THE DORF Living

Helge Barthelmes

Heute überschreiten wir für die THE DORF-Living-Serie ausnahmsweise einmal die Stadtgrenzen Düsseldorfs. Kurz hinter Wittlaer ist es nur ein kleiner Schritt gen Richtung Duisburger Süden. Hier ist THE DORF zu Besuch bei Helge Barthelmes. Er lebt schon immer an der Düsseldorfer Grenze und arbeitet seit über zehn Jahren in und um Düsseldorf. Sein neues Unternehmen plan up hat er erst dieses Jahr gegründet. Im Fokus des Planungsbüros steht “New Work” – die Gestaltung von neugedachten Arbeits- und Lebenswelten. Der Situation und vor allem seiner Expertise, Haltung und Vision geschuldet, möchte Helge Barthelmes zukünftig mit seinem  Team Unternehmen dabei beraten und begleiten Wirtschaftlichkeit, Professionalität, Kultur und Mensch in Einklang zu bringen.

Hamed Shahi

Heute besuchen wir den Event-Veranstalter Hamed Shahi in Düsseldorf-Zoo, der Düsseldorf zu seiner Wahlheimat gemacht hat. Und was soll man sagen, sein Leben ist voller Popkultur! Er organisiert Konzerte, Festivals, wie das New Fall Festival und DJ-Picknicks in Stadtparks.

Veith Tönsing

Heute sind wir zu Besuch in Friedrichstadt bei Veith Tönsing. Er ist Künstler, lebt seit 2010 in Düsseldorf, kommt ursprünglich aus Halle in Westfalen und wird seit seinem elften Lebensjahr “Grinsi” genannt. Veith hat an der Kunstakademie Düsseldorf studiert und seinen Abschluss bei dem österreichischem Maler Siegfried Anzinger gemacht. Seitdem ist der 32-Jährige meistens in seinem Atelier zu finden, wo schon die Künstler Peppi Bottrop und Jan Pleitner ihrer Kreativität freien Lauf gelassen haben. Seit knapp 20 Jahren fährt Veith leidenschaftlich Skateboard, hat mit seinen Homies ein Rap-Album aufgenommen.

Sebastian Gahler

Heute sind wir zu Besuch bei Pianist und Komponist Sebastian Gahler in Oberkassel. Sebastian leitet mehrere Konzertreihen in Düsseldorf – ihm liegt viel an einer lebendigen, pulsierenden Jazzszene in seiner Heimatstadt. Aktuell komponiert er neue Musik für seinen Auftritt „Invitation to Murakami´s Jazz Club” am 1. Juli 2021 im Rahmen des asphalt festival. Im Foto-Interview gibt er Euch einen Einblick in seine tolle Wohnung, präsentiert sein wunderschönes “Home-Office” am Klavier und garantiert kulinarische Genüsse. 

Jörg Witzel

Heute sind wir in Düsseltal zu Besuch oder wie Jörg Witzel es liebevoll nennt: Flingertal. Zu Beginn der Corona-Zeit sind seine Freundin Isa und er aus ihrem geliebten Flingern ein paar Meter weiter ins angrenzende Düsseltal gezogen – und genießen jetzt den Flair beider Stadtteile. Wer kann das schon von sich behaupten? Jörg kam vor 15 Jahren nach Düsseldorf, um als Kreativer an Werbekampagnen für große Marken zu arbeiten.

Akiko Stiebeling

Heute sind wir in Oberbilk zu Besuch bei Stylistin Akiko Stiebeling. In Tokyo geboren, pendelte Akiko als Halbjapanerin schon früh zwischen zwei Kulturen hin und her und betrachtete die verschiedenen Traditionen aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Im Foto-Interview zeigt Euch Akiko ihre wunderschönes Heim und gibt einen Einblick in ihr Leben zwischen Pandemie, Mutter-Dasein und die Liebe zur Kunst.

Ralf Brendgens

Heute besuchen wir Recordstore-Besitzer Ralf Brendgens. Sein Laden “Hitsville” auf der Wallstraße ist eine wahre Institution in Düsseldorf. Seit über 25 Jahren führt Ralf den Plattenladen im Herzen der Altstadt und bietet CD’s und Platten von Pop, Hip Hop über Punk bis Elektro.

Markus Luigs

Heute sind wir zu Besuch bei Fotograf und Designer Markus Luigs in Mörsenbroich. Markus ist vielen Lesern nicht erst seit der Veröffentlichung seines neuen Buches “Oberbilk – Hinterm Bahnhof” ein Begriff, das er erst vor ein paar Tagen gemeinsam mit Autorin Alexandra Wehrmann veröffentlichte und das seitdem erfolgreich die Runde in Düsseldorf macht. 

Melanie Zanin

Heute sind wir zu Besuch bei Fotografin Melanie Zanin in Düsseltal. Melanie ist immer in Bewegung und auf der Suche nach neuen Themen, die sie interessieren. Sie liebt es, die Geschichten von Menschen und Orten durch ihre Bilder zu erzählen. Wenn sie mal keine Kamera in der Hand hat, spielt sie gerne Tennis oder läuft durch die Natur. Außerdem liebt sie es mit ihrem Neffen Vollgas zu geben: “Danach brauche ich aber erst mal Ruhe. Die finde ich auf unserer Terrasse oder bei einem leckeren Eis in einer der zahlreichen Eisdielen der Stadt.” – damit kann man sie übrigens auch bestechen! Im Foto-Interview bekommt Ihr einen Einblick in die moderne Einrichtung der Fotografin und ihren geschickt gesetzten Akzenten und Farbtupfern.