Alicja Kwade – Kausalkonsequenz in der Langen Foundation

Foto: Sebastian Drüen

Die Langen Foundation zeigt vom 07.09.2020 – 18.04.2021 mit der Schau Kausalkonsequenz eine umfassende Einzelausstellung der Künstlerin Alicja Kwade. Ursprünglich für April geplant, wurde sie wegen der Corona-Pandemie verschoben und wird nun am Sonntag, 6. September um 12 Uhr eröffnet.

Alicja Kwade gehört zu den wichtigsten bildenden Künstlerinnen ihrer Generation. In intensiver Auseinandersetzung mit der klaren Architektur der 2004 eröffneten Langen Foundation hat die in Berlin lebende Künstlerin für diesen besonderen Ort eine Ausstellung konzipiert, die bis in das weitläufige Gelände hinein wirkt und den Übergang zwischen Innen und Außen betont. Erstmalig wird so die monumentale Treppe in Gänze bespielt und zu einer in beide Richtungen lesbaren Zeitskala. Kwades oftmals raumgreifende Installationen untersuchen Transitions- und Transformationsprozesse, unterschiedliche Daseins-Zustände und hinterfragen immer wieder unsere Wahrnehmung von Realität. Der Mensch als Bezugspunkt wird dabei individuell und auch gesellschaftlich als Teil eines Gesamtgefüges betrachtet. Die Arbeiten Alicja Kwades basieren auf Konzepten von Raum, Zeit, Wissenschaft und Philosophie. Es sind vor allem skulpturale Objekte, öffentliche Installationen im Außenraum, aber auch Video- und Fotografiearbeiten. Für die Künstlerin haben pure Materialien wie Gold, Kupfer, Kohle, Stein und Holz, sowie symbolisch aufgeladene Alltagsgegenstände wie Uhren und Lampen als Verweis auf Aspekte von Zeit, Energie und Materie eine herausragende Bedeutung. Sie kombiniert die elementaren Materialien und kulturell geprägten objets trouvés in ihren konzeptuell-präzisen und immer auch poetisch-magischen Anordnungen. Das scheinbar Offensichtliche wird dabei als trügerisch vorgeführt und irritiert die Wahrnehmung der Betrachter*innen.

Kwades Werke finden weltweite Aufmerksamkeit. So nahm sie 2017 an der Biennale in Venedig teil, zuletzt wurden die umfangreichen Einzelausstellungen LinienLand im Haus Konstruktiv in Zürich (2018), Out of Ousia in der Kunsthal Charlottenborg in Copenhagen (2018), In Between Glances im MIT List Visual Arts Center in Cambridge, Massachusetts (2019) und die viel beachtete Installation ParaPivot auf dem Dach des Metropolitan Museums in New York (2019) gezeigt.

Es ist ein großes Anliegen der Langen Foundation mit ihren Ausstellungen den einzigartigen Kulturraum Hombroich für Besucher*innen aus dem In- und Ausland attraktiv zu gestalten. Die Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln sollen dies bestmöglich unterstützen. Für einen einstündigen Slot zwischen 12 und 17 Uhr am Eröffnungstag ist deshalb eine Anmeldung erforderlich: calendly.com/langenfoundation/eroffnung-alicja-kwade-in-der-langen-foundation?month=2020-09.

Fotos: Roman März & Sebastian Drüen
© THE DORF 2020

Alicja Kwade – Kausalkonsequenz
07.09.2020-18.04.2021
Eröffnung: 06.09.2020, 12 – 17 Uhr
Öffnungszeiten: Di – So 10 – 18 Uhr

Langen Foundation
Raketenstation Hombroich 1
41472 Neuss

Mehr von THE DORF

KomKuK-Fenster No 3 – Till Hartmann und Isabell Ziegler

Next one! Auf der Lorettostraße sind die dritten TeilnehmerInnen des "KomKuK-Fensters 2020"...
Weiterlesen