Musik

MAI-TIPPS #2 – LOCKDOWN HIGHLIGHTS

Die Kunst und Kulturszene trotzt auch diese Woche wieder allen Widrigkeiten  – THE DORF hat für Euch die Crème de la Crème der digitalen Unterhaltung zusammengefasst: Es gibt alles von Kunstinstallationen, über Performances und Live-Konzerten bis hin zu Talkrunden. Für die, die sich bei der großen Auswahl an Kulturangeboten erst wieder beruhigen müssen, haben wir auch den perfekten Shopping-Tipp in petto!  Check it out und happy Weekend! 

„Europe in THE DORF“ • Europäer*innen im Gespräch – THE DORF x Curated Affairs

Wie viel Europa steckt in Düsseldorf? Und was ist typisch „europäisch“? Gibt es das überhaupt? Das und vieles mehr fragt sich THE DORF im Hinblick auf das Veranstaltungsformat „Europe in the City“, das vom 1. bis 9. Mai 2021 die europäische Vielfalt, Solidarität und Offenheit in Düsseldorf feiert. Die Interviewserie „Europe in THE DORF“ ist nur ein Beitrag des umfangreichen Rahmenprogramm, das in diesem Jahr fast ausschließlich digital stattfindet.

MAI-TIPPS #1 – LOCKDOWN HIGHLIGHTS

Auch wenn in diesem Jahr von der Couch aus in den Mai getanzt wird, ist das kein Grund, Trübsal zu blasen. Denn wir haben auch diese Woche die Perlen des digitalen Entertainments für Euch im Gepäck. Taucht in Talks und Podcasts in die Welt der Literatur ein, tanzt beim 20-stündigen Stream mit DJ’s aus Düsseldorf in den neuen Monat oder joint die virtuelle Techno-Party im zakk. Und achja: Offline-Kunst gibt es auch – allerdings nur hinter Fensterscheiben, da die Museen und Galerien geschlossen sind. Macht es Euch schön. 

APRIL TIPPS #4 – LOCKDOWN HIGHLIGHTS

Es ist wieder Zeit für Wochentipps à la THE DORF: Diese Woche bietet Euch ein cooles Festival nach dem anderen! Genießt das c/o Pop Festival ohne eklige Dixie Klos, aber dafür mit hochkarätigen Künstler*innen wie OK KID, Lari Luke oder Jeremias. Doch lieber Lust auf lokales? Das D-Dorf Pop Festival im zakk liefert Euch zusätzlich zu Live-Shows von The Buggs oder Southland, auch Workshops, in denen Ihr Eure Logic-Skills verbessern oder in den Beruf eines Bookers reinschnuppern könnt. Und nicht zu vergessen: Am Mittwoch, den 28. April startet das Online-Tanzfestival des Tanzhaus NRW! Das solltet Ihr nicht verpassen – Happy Weekend! 

c/o Pop Festival 2021

Die Festivalsaison geht wieder los! Das c/o Pop Festival setzt mit der zweiten Runde der digitalen Ausgabe neue Standards für den Genuss von Popkultur in Coronazeiten. Am 22. und 23. April 2021 schlagen die Macher*innen erneut eine digitale Brücke zwischen Konzerten, Interviews und interaktiven Formaten und bilden so den spannenden Auftakt für ein weiteres verrücktes Festivaljahr. 

Tom Blankenberg & neues Album et

Nach dem überraschenden Erfolg mit seinem Debütalbum kehrt Tom Blankenberg mit seinem zweiten Album et aus seinem Studio zurück an die Öffentlichkeit. Die plötzliche Ruhe inspirierte den Musiker dazu, seine vor der Krise geschriebenen Stücke neu zu arrangieren – ruhiger, langsamer und persönlicher. 

Kulturbanausen im Ratinger Hof

Die Düsseldorfer Altstadt ist nicht nur die längste Theke der Welt, sondern auch Geburtsort des deutschen Punk in den 1970er Jahren. Früher verbrachten dort Künstler*innen wie Katharina Sieverding und Joseph Beuys die Nächte in der Undergroundszene und legendäre Bands formten sich. In den Jahren danach beheimatete die Location verschiedene Clubkonzepte wie zuletzt das Stone. Nach dem Verkauf letztes Jahr erweckt die Genossenschaft “Kulturbanausen” den Ratinger Hof jetzt wieder zum Leben.

Till Krägeloh ist der neue Geschäftsführer im zakk

Ab April steht das zakk unter der Leitung eines neuen Geschäftsführers. Der Nachfolger des langjährigen Chefs Jochen Molck heißt Till Krägeloh und möchte Ideen anstoßen und kreative Köpfe zusammenbringen. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, das soziokulturelle Zentrum zuversichtlich durch die Krise in eine diverse und lebendige Zukunft zu führen. Im Interview mit THE DORF stellt er sich vor. 

Christiane Oxenfort

Heute treffen wir Musikerin und Festivalleiterin Christiane Oxenfort in Pempelfort. Die Düsseldorferin brennt für Kultur, insbesondere für die darstellenden Künste. Sie ist schon ihr Leben lang voller Energie und Leidenschaft dabei, Auftritte zu veranstalten und zu ermöglichen, aber auch selber auf der Bühne zu stehen. Das Düsseldorf Festival feierte letztes Jahr 30-jähriges Jubiläum und ist ihr Lebens- und Herzenswerk, wie sie selbst sagt.