THE CHECK-IN: THE WELLEM

derKristof / www.derkristof.com

Hotel: THE WELLEM
Adresse: Mühlenstraße 34
Düsseldorf-Altstadt
URL: www.thewellem.de

Mitarbeiter*in: Marc Buschhüter
Position: Director of Sales
Alter: 35
Seit wann im Hotel: 2016

Werbung: Vor lauter Freude über die Wiedereröffnung der Hotellerie präsentieren THE DORF und Düsseldorf Tourismus mit der Interviewserie THE CHECK-IN einen intimen und persönlichen Einblick hinter die Fassaden der Düsseldorfer Hotels. Neben vielen Geschichten und individuellen Design-Konzepten findet man in allen teilnehmenden Adressen auch das aktuelle THE DORF THE MAG No. 4, das mit spannenden Geschichten zu Kunst und Kultur, Gastro-Geheimtipps und einem Auge für lokale Helden liebevoll von der Stadt erzählt.

Der Fokus bei THE CHECK-IN liegt auf den Gesichtern, die mit Leidenschaft für unvergessliche Aufenthalte und schöne Zeiten im Dorf sorgen. Doch auch in Krisenzeiten garantieren die Protagonist*innen weiterhin Optimismus, eine besondere Wohlfühlatmosphäre und Sicherheit im Hotel. Die Liebe zu Düsseldorf und die Passion für Gastfreundschaft motivieren die Interviewpartner*innen jeden Tag dazu, die Stadt und ihre Vielfalt in die Welt hinaus zu tragen. Neben ihren persönlichen Geheimtipps verraten sie im Interview, warum THE DORF THE MAG der perfekte Begleiter für einen Hotelurlaub in der schönsten Stadt am Rhein ist.

Das Luxus-Boutique Hotel THE WELLEM im Andreas Quartier besticht mit einzigartigem Design in historischem Ambiente. Die Highlights stellen die Original Kunstwerke der renommierten Künstler*innen auf den modernen Zimmern dar. Mitten in der Altstadt gelegen, kann man im gut isolierten Innenhof trotzdem die Ruhe genießen. Im Interview mit THE DORF erzählt Marc Buschhüter, der Director of Sales, mehr über das große Dining Angebot, Live-Musik und wie die Justitia in der Eingangshalle für eine rosige Zukunft sorgte.

Bitte beschreibe Deinen (normalen) Arbeitsalltag – was sind Deine Aufgaben? Mein Team und ich sind für die Kundengewinnung und Kundenbindung verantwortlich. Wir suchen nach neuen Kooperationspartnern und Kunden. Wir entwickeln neue Strategien, um THE WELLEM bekannt zu machen.

Bitte versuche, Euren typischen Hotelgast zu beschreiben! Wir haben viele verschiedene Gäste. Vom Geschäftsreisenden, der die Größe der Studios und Suiten zum Arbeiten zu schätzen weiß, über Kunstinteressierte, die die Nähe zu den kulturellen Institutionen genießen bis hin zu Gästen, die für mehrere Wochen eine neues Zuhause brauchen.

Gibt es Besonderheiten des Hauses? Wir bieten mit sechs verschiedenen Restaurants und Bars die größte Auswahl an Outlets. Die Bar ist das Herz des Andreas Quartiers und verbreitet durch die Lage im denkmalgeschützten Teil mit der originalen Kunst und der Live-Musik eine tolle Atmosphäre. Die Restaurants bieten alles von Steaks, über mediterrane Küche und Seafood bis hin zu Fine Dining – Eine Auswahl, in der jeder Gast etwas Leckeres findet. 

Was glaubst Du, macht Euer Hotel aus? Die Mischung aus der Lage, Größe und Ausstattung der Studios und Suiten und der persönliche, unkomplizierte Service ist charakteristisch für uns. Wir befinden uns mitten in der Innenstadt, die Kö ist zum Shoppen nur fünf Minuten entfernt, das K20 ist auf der anderen Straßenseite und die Deutsche Oper am Rhein, die Tonhalle oder die Hausbrauereien sind ebenfalls alle fußläufig erreichbar. 

