Will McKinney-Raphelt • SONY MUSIC GERMANY

Der Düsseldorfer Herbst wird laut und musikalisch. Am 13. November 2022 finden die MTV EMAs im PSD Bank Dome statt und das geht natürlich nicht spurlos an uns vorbei! Bereits ab dem 4. November 2022 wird bis zur Preisverleihung mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen gefeiert und auf den internationalen Besuch hingefiebert. Ob Musikdinner, DJ-Acts im Hotel, Bar Sessions oder große Konzerte – in dieser Woche verwandelt sich die Stadt in eine große Party. Im Rahmen der MTV Music Week stellt THE DORF Euch in den kommenden Wochen Akteur*innen und Unterstützer*innen vor, die wichtiger Bestandteil rund um die MTV EMAs und die MTV Music Week sind.

Ozzy Osbourne, Mariah Carey, Outkast oder Destiny’s Child – sie alle haben schon mit ihm zusammengearbeitet: Der aus Texas stammende Will McKinney-Raphelt träumt schon seit seiner Kindheit davon, in der Musikbranche zu arbeiten und damit seine Leidenschaft für Hip-Hop und R’n’B mit seiner beruflichen Laufbahn zu verknüpfen. Nach Tennessee und New York lebt Will mittlerweile in Berlin und lässt dort legendäre Songs und Albumklassiker in neuem Glanz erscheinen. Im Rahmen der MTV Music Week veranstaltet er mit seinem Team ein Event, das eines der größten Musikalben aller Zeiten feiern wird. Weitere Infos folgen! Was ihm am Marketing so viel Spaß macht, welcher Artist für ihn wegweisend war und wofür er Kraftwerk dankbar ist, erzählt er exklusiv im THE DORF-Interview.

Du bist Senior Product Manager bei Sony Music Germany, was können wir uns darunter vorstellen? Wie sieht Deine Arbeit aus? Ich arbeite in der Katalogabteilung von Sony Music Deutschland und unsere Hauptaufgabe ist es, legendären Alben internationaler Künstler (wie „Thriller“, „Back In Black“, „The Miseducation of Lauryn Hill“) neues Leben einzuhauchen, indem wir Marketingkampagnen entwickeln, die die Nostalgie der Musik über soziale Medien, Partnerschaften, Events und die Erstellung von Inhalten transportiert. Wir entwickeln regelmäßig coole Ideen, wie man den deutschen Musikfan erreichen kann, um ihn daran zu erinnern, warum der Song oder das Album zeitlos ist.

Wie bist du in die Musikbranche gekommen? War das schon immer Dein Wunsch? Seit meinem 12. Lebensjahr träumte ich davon, in der Musikbranche zu arbeiten und nach New York zu ziehen, also setzte ich mir das Ziel, dies zu verwirklichen. Ich habe meinen Abschluss in Musikwirtschaft an der Belmont University in Nashville, Tennessee, gemacht. Während meines Studiums habe ich mehrere Praktika im Musikmanagement, in der Öffentlichkeitsarbeit und bei Plattenfirmen absolviert. Marketing macht mir Spaß, weil man dabei helfen kann, coole Ideen rund um Musik zu entwickeln, die wir so sehr lieben, und die Geschichte hinter den Songs mit einer Vielzahl von kreativen Ideen und Strategien zum Leben zu erwecken. Jetzt, 13 Jahre später, nachdem ich meine Karriere begonnen habe, freue ich mich darauf, in Berlin zu sein und mehr darüber zu lernen, wie man das internationale Musikmarketing auf die nächste Stufe bringt.

Mit welchen Künstler*innen arbeitest Du zusammen? Gibt es eine Zusammenarbeit, die Dir besonders im Kopf geblieben ist / die sehr besonders für Dich war? Ich hatte das Vergnügen, mit einigen der größten Künstler der Welt zusammenzuarbeiten, wie Michael Jackson (über seinen Nachlass), Ozzy Osbourne, Mariah Carey, dem Nachlass von Whitney Houston und anderen, aber meine wahre Leidenschaft gilt Hip-Hop und R&B-Musik. Ich hatte das Glück, mit Legenden wie dem Wu-Tang Clan, Outkast, Wyclef Jean, Mobb Deep, Lauryn Hill, Destiny’s Child und anderen zu arbeiten. Die Künstler, die mich am meisten beeindrucken, sind A Tribe Called Quest, mit denen ich zum 25-jährigen Jubiläum ihres Debütalbums zusammengearbeitet habe. Die Arbeit, die wir gemeinsam geleistet haben, um ihr Werk zu würdigen, inspirierte mich, unter dem Namen Certified eine Social Media- und Lifestyle-Marke für klassischen Hip-Hop und R&B zu schaffen. Certified bietet Sony Music eine globale Plattform, um klassischen Hip-Hop und R&B zu präsentieren und wird nun zusätzlich zu den USA auch in Deutschland, Italien und Südafrika vertrieben. Vielen Dank an ATCQ!

