FUCK IT – I’M ALIVE!

Brustkrebs verändert alles. Für Betroffene und Angehörige ist die Diagnose ein Schlag. Das Leben hält den Atem an. Das Fotoprojekt FUCK IT – I’M ALIVE! von der Düsseldorfer Fotografin Iris Edinger zeigt das Leben mit und nach dem Krebs. Die Ausstellung wird am 13. März 2020 parallel zum Photo + 2020 Wochenende im FOU ZOO Space eröffnet.

Jährlich erkranken ca. 69.000 Frauen und Männer an Brustkrebs. Wie geht das Leben mit dieser Nachricht weiter? Das Projekt FUCK IT – I’M ALIVE! gibt den Betroffenen eine Stimme. Eindrucksvolle Bilder und emotionale Interviews dokumentieren, dass die Porträtierten keine Opfer ihrer Krankheit sind, sondern KämpferInnen und Überlebende. Sie zeigen stolz, würdevoll und schön das (Über-)Leben. Ihre Stärke ist inspirierend und ermutigend, für Betroffene und Nicht-Betroffene. 

Die Idee zum Projekt entstand, als die Fotografin Iris Edinger ihrer erkrankten Freundin Marjorieth Sanmartin vorschlug, sie zu fotografieren. „Ihre Einstellung und ihr Lebenswille haben mich beeindruckt. Ich wollte ihr zeigen, wie schön sie ist, trotz des herben Einschnitts in ihrem Leben“, sagt Iris Edinger. Begeistert von der Idee und den Ergebnissen entwickelten Marjorieth Sanmartin und Iris Edinger daraus zusammen mit dem Designer Jazek Poralla das Kunstprojekt FUCK IT – I’M ALIVE! Marjorieth Sanmartin sprach andere PatientInnen an, die sich, zum Teil nach anfänglichem Zögern, auch vor die Kamera wagten. Das Resultat ist eine beeindruckende Porträtreihe, die Narben und sichtbare Merkmale der Therapie nicht versteckt, sondern die Schönheit und Würde der Betroffenen sichtbar macht und festhält. FUCK IT – I’M ALIVE! gibt den erkrankten Menschen die Möglichkeit, ihre Geschichte zu erzählen, sich selbst und ihre Stärke (wieder) zu entdecken. 

Die großformatigen Porträts und Video-Interviews sind jetzt erstmals in einer Ausstellung parallel zur Photo + 2020 Mitte März im FOU ZOO in Düsseldorf zu sehen. Auch der Ausstellungsort erfährt eine Premiere: FOU ZOO ist ein neuer Off-Space im Düsseldorfer Zooviertel und Heimat unterschiedlicher Kreativagenturen sowie des Künstlerkollektivs Labour Fou. FUCK IT – I’M ALIVE! ist die erste Ausstellung in diesen Räumlichkeiten.

Weitere Orte sollen folgen: „Wir möchten möglichst viele Betroffene und ihren Weg, mit dem Krebs klarzukommen, zeigen. Wir helfen damit den Porträtierten, ihre Geschichte zu erzählen und damit abzuschließen. Und wir ermutigen Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind, nicht aufzugeben.“ so die Fotografin Iris Edinger. Um diese Vision realisieren zu können, hat das Team eine Crowdfunding- Kampagne gestartet. Interessierte können sich hier beteiligen.

FUCK IT – I’M ALIVE
Exhibition & Vernissage
13.-15. März 2020 

VERNISSAGE:
Freitag 13.3.2020 von 18.00 – 23.00 Uhr

FOU ZOO
Mülheimer Str. 16-18
40239 Düsseldorf

Aktuelle Infos gibt es darüber hinaus auf den Social Media Kanälen.
www.facebook.com/fiiamalive
www.instagram.com/fuckitiamalive

(c) THE DORF, 2020
Text: PR Fuck it – I’m Alive
Fotos: Iris Edinger

Mehr von THE DORF

Small Talk, Termine & Sonst So

Mit jecken und weniger jecken Tipps sowie einem dreifachen #thedorf Helau starten...
Weiterlesen