Wochentipps

Januar-Tipps #3 – Lockdown-Highlights

Mit unseren persönlichen Empfehlungen, aktuellen Favourites und ein paar digitalen Events durchbrechen wir die Endlosschleife zwischen Zoom-Meetings und Spaziergängen. Auch vom Sofa aus gibt es unendliche spannende Möglichkeiten, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet. Stay strong & habt ein erholsames Wochenende!

Januar-Tipps #2 – Lockdown-Highlights

Neue Woche, neues Glück: Das Festival TEMPS D’IMAGES kommt mit einem Programm daher, das man nicht verpassen sollte. Der Medienkünstler Choy Ka Fai führt Euch in seiner Performance “Cosmic Wander: Kuan Yin Kali”, die an eine trance-ähnliche Voguing-Party erinnert, auf der Suche nach religiöser Ekstase und freiem Ausdruck durch  Singapur. Der Schweizer Videokünstler Simon Denn experimentiert mit einem virtuellen Körper, indem er die physische Verbindung zu der Datei sucht. Im Zakk geht der Vorhang auf für die legendäre Poesieschlacht und in einigen unserer Lieblingskonzerthäuser erklingen wieder Melodien. All das passiert zwar immer noch digital. Aber die Kreativität, Eigeninitiative und Verbindung der Düsseldorfer Kunst- und Kulturszene zum Publikum ist so groß, dass man den Bildschirm dazwischen fast vergisst.

Januar-Tipps #1 – Lockdown-Highlights

Happy New Year! Das neue Jahr steht zwar in den Startlöchern, aber losrennen dürfen wir trotzdem noch nicht. Geduldig bleiben und sich selbst sowie Andere schützen ist weiterhin Trend. Anders gesagt: Es ist nix los im Dorf. Deswegen präsentiert Euch das THE DORF Team in den nächsten Wochen neben den wenigen (digitalen) Veranstaltungstipps, die es momentan gibt, eine Kollektion an persönlichen Empfehlungen aus unseren Bücherregalen und Favoritenlisten. Lehnt Euch also zurück und reist mit uns nach Israel, Los Angeles, durch die Filmgeschichte oder zu Euch selbst. Wir wünschen Euch eine entspannte Woche!

Dezember-Tipps #3 – Lockdown Highlights

So langsam aber sicher verabschieden wir uns in die Weihnachtsferien und machen drei Kreuze, wenn es endlich soweit ist. Denn nach diesem crazy Jahr freuen wohl nicht nur wir uns auf ein paar ruhige Tage zum Durchatmen daheim. Damit Euch nicht die Decke auf den Kopf fällt, haben wir Euch auch in der vorletzten Woche des Jahres tolle Tipps aus dem Dorf und darüberhinaus zusammengestellt, die zwar digital, aber alles andere als langweilig sind. Von Kino bis Kochen ist alles dabei. Habt eine relaxte und erholsame Weihnachtszeit! Dicke Küsschen! 

November Pain #2 – Lockdown Highlights

Die ersten Tage des November-Lockdowns sind um, das alltägliche Leben treibt träge vor sich hin, aber die Kulturbranche verliert keine Zeit. Mit Corona-konformen Micro-Events ist es in der kommenden Woche doch wieder möglich sich in einer Galerie-Ausstellung zu verlieren oder unbekannte Ecken der Stadt zu entdecken. Wir zeigen Euch außerdem eine Auswahl an spannenden Online-Formaten, die dafür sorgen, dass auch bei Euch Zuhause keine Langeweile aufkommt. Und um die Restaurants weiter zu unterstützen, darf die Take Away Empfehlung der Woche natürlich nicht fehlen! Happy Weekend & bleibt gesund!

Small-Talk, Termine & Sonst So

Here we go – wir starten in den wohl tristesten November ever. Ab kommenden Montag, den 2.11. ist erstmal wieder für einen Monat Schicht im Schacht. Wilde Halloween-Parties und auch sonst alles – adé. Wir versuchen Euch trotzdem an dieser Stelle alle Angebote, die die Stadt im Lockdown zu bieten hat, aufzuzeigen, ob digital oder in softer, Corona-freundlicher Form. Bis Sonntag haben wir hier noch alle Veranstaltungen aufgeführt. Bitte informiert Euch trotzdem immer vorab noch einmal, ob die Termine wirklich stattfinden können. Ansonsten legen wir Euch ans Herz: Supportet die Gastro, indem ihr Speisen für Zuhause holt. Supportet kulturelle Angebote, die in welcher Form auch immer angeboten werden. Stay Safe & let’s kick this fucking Virus out of the World!