Was ist die größte Herausforderung bei Deinem Job? Wege zu finden, um legendäre Songs und Alben wieder neu erscheinen zu lassen, ist definitiv die größte Challenge. Die Menschen hängen sehr an den Künstler*innen und ihren Liedern, also müssen wir sehr kreativ werden, damit sie sich wieder neu anfühlen und die Musik auf eine Art und Weise präsentiert wird, die die Fans noch nie gesehen oder gehört haben. Das funktioniert am besten in enger Zusammenarbeit mit den Artists.

Was genau ist Deine Arbeit bei den MTV EMA’s vor Ort? Wir werden ein großes, aber noch streng geheimes Event veranstalten, um eines der legendärsten Alben aller Zeiten zu zelebrieren. Alles, was ich jetzt schon sagen kann, ist, dass dieses Album die Welt verändert hat. Wir sind sehr stolz, sein 40-jährigen Jubiläum feiern zu dürfen.

Was war Dein bisheriges Konzerthighlight?Die „On The Run II World Tour“ von Beyoncé und Jay-Z ist definitiv mein bisher größtes Konzerthighlight. Sie sind beide meine Lieblingskünstler und sie zusammen zu sehen war unglaublich. Aber das wirklich Erstaunliche war, wie sie es geschafft haben, ihre beiden Songs nahtlos miteinander zu verbinden, wie zum Beispiel „I Care“ mit „4:44“. Das war pure Magie. Allein Beyoncés Bühnenpräsenz ist wirklich überragend.

Erzähl uns von Deinem persönlichen MTV-Moment. MTV war unglaublich wichtig für mich, während ich aufwuchs. Ich schaute regelmäßig TRL in der Hoffnung, meine Lieblingskünstler*innen zu sehen und den Countdown der Videos zu verfolgen. Ich zeichnete die Sendung oft komplett auf, damit ich mir die Videotapes immer wieder ansehen konnte, während ich die Texte und Choreografien lernte.

Dein alltime-favourite-Musikvideo? Zweifellos Michael Jacksons „Smooth Criminal“. Ich fand ihn so verdammt cool, als er sich nach vorne lehnte und die Münze quer durch den Raum in die Jukebox warf. Das war so ein krasses Video.

Was verbindest Du mit Düsseldorf als Musikstadt? Das erste, was mir dazu einfällt, ist natürlich die Genialität von Kraftwerk. Ihr unglaubliches Werk hat buchstäblich die Welt verändert und war die Inspiration einer meiner liebsten Hip-Hop-Songs aller Zeiten: „Planet Rock“ von Afrika Bambaataa & the Soul Sonic Force. Ich sage also ein großes Dankeschön an Düsseldorf für diesen grandiosen Beitrag zur Musik!

Worauf dürfen sich Düsseldorfer*innen während der MTV MUSIC WEEK am meisten freuen? Am meisten freue ich mich auf unsere Veranstaltung! Ich kann schon einmal verraten, dass das Datum der 10. November ist – und dass es sehr besonders wird. Vor allem freue ich mich darauf, die europäische Musikindustrie besser kennen zu lernen. Ich war schon bei den Grammys und den VMAs in den USA – es ist also spannend, eine andere Perspektive zu sehen.

Thank you!

Die MTV Music Week findet vom 4. November 2022 bis 12. November 2022 statt. Das vollständige Programm findet Ihr hier…

Interview: Franka Büddicker
Fotos: Will McKinney-Raphelt
© THE DORF 2022

 

Mehr von FRANKA

Juni-Tipps #2 – Wochen-Highlights

Es ist ein perfekter Start in die zweite Juni-Woche: Die Sonne scheint,...
Weiterlesen