Welche besondere Anekdote wirst Du niemals vergessen? Kurz nach der Eröffnung habe ich eine kleine Gruppe Düsseldorferinnen durch das Hotel und das Andreas Quartier geführt. Als wir auf der großen, freistehenden Treppe standen, lächelte eine von ihnen, während sie auf die Justitia schaute. Als ich fragte, warum sie lacht, entgegnete sie: „Ich habe sehr gute Erinnerungen an das Gericht – hier bin ich reich geworden.“ 

Warum können sich die Gäste in Eurem Hotel gerade in Corona-Zeiten sicher fühlen? Wir legen einen sehr hohen Wert auf Sicherheit. Wir testen unser Team zwei Mal die Woche, überall befinden sich kontaktlose Desinfektionsspender, die Zimmer werden ausschließlich mit einer medizinischen Mund-Nasen-Maske betreten und gereinigt. Alle Kontaktflächen werden mehrmals am Tag desinfiziert. Nach der Reinigung werden unsere Zimmer für 24 Stunden nicht belegt.

Was bringt die Zukunft? Wir blicken positiv in die Zukunft. Aktuell sprechen wir mit Kooperationspartner*innen und entwickeln besondere Packages für unsere Gäste, sobald alles wieder losgehen kann. Für Meetings werden wir unsere Lounge zu einem modernen Meetingraum umbauen. 

Was würdest Du jemandem empfehlen, der einen Tag und eine Nacht in Düsseldorf bleibt? Einen Bummel über die Königsallee, ein Glas Wein auf dem Carlsplatz, ein Altbier bei mindestens einer der Brauereien und einen Besuch im K20. 

Wie sieht Dein persönlicher perfekter Tag in Düsseldorf aus? Nach einem schönen Frühstück bummle ich gerne über die Lorettostraße und zum Lunch kehre ich in einen der vielen Restaurants ein. Am Nachmittag besuche ich eine der Ausstellungen. Am Abend treffe ich mich mit Freunden in einem der Restaurants und vielleicht wird es noch eine kleine Kneipentour geben. Wir enden dann noch bis früh morgens in einem der tollen Clubs der Stadt. 

Typisch Düsseldorferisch ist für Dich? Die Gastfreundschaft, Altbier, Freude am Leben und Genuss.

Was ist Dein Lieblingsort in Düsseldorf? Der Rosengarten, der ein bisschen versteckt liegt. Super zum Energietanken.

Was ist Dein Lieblingsevent im Dorf? Die Jazz Rallye und der Japan-Tag. Bei beiden Events lernt man so viele interessante Menschen kennen und sie sind direkt vorm Hotel! 

Was ist/war Dein Lieblingsmoment im Dorf? Als ich mit meiner Frau unsere Eheringe gekauft habe. 

Düsseldorf in drei Worten? Nah, freundlich, weltoffen. 

Warum sollten sich die Leser*innen bei Euch das neue THE DORF THE MAG abholen kommen? Um up to date zu sein! In Düsseldorf passiert immer so vieles und man muss ja irgendwie die Übersicht behalten. Außerdem ist es super, dass auch die Menschen hinter den Kulissen in den Vordergrund gebracht werden und man so der Stadt noch näher sein kann. 

Also los! Die Gastgeber*innen der Düsseldorfer Hotels erwarten Euch schon. Holt Euch ein THE DORF THE MAG, genießt ein wenig Hotellobby-Flair und schon seid Ihr bereit für einen perfekten Sommer im Dorf.

Interview + Text: Amani El Sadek
Fotos: Kristof Puller
© THE DORF 2021

Mehr von THE DORF

GoldMucke Sommer Edition 2021 im VierLinden Open-Air Düsseldorf

Mit insgesamt 17 Konzertabenden, einem Tagesfestival und vier Quiz-Abenden beginnt am 13....
Weiterlesen