LOLA LASH UND DARIA PENZINA • LOLA LAND NEO REVUE @ CAPITOL THEATER

Pünktlich zum Pride Month kommt die Show LOLA LAND NEO REVUE zurück auf die Bühne des Capitol Theaters. Das bunte Showkonzept in, für und aus Düsseldorf, das vielfältige Kunst präsentiert, haben die Drag Queen Lola Lash und die Choreografin Daria Penzina gemeinsam ins Leben gerufen. LOLA LAND ist eine Mischung aus Artistik, Burlesque, Drag, Frame-up und Poledance. Für ihre Show am 7. und 8. Juni 2024 haben die beiden, wie immer, verschiedene nationale und internationale Künstler:innen eingeladen. Diesmal sind unter anderem die Freifrau von Kö! und Vertreter:innen der Voguing Community dabei. THE DORF hat Lola und Daria zum Interview getroffen, wo sie uns mehr über ihre bevorstehende Reise ins LOLA LAND und die Show zwischen Tanz und Glamour erzählen. (Hier gibt es noch einige Resttickets für Freitag, den 7. Juni und Samstag, den 8. Juni!)

Was verbirgt sich hinter Lola Land? Beschreibt die bisherige Reise! Lola: Lola Land ist die sexiest Show in #thedorf! Wie servieren die Kunst von Burlesque, Drag, Poledance, Tanz und auch Akrobatik etwas heißer, als das Publikum es gewöhnt ist.

Daria: Unsere bisherige Reise war sehr aufregend, wir haben großartige Gastkünstler:innen da gehabt, unsere Dance-Crew hat sich sehr entwickelt und vor allem haben wir das beste Publikum! Es macht uns unglaublich viel Spaß immer wieder etwas Neues für unsere Gäst:innen zu zaubern.

Wie kam Eure Zusammenarbeit zustande und wie unterteilt Ihr Eure Aufgabenbereiche? Kennengelernt haben wir uns im Studio PoleLand, in Düsseldorf Oberbilk, wo wir beide unterrichten. Dort sind wir uns das erste Mal begegnet und haben ein paar kleinere Sachen zusammen gemacht. Immer wieder wurde uns dann die Frage gestellt: Wo kann man euch sehen? Wo tretet ihr auf? Dazu konnten wir immer wenig sagen, kamen darüber aber ins Gespräch. Wir haben über unsere Visionen und Ideen gesprochen, und schnell gemerkt, dass wir in vielen Sachen ähnlich denken und den gleichen ästhetischen Anspruch haben an das Produkt, das wir kreieren möchten.

So ist am Ende die Lola Land Neo Revue entstanden. Es war immer klar, dass Lola das Hosting übernimmt und Daria sich um den choreografischen Part der Show kümmert. Eins unserer Ziele war und bleibt es, dem Publikum unsere Disziplinen, Drag und Frame-Up, näher zu bringen. Kreativ sind wir beide gleichberechtigte Ideengeber, brainstormen sehr viel und treffen die Entscheidungen immer zusammen. Das wichtigste für uns ist dabei eine sehr offene und klare Kommunikation.

Was sind die Neuerungen zu den bisherigen zwei Shows? Wir halten an unserem Grundkonzept einer klassischen Revue fest, bei der wir unserem Publikum unterschiedliche Kunstgenres präsentieren. Es ist uns wichtig experimentell zu bleiben und unsere Linie durchzuziehen. Trotzdem hören wir auch auf die Meinung unseres Publikums. Nach der letzten Show hatten wir um Feedback gebeten und einige Menschen haben sich die Zeit genommen dies, teilweise sehr ausführlich, zu tun. Das wissen wir sehr zu schätzen. Was sehr gut ankam, waren Gruppennummern und deshalb haben wir unser Konzept erweitert und eine ganz junge Truppe aus München eingeladen. Der Style der Girls passt gut zu uns und wir freuen uns sehr ihnen eine Bühne, außerhalb von Competitions, anbieten zu können.

Welche Künstler:innen erwarten die Gäste? Auf welche Highlights können sich die Besucher:innen freuen? Es erwarten Euch zwei tolle Burlesque Künstlerinnen: Die temperamentvolle Ginevra Joyce aus bella Italia und eine der heißbegehrten Favoritinnen unserer Prämiereveranstaltung Foxy Oh Littledeath. Diese tollen Frauen bringen zwei sehr unterschiedliche Burlesque-Feelings auf die Bühne. Die Künstlerin Izabel Kuzelyte aus Litauen hat ein paar Specials für uns vorbereitet. Ihre Musikalität such ihresgleichen und wir freuen uns unglaublich, dass sie mit uns arbeitet und zwei besondere Stücke für den Abend kreiert. Und wir haben die Vogue Community mit House of Audacity dabei. Was dann auf der Bühne passieren wird, können wir nur raten, aber es wird sicher niemanden kalt lassen!

