andreas Gursky

Paris, London, Düsseldorf: Neue Ausstellung zeigt elektronische Musikgeschichte

Von Paris über London nach Düsseldorf, und das mit einer grandiosen Ausstellung, die es so in Deutschland noch nicht gegeben hat: Erstmals stellt ein Museum in Deutschland die 100-jährige Geschichte und Entstehung der elektronischen Musik dar. Protagonist*innen sind unter anderem Kraftwerk, Andreas Gursky und Sven Väth. Die Ausstellung “Electro. Von Kraftwerk bis Techno” ist vom 9. Dezember 2021 bis zum 15. Mai 2022 im Kunstpalast zu sehen. Das Warten wird sich definitiv lohnen.   

Benefiz-Kunstauktion Heartwork 2020

Das Corona-Jahr 2020 macht auch vor HEARTWORK nicht halt. So wird die traditionelle Benefiz-Kunstauktion dieses Jahr nicht im K21 stattfinden, sondern live im Internet übertragen. Dennoch: Die Unterstützung seitens der Künstler*innen ist ungebrochen groß. Ihre gespendeten Werke für die Benefiz-Auktion sichern wichtige Projekte der Aidshilfe Düsseldorf für Menschen mit HIV/Aids in Düsseldorf.

Berit Schneidereit

Berit Schneidereit ist 1988 in Frankfurt am Main geboren und hat bis 2017 an der Kunstakademie in Düsseldorf studiert. Die Meisterschülerin von Andreas Gursky arbeitet und lebt als freischaffende Künstlerin in Düsseldorf. Im Januar 2018 hat das Onlinemagazin KUNSTBAR sie in ihrem Studio zum Interview besucht.