Dodo & Jojo Seoul Deli

Einst wehte in dem kleinen Lokal auf der Gerresheimer Straße Sterneluft, denn an der Adresse startete Volker Drkosch mit seinem Restaurant Dr. Kosch. Auch sein Vorgänger, Saschas Rotisserie, ist vielen Düsseldorfern noch ein Begriff. Seit Oktober 2021 hat nun mit dem “Seoul Deli” Dodo & Jojo koreanische Streetkitchen Einzug gehalten. Auf der Karte: Instagram-reife „Corndogs“ – Hotdogs am Stiel, mit Käse und Teig ummantelt, die nach Belieben mit Toppings wie Süßkartoffeln, Cornflakes und diversen Saucen garniert werden können. Am Holzspieß serviert, lassen sich diese nicht nur optisch überzeugenden Leckereien vor Ort oder unterwegs genießen. Im Interview erzählt das junge koreanische Pärchen Do Yeon Kim und Sang Hyun Jo woher ihr Spitzname “Dodo und Jojo” stammt, wie sie sich das Kochen beigebracht haben und welches ihr deutsches Lieblingsgericht ist.

Für alle, die Euch nicht kennen: Bitte stellt Euch doch kurz vor! Ich bin Dodo und das ist Jojo. Wir leben seit 2016 in Deutschland. Ich wollte immer gerne Tischler werden, aber mein Deutsch war leider nicht gut genug für die Ausbildung. Deshalb haben wir beschlossen, ein eigenes Restaurant zu eröffnen. Der Name Dodo & Jojo wurde uns von einem Nachbarn, einem alten Mann gegeben, weil er unseren richtigen Namen Do Yeon Kim und Sang Hyun Jo zu schwierig fand. Seit fünf Jahren sind wir jetzt schon Dodo & Jojo. 

War die Eröffnung eines Imbisses schon immer Euer Traum oder was hat Euch dazu inspiriert? Dodo wollte immer gerne einen eigenen Laden eröffnen. Obwohl sie das Backen liebt, ist unser Lokal für eine richtige Bäckerei einfach zu klein. Dodo backt aber nicht nur sehr gerne, sie kann auch gut frittieren und trägt mittlerweile den Spitznamen “Frittier-Fee”. Koreanisches Streetfood erinnert uns an unsere Heimat. Für Koreaner ist Streetfood wie Soulfood, das den Alltag erleichtert.

Wie habt Ihr das Kochen und Backen gelernt? Dodo hat sich das Kochen und Backen mithilfe von YouTube selbst beigebracht. Während der Corona-Pandemie und Lockdowns war es gar nicht so leicht, etwas Neues zu lernen. Dodos Mutter ist Köchin in Korea. Deshalb glaube ich, dass das Kochen in ihren Genen steckt. Ich selbst habe auch schon viele Erfahrungen in der Gastronomie sammeln dürfen.

Was macht Euren Streetfood-Store besonders beziehungsweise was erwartet Besucher*innen? Der Geschmack unserer Gerichte ist original koreanisch. Wir möchten etwas anbieten, das in Düsseldorf oder Deutschland noch niemand kennt. 

Wenn man Eure Instagramseite besucht, fallen direkt Eure Corndogs auf. In welchen Geschmacksrichtungen gibt es diese? Was können Besucher*innen ansonsten bei Euch essen? Die Auswahl für einen typischen Korean Hotdog sieht so aus: Erst wählt man eine Füllung. Zur Auswahl stehen eine Geflügelwurst und Mozzarella-Käse oder nur Käse. Dazu kommen verschiedene Toppings wie die klassische Teig-Ummantelung, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Cornflakes oder Ra-Myeon-Nudeln. Die Sauce runden den Corndog ab. Im Angebot haben wir Zucker, Ketchup, Mayo, Honey Mustard, Korean Sweet Chili, Donkatsu, Joppie und Sriracha Mayo. Unser Empfehlung ist das Cornflakes-Topping mit der Korean Sweet Chili Sauce. Wir bieten auch Tteokbokki an, das ist ein Chicken-Menü mit kleiner Beilage.   

Gibt es vegetarische und vegane Optionen? Ja, mit einer reinen Käsefüllung wird der Hotdog vegetarisch. Unser Chicken-Menü gibt es in veganer Form mit Tofu oder Pommes.

Abgesehen von Eurem eigenen Imbiss, was sind Eure Lieblingsrestaurants in Düsseldorf? Unsere Lieblingsrestaurants in Düsseldorf sind Cantina Milano, Little Lamb, Miga, Track 21, Mama Cai und noch viele mehr. Wir mögen vor allem Asian- und Europe-Food!

Was haltet Ihr von der deutschen Küche? Welches (deutsches) Gericht ist Euer Lieblingsgericht? Dodo mag gern Schnitzel und Pommes. Ich mag sehr gern deutsches Bier. 

Wer sind Eure liebsten Nachbarn? Das chinesische Little Lamb, das Cantina Milano und unser Hausmeister Sascha. Sie sind alle sehr freundlich und nett zu uns und wir sind froh, sie als Nachbarn zu haben.

Vielen Dank!

Text und Interview: Anna Dittberner & Antonia Lauterborn
Fotos: Anna Dittberner
© THE DORF 2022

Dodo & Jojo Seoul Deli 

Gerresheimer Str. 12
40211 Düsseldorf

Website • Instagram 

Öffnungszeiten

Mo. bis Sa.: 12 Uhr bis 20.30 Uhr
So: geschlossen

Zahlungsmöglichkeiten

Barzahlung, Kartenzahlung, PayPal

Mehr von THE DORF

Small Talk, Termine & sonst so

Kamelle & Helau! Alkohol fließt an diesem Wochenende nicht nur beim Rosenmontagszug...
Weiterlesen