Musik in Düsseldorf

Fem Pop Konzerte

„Ey, es gibt so viele tolle Frauen, die Musik machen! Warum kriegen wir davon in Düsseldorf so wenig mit?!“ Ungefähr so könnte der Gedanke der Macherinnen ausgesehen haben, als sie sich überlegt haben, die Konzertreihe fem_pop ins Leben zu rufen

Chogori

Denkt man an einen Kontrabass, so verbindet man damit wahrscheinlich in erster Linie klassische Orchestermusik. Geschniegelte Männer in gut sitzenden Anzügen, die theatralisch drein schauen und eine Symphonie von Beethoven, Mozart & Co. spielen. Die Düsseldorfer Band „Chogori“ bricht radikal mit diesem doch etwas klischeehaften Bild vom Kontrabass. Das Instrument wird bei Chogori aus dem angestaubten Orchester-Kontext genommen und gepaart mit Synthesizer und Drum Machine schon fast clubtauglich gemacht. Die analog-elektronische Soundästhetik, die durch diese Mischung entsteht ist einzigartig – und passt nur allzu gut nach Düsseldorf. Die Köpfe hinter Chogori sind Gregor Kerkmann und Ralf Stritt, wir haben sie im Kloster in Flingern besucht – ihrem „musikalischen Hauptquartier“ seit vielen Jahren.

die digitale 2018

Holy Mobile, es ist schon wieder soweit, < die digitale dusseldorf > ist zum Upload bereit. Vom 9. bis zum 25.11.2018 findet das Kunst- und Musikfestival zum dritten Mal statt. Unter dem diesjährigen Motto „digital gods“ setzen sich die Künstlerinnen und Künstler kritisch mit der Glorifizierung der digitalen Welt auseinander und bringen diese in einen religiösen Kontext. Zentrum des Festivals ist das Weltkunstzimmer, wo auch die große Ausstellung „digital gods“ zu sehen ist.

Ritus – Underground Shows

Langhaarige Space-Rocker aus Japan, Psychedelische Musik aus Frankreich und Dänemark, Krautrock aus Portugal oder wunderschön 60’s – inspirierter Folk aus Wiesbaden. Seit gut zwei Jahren gibt es für internationale Musik, abseits des Mainstreams, wieder eine feste Anlaufstelle in Düsseldorf – und zwar im Kulturschlachthof in Derendorf.

BESIDE THE AUTOBAHN

What will be the sound of Düsseldorf in 2020? Meike Glass and Thorsten Schaar present six bands of which we hope to hear much more in the future. Brian Storm of Studio Rabotti, an illustration collective from Flingern, has illustrated the local musicians exclusively for us.

THE SHIRT • ABSEITS DER AUTOBAHN

Creamcheese, Ratinger Straße, Salon des Amateurs, Open Source Festival, Unique Club und, und, und… Unser erstes offizielles THE DORF The Shirt vereint legendäre Musikorte in Düsseldorf von gestern bis heute. Die limitierte T-Shirt Edition entstand in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Illustrator Brian Storm. Das T-Shirt ist ab sofort bei Pick-Up in der Altstadt und im Kiosk des Hotel Friends am Worringer Platz erhältlich.