Video-Premiere: Betrayers of Babylon – „Horst“

Es ist Freitag und das heißt auch in Zeiten von Corona: Release-Day.

Die Betrayers of Babylon sind eigentlich eine klassische Live-Power -Band für den Sommer und darüber hinaus. Sechs Leute auf der Bühne – mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Synths und Bläsern. Aktuell ist aber nichts mit Konzerten, Festivals und Co. Trotzdem hindert das die Band aus Düsseldorf und dem Ruhrpott nicht, frische Musik rauszuhauen.

„Horst“ heißt die neue Single der Band – und bewegt sich musikalisch irgendwo zwischen zurückgelehntem Roots-Reggae und Ska. Die Band sagt: „der Song ist eine Abrechnung mit der stockkonservativen und brandgefährlichen Politik“ von Innenminister Horst Seehofer. Sie singen über „Deutschtümelei“, Fernweh und über die Frage, nach dem, was denn eigentlich „Heimat“ ist.

Der Song ist die dritte Vorab-Single des Albums „Babylon by Bike“ das im Herbst rauskommen soll. Und klar ist, wenn sie können und dürfen – dann werden die Betrayers of Babylon das Album bei vielen, vielen Live-Shows präsentieren.

Foto: Swinde Wiederhold
Text:
 Meike Glass
© THE DORF 2020

Mehr von MEIKE

Jens Müller

Kommunikationsdesigner, Buchautor, Forscher, Briefmarkenkünstler, Lehrer und: Wahl-Düsseldorfer. Die Liste der Attribute, mit...
Weiterlesen