsseldorfer Mädsche, Kiwi im Herzen, mit chronischem Fernweh und einer Leidenschaft für HipHop und Tschaikowsky.

Guido.

Was sollten unsere Leser über Dich wissen?
Düsseldorfer Jong, Genießer und Hiphop-Fan, der die Welt auch gerne durch seine Kamera beobachtet.

Ohne was/welchen Gegenstand könnt Ihr nicht leben?
Eva: Zahnbürste
Guido: Kopfhörer

Euer ältestes Teil in der Wohnung? 
Unsere Truhe. (Siehe Foto.) Ein Familien-Erbstück aus Guidos Familie. Jetzt wirds kompliziert: Sie gehörte den Eltern der Schwester von Guidos Oma. Sie haben sie ca. 1900 zur Hochzeit geschenkt bekommen.

Euer Lieblingsdesignstück?
Guido: Unser altes SABA Radio. (Siehe Foto.) Diesen Klassiker habe ich einem alten Opi auf dem Trödel abgekauft. Der Zustand war nicht mehr der Beste. Deshalb habe ich das ursprünglich braune Radio abgeschliffen und weiss lackiert. Auch wenn es beim Anschalten tierisch knackt und knarzt ist es schon zweimal mit uns umgezogen und uns sehr ans Herz gewachsen.

Eva: Unser kleiner Vintage-Badezimmerspiegel. Ein Teil, das ich letztes Jahr im März während des ersten Lockdowns in einem Laden in Flingern bestellt habe, um die lokalen kleinen Shops zu unterstützen

Eure Lieblingspflanze?
Eva: Unser Oleander auf dem Balkon. Vor allem wenn er im Sommer pink blüht (siehe Foto).
Guido: Oberst Hati (siehe Foto)

Eure Lieblingsdeko?
Eva: Die schwarze Koi-Vase im Bad (siehe Foto).

Euer Lieblingsbild / Artwork?
Eva: Die alte Palmen-Lithografie aus einem kleinen Geschäft in Harlem (siehe Foto.)
Guido: Die beiden Brosmind Bilder aus Barcelona. (siehe Foto.)

Habt Ihr einen absoluten Fehlkauf?
Unsere fake Vitra-Eames-Bürostühle. Die quietschen tierisch bei jeder Bewegung. Kaufste billig…

Euer Lieblingsspiel?
Puzzle. Am liebsten die Städte Puzzle von EBOY. Zur Zeit aber eher My little Pony (siehe Foto).

Eure Lieblingsbeschäftigung im Lockdown?
Eva: Zelten und Lagerfeuer im Garten (siehe Foto).
Guido: Digitale Hip-Hop-Parties organisieren und feiern (siehe Foto).

Euer nächstes Renovierungsprojekt?
Danke. Aber unser Bedarf ist nach der Kernsanierung vor genau einem Jahr gedeckt (siehe Foto).

Dein Lieblingsessen?
Eva: Selbstgemachte Pasta Bolognese
Guido: Spaghetti Aglio Olio e Peperoncino (siehe Foto)

Euer Lieblingsgetränk?
Eva & Guido: Cortado

Eure Food-Take-Away-Empfehlung:
Eva: EmBrass
Guido: Askitis

Das erste Restaurant, das Ihr nach Lockdown besuchen werdet, ist:
Eva: Bar Olio
Guido: Noa Foodbar

Euer Lieblingscafé:
Eva & Guido: GREGER im Hafen

Eure Lieblingsplatte oder Musik?
Guido: Chat Faker / Build on Glass
Eva: Joe Cocker / Greatest Hits

Euer Lieblingsshop:
Eva: Aest
Guido: Pop Up Outlet im Hafen

Eure Lieblingsbar:
Eva: Seifenhorst
Guido: Rekord

Euer Lieblingsort in der Stadt:
Eva & Guido: Unser Happy Place war immer das alte Holzdeck am Industriehafen hinter dem Hyatt. Da ist es oft menschenleer und man kann den Sonnenuntergang am Wasser geniessen. Nun sind wir vor einem Jahr umgezogen. Somit wird das mit dem spontanen Sundowner dort etwas schwieriger. Und in absehbarer Zeit wird da sowieso alles abgerissen und neugemacht. Zeit für uns, uns in unserem neuen Viertel einen neuen Spot zu suchen.

Vielen Dank!

(c) THE DORF, 2021
Fotos: Eva und Guido Zimmermann
Interview: Tina Husemann

Mehr von TINA

Review • Stijl Designmarkt

Im Oktober 2014 gastierte erstmals der Stijl DesignMarkt in Düsseldorf. Rund 100...
Weiterlesen