„RALF BRUECK. WERKSCHAU“

Architektur, urbane Landschaften und zuletzt die Auflösung von Bildergrenzen: Das künstlerische Schaffen des Düsseldorfer Künstlers Ralf Brueck ist vielseitig und komplex. Bis zum 29. Januar 2023 zeigt das Museum Ratingen die Einzelausstellung „Ralf Brueck. Werkschau“, die Werke aus seinen aufeinander aufbauenden Serien zeigt, gewaltige Naturphänomene in den Fokus setzt und einen Überblick seines künstlerischen Werdegangs gibt. Neben seinen älteren Werken wird die Ausstellung durch jüngere Videoinstallationen ergänzt. Parallel ist im Stadtmuseum Düsseldorf bis zum 4. Dezember 2022 die Studioausstellung „Ralf Brueck – Der innere Raum“ zu sehen, die Werke aus der Serie „Timecapsules“ zeigt und sich mit der Zeitlosigkeit von kirchlichen Räumen befasst.

1966 in Düsseldorf geboren, studierte Ralf Brueck ab 1996 an der Düsseldorfer Kunstakademie in der Fotoklasse von Bernd Becher und ab 2000 bei Thomas Ruff. 2003 erhielt er seinen künstlerischen Abschluss als Meisterschüler und gilt somit als jüngerer Vertreter der „Düsseldorfer Fotoschule“.

Mit 61 Exponaten startete die große Werkschau des Künstlers Ralf Brueck im Museum Ratingen am 23. September 2022 und zeigt bis zum 29. Januar 2023 großformatige Fotografien, cineastische Videoinstallationen und Videomappings, in denen der Künstler mit Farben experimentiert.

Die Einzelausstellung entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler selbst. Gezielt wurden Arbeiten aus seinen verschiedenen Serien ausgewählt, um den Werdegang des Künstlers zu veranschaulichen. Zu Beginn seiner Laufbahn beschäftigte er sich vor allem mit Architektur und urbanen Landschaften. In seinen Fotoserien „Distortion“ und „Deconstruction“ arbeitet er mit drastischen digitalen Eingriffen und kreiert so über der Realität liegende Phänomene. Seit 2019 entsteht Bruecks Serie „Synthese“, die vorrangig aus landschaftlichen, geologischen und botanischen Aufnahmen besteht.

Die Ausstellung und der dazu im Wienand Verlag erschienene Katalog (Herausgeberin Wiebke Siever) werden vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) gefördert. Zum Buch geht es hier…

In Kooperation mit dem Museum Ratingen zeigt das Stadtmuseum Düsseldorf die Studioausstellung „Ralf Brueck − Der innere Raum“. Dort werden weitere Arbeiten der frühen Serie „Timecapsules“ präsentiert. Die Ausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf läuft noch bis Sonntag, den 4. Dezember 2022.

„Ralf Brueck. Werkschau“
vom 23. September 2022 – 29. Januar 2023 

Museum Ratingen
Peter-Brüning-Platz 1, Eingang Grabenstr. 21
40878 Ratingen
www.stadt-ratingen.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 – 17 Uhr
Geöffnet am 26.12.2022
Geschlossen am 24.12, 25.12, 31.12.2022 und 1.1.2023
Sonntagsführungen: 4.12.2022 und 8.1.2023, jeweils um 11.30 Uhr
Finissage am 29. Januar 2023, um 11.30 Uhr
Alle weiteren Infos zur Ausstellung findet Ihr hier…

„Ralf Brueck – Der innere Raum“
vom 11. November 2022 bis 4. Dezember 2022

Stadtmuseum Düsseldorf 
Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Ralf Brueck
Weitere Infos zu Ralf Brueck und einen Überblick seiner Arbeiten bekommt Ihr auf seiner Homepage:
www.ralfbrueck.com

Text: Presse
Fotos: Ralf Brueck
© THE DORF 2022

Mehr von THE DORF

Pink Monday 2020

Werbung: Die beliebte Düsseldorfer Rheinkirmes fällt dieses Jahr ins Wasser. Einer der...
Weiterlesen