Benefiz-Kunstauktion Heartwork 2022

KUNST • Heartbreaker Kunstauktion im K21 (c) Stefan Kürten „Tomorrow Never Knows“, 2021

Am 2. Mai organisiert Heartbreaker, der Förderkreis der Aidshilfe Düsseldorf e.V. bereits zum 19. Mal die Benefiz-Kunstauktion “Heartwork”. Rund 50 Arbeiten von zeitgenössischen Künstler*innen werden im K21 der Kunstsammlung NRW  für den guten Zweck versteigert. 

Seit 1994 engagiert sich die Aidshilfe Düsseldorf für Menschen mit HIV und Aids. Die Heartbreaker unternehmen viel, um die Anliegen der Aidshilfe in die Öffentlichkeit zu tragen und um möglichst viele Spenden für Betroffene zu sammeln. Mit rund 750.000 Euro konnten in den letzten fünf Jahren viele Aidshilfe-Projekte unterstützt werden. Die Erlöse aus Auktion und Veranstaltung kommen vollumfänglich wichtigen Projekten der Aidshilfe Düsseldorf zugute, darunter dem Heartbreaker-Patenprojekt “Frauen und Familien mit HIV”. 

Aufgrund des Kriegsgeschehens und der HIV-Epidemie in der Ukraine hat sich der Förderkreis dieses Jahr entschlossen, mit einem Teil der Erlöse auch ein Projekt für Menschen mit HIV in und aus der Ukraine zu fördern, dem Land mit der höchsten HIV-Neuinfektionsrate Europas. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass dort 250.000 Menschen mit HIV infiziert sind, über ein Drittel davon sind Frauen. 

Die Vorbesichtigung der Auktion startet am 2. Mai um 17 Uhr im K21, virtuell können die Arbeiten bereits jetzt angesehen werden. Um 20 Uhr startet die Versteigerung. In diesem Jahr sind unter anderem Arbeiten von Tim Berresheim, Stephan Kaluza, Holger Kurt Jäger, Martin Klimas, Mischa Kuball, Thomas Struth, Katja Tönnissen, Klaudia Taday und vielen weiteren dabei.

Programm:
17.00 Uhr: Beginn der Vorbesichtigung im K21
19.30 Uhr: Begrüßung
20.00 Uhr: Beginn der Auktion
23.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Eintrittspreis: 30€ pro Person

K21 – Kunstsammlung NRW im ehemaligen Ständehaus
Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf

Alle Infos hier…

Mehr von THE DORF

Januar-Tipps #4 – Lockdown-Highlights

Der Januar neigt sich seinem Ende zu und wir stecken immer noch...
Weiterlesen