Ihr habt bei den Shows auch oft internationale Künstler:innen zu Gast. Wie wählt Ihr die Gäst:innen aus und wie sind Eure internationalen Verbindungen zu diesen? Es gibt unglaublich viele wunderbare Artistinnen und Artisten da draußen. Manche unserer Gäste, wie Clea de Velours, haben wir schon lange vorher bewundert und uns dann einfach getraut, sie anzufragen. Es war und bleibt uns wichtig tolle Künstler:innen zu zeigen. Andere Menschen wie Lea oder Josh Taylor kannten wir eigentlich eher als Pole Instructors. Aber deren Können und Persönlichkeiten ließen uns glauben, dass die beiden viel mehr drauf haben und unbedingt auf eine Bühne gehören. Und wir haben uns nicht getäuscht, beide sind Publikumslieblinge! Und endlich wird auch sie auf unserer Bühne stehen und nicht nur nach der Show Törtchen verteilen: Die Freifrau von Kö! Auch Madame werden wir Euch so präsentieren, wie Ihr sie noch nicht kennt.

Wie lange probt Ihr durchschnittlich für eine Show und wie laufen die Vorbereitungen allgemein? Daria: Oha… ehrlicherweise ist es teilweise ein absolutes Chaos… an dieser Stelle ein besonderer Dank an unser Team!

Lola: Das liegt aber eher daran, dass wir so viele Ideen haben, dass wir eigentlich 20 Shows kreieren könnten. Aber am Ende haben wir nur einen Abend, deshalb müssen Entscheidungen getroffen werden, was uns teilweise nicht immer einfach fällt. Vieles entsteht im Prozess, durch Ausprobieren und Fehler machen, denn nicht alles, was im Kopf super aussieht, funktioniert im echten Leben. Die Hauptprobezeit ist einige Wochen vorher, wenn dann wirklich alles steht.

Was gefällt Euch am Capitol Theater als Kulisse besonders? Das Capitol Theater bietet uns das Ambiente, das wir uns wünschen. Die kleinen Tische und die großen Spiegel und Kronleuchter im Club des Capitols, so wie die Bar, an der sich die Gäste auch während der Show ihre Getränke holen können, tragen zu der lockeren und ungezwungenen Stimmung bei, die wir erzeugen möchten. Wir sind jetzt zum dritten Mal in dem Saal und unsere Zusammenarbeit mit dem Haus hat sich auch toll entwickelt. Es macht Spaß mit dem Team dort.

Was wünscht Ihr Euch für die Show? Daria: Das wichtigste ist weiterhin Spaß an unserer Show zu haben und unser Publikum damit zu begeistern. Wir sind jetzt schon etwas gewachsen und spielen direkt zwei Abende hintereinander! Aber es wäre toll, wenn wir irgendwann es schaffen ein paar ganz große Künstler:innen nach Düsseldorf zu bringen. Dafür brauchen wir aber etwas andere Budgets und Finanzierungsideen. Mit der Zeit kommen aber sicherlich auch die.

Wie siehst Du die Drag Szene in Düsseldorf? Lola: Die Szene ist auf jeden Fall super gewachsen in den letzten Jahren, was ich sehr schöne finde! Ich erinnere mich noch an die tollen Queens wie Sergio Abajour und Kim Davis, die sehr aktiv waren. Dann ist es etwas ruhiger geworden. Nun gibt es endlich Raum, den sich Drag Artists erobern: Es gibt viele, explizit quere Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen, es ist viel politischer geworden. Das freut mich sehr, denn Düsseldorf hat vor einigen Jahren sein Szeneviertel verloren. Viele Bars, Cafés und andere diverse Läden sind verschwunden. Jetzt kommt wieder mehr sichtbar queres Leben in die Stadt. Zwar mehr verteilt, aber es ist da und es ist toll. Ich freue mich sehr darüber!

Was bringt die Zukunft? Lola: Da ich nebenbei auch als Medium tätig bin, kann ich Euch sagen, dass die Zukunft auf jeden Fall mehr Sonne, Freizeit und Sexyness bringen wird!

Daria: Die Zukunft hält hoffentlich mehr Freiräume für alle Menschen in der Hinterhand. Wir, auf jeden Fall, arbeiten dafür, dass unsere Gesellschaft offener und bunter ist und Menschen einander mit Respekt begegnen.

Vielen Dank!

Tickets zur Show bekommt Ihr hier.

LOLA LAND NEO REVENUE
7. und 8. Juni 2024

Capitol Theater Düsseldorf
Erkrather Straße 30
40233 Düsseldorf
www.capitol-theater.de

(c) THE DORF, 2024
Text: THE DORF
Fotos: siehe Bildbeschreibungen

Mehr von Redaktionsteam THE DORF

OKTOBER-TIPPS #2 • WOCHENHIGHLIGHTS

Mit dem Einzug des ersten Herbstwetters halten wir für diese Woche eine...
Weiterlesen