„ERLESENE LITERATUR“ @ TONHALLE

© Susanne Diesner

Werbung • Gestartet als Lesereihe „Meisterhaftes aus dem Berliner Dom“ tourt die erfolgreiche Lesereihe unter dem Titel „Erlesene Literatur“ seit Juni 2023 durch ganz Deutschland. Was diese beinhaltet? Deutsche Schauspieler:innen von Rang und Namen gepaart mit erlesenen literarischen Werken – daher der Titel. Ab Januar 2024 kommt das Format nach Düsseldorf in die Tonhalle.

Mit dabei ist das Künstler-Ehepaar Jan Josef Liefers und Anna Loos, Schauspieler Lars Eidinger sowie Klaus Maria Brandauer, der durch Filme wie „Jenseits von Afrika“ oder „James Bond“ international bekannt wurde.

Die Lesereise startet am 18. Januar 2024 mit Jan Josef Liefers und Anna Loos, die erstmals gemeinsam auf der Bühne lesen werden. Beide eminent bekannt als Schauspieler im „Tatort“, in „Helen Dorn“ oder unzähligen Filmen in Kino und TV sowie als Sänger ihrer eigenen Bands. Außergewöhnlich erfolgreich in all diesen kreativen Bereichen kann sich das Publikum bei der Lesung aus Nick Hornby’s Roman „Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst“ nun auch überzeugen, dass beide mit großer Freude und purer Begeisterung in ein neues, gemeinsames Projekt begeben. Die Handlung des Romans ist folgende: Tom und Louise machen eine Paartherapie, denn nach vielen Ehejahren ist ihre Beziehung mehr oder weniger in eine Sackgasse geraten. Was die beiden umtreibt und wo der Hase im Pfeffer liegt, erzählen sie sich beim Warten auf die nächste Therapiesitzung im Pub gegenüber. Sie sprechen darüber, was alles unter den Teppich gekehrt wurde und durch die Therapie hervorgekramt wird. Und das sind Sachen, die die meisten Paare so oder so ähnlich kennen, aber bestimmt nie so lustig präsentiert bekamen. Mit seinem unvergleichlichen Humor und dem Blick für sympathische Antihelden zeigt Nick Hornby ein ganz normales Ehepaar und die komischen Seiten einer Ehekrise. Hier geht es zu den Tickets…

Am 20. März 2024 geht es in Düsseldorf weiter mit Klaus Maria Brandauer und dem Roman „Der menschliche Makel“ von Philip Roth. Am 10. Mai 2024 kommt er außerdem in die Stadthalle Wuppertal. Klaus Maria Brandauer gehört zu den wichtigsten und prägendsten Schauspielern deutscher Sprache, er ist seit über 50 Jahren Mitglied des Wiener Burgtheaters. International bekannt wurde Brandauer mit Filmen wie „Jenseits von Afrika“ oder „James Bond – Sag niemals nie“ sowie der Hauptrolle in der Oscarprämierten Produktion MEPHISTO von Istvan Szabo, die mit „Oberst Redl“ und „Hanussen“ eine kongeniale Fortsetzung fand. Einen Golden Globe sowie eine Oscar- Nominierung erhielt er für seine Rolle neben Robert Redford und Meryl Streep in „Jenseits von Afrika“. Erstmalig widmet sich Brandauer nun auch auf der Bühne mit der Lesung aus Philip Roth brandaktuellem Roman „Der menschliche Makel“ einem zeitgenössischen und nicht-europäischen Autor. Der Roman erzählt die Geschichte des Literaturprofessors Coleman Silk, der wegen eines vermeintlichen rassistischen Vorfalls in seiner Universität in die Schlagzeilen gerät. Er beleuchtet die Themen Identität, Vorurteile und Geheimnisse. Silk selbst birgt ein großes persönliches Geheimnis, das im Verlauf der Geschichte enthüllt wird. Durch empathische Erzählung und kluge Charakterzeichnungen untersucht der Roman die Komplexität menschlicher Beziehungen und die Auswirkungen von Lügen und Geheimnissen auf das Leben der Protagonisten. Hier geht es zu den Tickets…

Den krönenden Abschluss der Lesereihe bildet Lars Eidinger am 24. Juni 2024, der aus der „Hauspostille“ von Bertolt Brecht liest. Lars Eidinger, der derzeit wohl begabteste Schauspieler seiner Generation ist bekannt aus Film, Fernsehen, Bühne und beweist sein künstlerisches Talent auch in anderen Projekten. Ob als Hamlet, Richard III oder in Salzburg als Jedermann; er zieht das Publikum in seinen Bann. Er liebt und lebt seine Arbeit; das spürt man auch bei dieser Lesung unmittelbar. Die Verzweiflung an der Gegenwart, die Liebe, die sie erträglich macht bringt Eidinger präzise und mit Gefühl auf die Bühne. In prägender Erinnerung ist sein Spiel in der Tatort – Trilogie als „Stiller Gast“; in dem berührenden Spielfilm 25 km/h oder als Bertolt Brecht in „Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“. Kongenial musikalisch begleitet wird der Schauspieler von Hans- Jörn Brandenburg am Klavier. Hier geht es zu den Tickets…

Weitere Infos findet Ihr unter www.sparkassenpark.de, Tickets bekommt Ihr auf www.tonhalle.de.

Programm

18. Januar 2024: Jan Josef Liefers & Anna Loos
„Keiner hat gesagt, dass du ausziehen sollst“
Tickets…

Aufgrund des Erfolges in diesem Jahr geht die Tour „Erlesene Literatur mit Anna Loos & Jan Josef Liefers“ 2025 in die zweite Runde!

20. März 2024: Klaus Maria Brandauer
„Der menschliche Makel“
Tickets…

und am 10. Mai 2024: Klaus Maria Brandauer in der Wuppertaler-Stadthalle
Tickets…

24. Juni 2024: Lars Eidinger
„Die Hauspostille“
Tickets…

Tonhalle
Ehrenhof 1
40479 Düsseldorf
WebsiteInstagram

Text: Presse
Fotos: siehe Bildbeschreibungen
© THE DORF 2023

Mehr von THE DORF

LIGHTROAST

Lightroast beweist, dass man für außergewöhnlichen Kaffeegenuss nicht nach Italien, Frankreich oder...
Weiterlesen