“any body out there?” – Das Take-off Festival

Aufgepasst da draußen! Am 23. Februar läutet das Take-off Festival – „any body out there?” die Festival-Saison ein. Die digitalen Veranstaltungen bieten einen Open-Space für Kinder und Jugendliche und geben ihnen eine Stimme, um über ihre Situation in der Pandemie zu sprechen. Das Festival ist ein Projekt des Tanzhaus NRW in Kooperation mit dem FFT Düsseldorf, dem Junges Schauspiel Düsseldorf und der Tonhalle Düsseldorf und findet bis zum 2. März statt. Seid Ihr ready for Take-off?

Im Zentrum des Festivals stehen digitale Workshops, Performances und Diskussionen. Zum generationenübergreifenden Gespräch lädt das digi­tale Symposium „Corona? Wir Kinder wurden nicht gefragt.” Weitere öf­fentliche Veranstaltungen sind u.a. ein Mitmach-Hörspiel, eine Zoom-Per­formance und eine Online-Filmpremiere. Entwickelt wurden die partizipa­tiven Projekte von Dodzi Dougban, imaginary company, perfor­ming:group, Josep Caballero Garcia & Kamila Kurczewski, Lea Martini, Enis Turan & Johanna Ackva, Stefanie Elbers und Jugendlichen sowie dem Ensemble vom Junges Schauspiel Düsseldorf. An der Formatent­wicklung waren u.a. Kinder und Jugendliche der Kooperationsschulen, dem Wim-Wenders-Gymnasium und der LVR-Gerricus-Schule beteiligt. 

Ciprian Marinescu, Projektkoordinator Take-off: Junger Tanz, war von Anfang an entschlossen, das Festival trotz der durch die Pandemie er­schwerten Bedingungen zu realisieren: ,,Zunächst planten wir ein Festival im Theater, dann in Schulräumen und nun sind wir doch bei einem On­lineprogramm angekommen. Es ist für uns momentan die einzige Mög­lichkeit, mit dem jungen Publikum in Kontakt zu treten. Mit dem Take-off Festival möchten wir ein Signal setzen und den Kindern und Jugendlichen zeigen, dass ihre Wünsche auch in der Pandemie gehört werden und wir sie im Blick behalten.” 

Dieses Projekt findet im Rahmen von Take-off: Junger Tanz. Düsseldorf statt, gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. Take-off: Junger Tanz ist eine Kooperation Düsseldorfer Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen unter der Gesamtleitung des tanzhaus nrw. Mehr Informationen zum Programm des Take-off Festivals und zu den Veranstaltungen der Partnerschulen findet Ihr hier…

Öffentliche Veranstaltungen

Hörspiel “Schulausflug – Eine Hausaufgabe” & “Zoom-Gespräch für Nachmacher*innen”
Im Strudel der Disziplinierung, Strategien und Pausenbrote verwirbeln sich Audiowalk und Hörspiel zu einem abenteuerlichen Ausflug. Imaginary company lädt Kinder, Jugendliche, Schulklassen, Familien und alle Interessent*innen ein, sich am 28. Februar um 16 Uhr und am 2. März um 10 Uhr im „Zoom-Gespräch für Nachmacher*innen“ über die Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu stellen und die Künstler*innen hinter dem Hörspiel kennenzulernen. Das Hörspiel steht ab dem 23. Februar kostenlos zur Verfügung. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Come together digital „Rausch. Ein Glückstrip“
Beim „Come together digital“ am 23. Februar um 19 Uhr & 24. Februar um 11 Uhr  präsentiert das Take-off Festival ausgewählte Szenen, interaktive Spiele und spannende Gespräche rund um diese Inszenierung.
Via Zoom. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Josep Caballero Garcia, Kamila Kurczewski und Schüler*innen vom Wim-Wenders-Gymnasium
In einer Tanz-Video-Performance beschäftigt sich das künstlerische Team und Kinder vom Wim-Wenders-Gymnasium mit der pandemischen Zeit. Online-Premiere am 27. Februar, 19 Uhr auf Vimeo, die Veranstaltung ist kostenlos. Mit Untertiteln, anschließendes Publikumsgespräch mit TGSD. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Zoom-Performance „glitchy communication“
Die Performance am 1. März um 15.15 Uhr erforscht spielerisch unsere Online-Video-Kommunikation in der aktuellen Zeit und unternimmt künstlerisch choreografische Experimente in ihr. Via Zoom, die Tickets sind kostenlos. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Digitales Symposium „Corona? Wir Kinder wurden nicht gefragt.”
In parallelen “safe Spaces” für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche werden am 1. März von 16 bis 20.15 Uhr Gedanken ausgetauscht und danach in einem Generationen übergreifenden Gespräch zusammengeführt. Im Anschluss folgen künstlerische Workshops von Saliha Shagasi, Takao Baba, Sabine Vogel und weiteren. Via Zoom, die Teilnahme ist kostenlos. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Text: Stella Schroeder-Finckh | PR FFT Düsseldorf
Fotos: siehe Bildbeschreibung | Titelbild: “Imagination” by Steffen Mumm alias @hoker_one © Alte Tanke MG
© THE DORF 2021

Mehr von THE DORF

Small-Talk, Termine & sonst so

Wer es noch nicht mitbekommen hat - es gibt einen vielversprechenden Barzugang...
Weiterlesen