Unterbilk

Weird Space Café

Durch Zufall hat Marcel Kühnemund vor etwa einem Jahr das freie Ladenlokal auf der Volmerswerther Straße in Unterbilk entdeckt, seine Chance gewittert, sie am Schopf gepackt und daraus das Weird Space Café gemacht. Im Weird Space Café wird Specialty Coffee von Röstereien aus ganz Europa ausgeschenkt. Kombiniert mit veganen Snacks, Kunst an den Wänden und einer selbst konzipierten Inneneinrichtung hat sich das Café als eines der angesagten Cafés in der Stadt etabliert. Was hinter dem Weird Space steckt, erzählt uns Marcel im THE-DORF-Gespräch. 

LIVE LAB STUDIOS

Mit dem Concept Store LIVE LAB STUDIOS im Herzen des Loretto-Viertels bietet die Designerin Stephanie Hahn seit September 2020 ein völlig neues Einkaufserlebnis an. Mit diesem innovativen Konzept im Sinne von „Luxus neu denken“ kreiert die Düsseldorferin einen einzigartigen Raum, in dem Design, Mode, Kunst, Kultur und Kosmetik vereint und eine neue Art der Wertigkeit und Nachhaltigkeit zelebriert werden.

Yu-Ting Liu 

Heute sind wir im schönen Unterbilk bei Freelance Creative Consultant Yu-Ting Liu. Er ist in Taipei geboren, in Neuss aufgewachsen und in Düsseldorf schon immer zuhause. Yu-Ting ist seit mehr als 12 Jahren im Marketing für Lifestyle Kund*innen tätig und arbeitet seit 2020 selbstständig als freier Kreativberater für Agenturen und Marken.

KomKuK-Fenster No 8 – Ansgar Krajewski, Victoria Ezrer, André Kreth und Sven Glinka

Die achten TeilnehmerInnen sind in das „KomKuK-Fenster 2020/21“ auf der Lorettostraße in Unterbilk eingezogen – bis zum 4. Februar 2021 bespielen sie das Schaufenster im Loretto 9. Ansgar Krajewski, Victoria Ezrer, André Kreth und Sven Glinka vom MEA Studio suchen den kreativen Austausch und möchten den Arbeits- und Lebensraum in Düsseldorf nachhaltig verbessern. Um die vier TeilnehmerInnen besser kennenzulernen, haben wir Ihnen ein paar Fragen zu ihrer Arbeit und ihren Wünschen an den Kreativstandort Düsseldorf gestellt. Alle Infos zu dem KomKuK-Fenster findet Ihr hier in unserem Beitrag.

Weinforce

Eine verlassene Tankstelle, zwei Weinhändler und viele Ideen: So entstand vor zwei Jahren der Weinhandel “Weinforce” in Unterbilk. Statt Benzin wird hier jetzt Wein getankt. Mit frischem Konzept und unkonventionellen Ideen haben die zwei Händler es geschafft, dem mächtigsten Getränk der Welt ein neues Image zu verleihen. Corona-bedingt eröffnen die Gründer jetzt ihren Online-Shop. Ab sofort könnt Ihr also neue Galaxien entdecken und die “letzte Weintankstelle vor Alderaan” also auch bequem von Zuhause aus besuchen!