Episode 5: MARIONETTEN-THEATER x ANTON BACHLEITNER

Episode 5: MARIONETTENTHEATER – im Gespräch mit Anton Bachleitner, Puppenspieler, künstlerische Leitung und Geschäftsführer

Klein und fein in der Düsseldorfer Carlstadt: Das Marionettentheater bietet 98 Sitzplätze im prachtvollen Palais Wittgenstein. Das intime Theater bringt kunstvolle Holz-Wesen zum Leben und entführt seine ZuschauerInnen in die Welt der Fantasie. Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene werden mit Fabeln, Märchen und Stücken der Weltliteratur zum Staunen gebracht werden. Micha spricht mit Anton über (ausbleibendes) Theatervergnügen zu Corona-Zeiten, Puppenpatenschaften und Pläne für einen neuen Programmstart.

Corona stellt unser Leben auf den Kopf. Die Kunst-, Kultur- und Gastroszene leidet vor allem unter der Krise. Und Düsseldorf hat es natürlich auch erwischt. Micha Krisch hat sich mit THE DORF zusammengetan, um mit dem Podcast „MAY THE DORF BE WITH YOU“ Kunst, Kultur und Gastronomie in dieser schweren Zeit zu unterstützen und ihre Geschichten zu teilen.

Hier findet Ihr alle wichtigen Informationen zum Düsseldorfer Marionetten-Theater auf einen Blick:

Website | Facebook | Instagram | Puppenpatenschaft | Theaterrundgang

Adresse: Bilker Str. 7 (im Palais Wittgenstein), 40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 328432
E-Mail: info@marionettentheater-duesseldorf.de

*** Hinweis: Bereits gekauften Eintrittskarten für geplante Veranstaltungen nach dem 16.03.2020 gelten automatisch als Wertgutscheine, die für spätere Vorstellungen eingelöst werden können.

Ansprechpartner für Unterstützung und Ideen: Anton Bachleitner

Die Episoden erscheinen wöchentlich und werden hier im Beitrag aufgeführt, bei uns bei Social Media geteilt oder ihr findet den Podcast auch bei Spotify, Deezer und iTunes.

Dieser Podcast ist eine Kollaboration von Micha Krisch und dem Düsseldorfer Stadtmagazin THE DORF.
Foto: Marionettentheater
© THE DORF 2020

Mehr von THE DORF

SMALL-TALK, TERMINE & SONST SO

Am Samstag, den 24. August 2019, zelebrieren mehr als 20 Büdchen ihren...
Weiterlesen