SMALL-TALK, TERMINE & SONST SO

Mittlerweile kann man es nicht mehr leugnen: das Virus war nie weg, trifft uns jedoch gerade noch härter als vorher. Das macht sich natürlich auch in unserer der Freizeitgestaltung schmerzlich bemerkbar. Nichtsdestrotrotz wollen wir Euch wie immer die coolsten Events der Woche nahebringen. Dabei ist klar: Hygienemaßnahmen und Sicherheitskonzepte haben dabei höchste Priorität. Passend zur aktuellen Situation öffnet die Ausstellung “Empört Euch” im Kunstpalast und zeigt verschiedene Positionen, die sich mit Wut und Rebellion befassen. Freuen könnt Ihr Euch außerdem auf den Düsseldorfer Künstler Ben J. Riepe mit seiner Performance “Geschöpfe”, die verschiedene Kunstformen verbindet, um uns die Natur des Menschen zwischen fragiler Kreatürlichkeit und eigener schöpferischer Wirkmacht choreografisch näherzubringen. Für den perfekten Sonntag begebt Ihr Euch zum letzten Mädelsflohmarkt des Jahres, shoppt und genießt, was das Zeug hält.
Trotz der belastenden Situation wünschen wir Euch ein schönes Wochenende!

SMALL-TALK, TERMINE & SONST SO

Diese Woche richten wir das Spotlight auf einen dunklen Ort: Die kurios klingende Ausstellung “Möbelfinsternis” beschert Euch eine Erfahrung, die mit XXL-Möbelhäusern mal so gar nichts mehr zu tun hat. Lasst Euch auf die Dunkelheit ein und entdeckt individuelle Designobjekte in einem einzigartigen Setting. Auch Sparda’s Palastrauschen lässt mit seinem Namen Raum für wilde Träumereien. Diesen könnt Ihr Euch am Donnerstag Abend im Kunstpalast widmen, während Ihr DJ-Sets, Installationen und Abstraktes auf Euch wirken lasst. In kulinarischer Hinsicht werden für italienverliebte Gourmets Träume wahr – im Rahmen der True Italian Pizza Week bekommt Ihr in vielen Restaurants authentische Pizzen und Aperol Spritz für himmlisch-niedrige Preise. Mamma Mia, wird das schön!

SMALL-TALK, TERMINE & SONST SO

Düsseldorf atmet Musik – das ist ganz klar. Besonders dieses Wochenende hält die Stadt für Musikfans einige Termine bereit, die Ihr nicht verpassen solltet. Am Samstag lädt das Me And All Hotel zur ELECTRI_CITY Conference bedeutende Akteure aus der Punk-Welt ein, die von wilden Zeiten in London erzählen. Außerdem werden Rock’n’Roll Träume wahr: Sex Pistols-Gründungsmitglied Glen Matlock gibt eine Show zum Besten. Für Fans von zeitgenössischer, elektronischer Experimentalmusik wird der Samstag Abend im WELTKUNSTZIMMER zum Highlight. Ab 20 Uhr könnt Ihr bei drei Live Auftritten hintereinander in die Klangwelt des Labels Hauch Records eintauchen. Mit neuer Musik von Rhein, Ai und DJ Edelescort werden elektronische Funken in Euren Köpfen sprühen. Um das melodisch-getriebene Wochenende gebührend abzuschließen, lohnt sich ein Gang in die Julia Stoschek Collection. Mit dem Programm Horizontal Vertigo werden ein Jahr lang Arbeiten internationaler Künstler*innen gezeigt, deren Kunst von feministischen, queeren und dekolonialen Perspektiven geprägt ist. Diesen Sonntag wird der zweite Teil der Ausstellung von Dorota Gawędas und Eglė Kulbokaitė eröffnet. Ausgehend von der Recherche der multimedial arbeitenden Künstlerinnen zur „Hexerei“ als transhistorischer und transkultureller Praxis, ist die neue Videoarbeit MOUTHLESS ein Versuch einer feierlichen Beschwörung und der Kommunikation mit den Versehrten und Verstorbenen – ob Mensch, Tier oder Pflanze. Unsere Highlights der Woche werden Euch wärmen und den tristen Herbst vergessen lassen.

Small-Talk, Termine & Sonst So

Nicht nur der Herbst, auch die Höhepunkte der kommenden Woche scharren vorfreudig mit den Hufen und wir lassen sie auf Euch los. Mit dem New Fall Forum wird auch in diesem Jahr das jährlich stattfindende New Fall Festival inhaltlich ergänzt. Gemeinsam mit Akteur*innen der Popkultur werden aktuelle Fragen zu unserem Zusammenleben in Europa besprochen und Lösungsansätze zum Erhalt und Weiterentwicklung der Werte erarbeitet. Vom Antisemitismus im Hip-Hop über die Frage “Wem gehört Deutschland?” und die Auseinandersetzung mit ostdeutschen Identitäten nach 30 Jahren Wiedervereinigung werden sensible Themen mit starken Gästen besprochen. Auf der Bühne des zakk setzen sich außerdem Künstler*innen aus Düsseldorfs Einwanderer-Communities mit dem Kampf gegen den Klimawandel auseinander. Wer lieber vor einer Leinwand Platz nehmen will, spaziert am Montag zur Brunnenstraße. Dort zeigen Filmemacher aus unserer Stadt und der Region beim Independent-Kurzfilmabend im Metropolkino ihre Werke rund um Gentrifizierung, friedlich-obskure Koexistenz auf engem Raum, aber auch das profane Ausreißen aus dem Alltag. Auf ein gutes Wochenende mit spannenden Veranstaltungen.