#13 STAY AT HOME MIT… SAMMY AMARA

Für unser äußerst beliebtes Segment SMALL-TALK, TERMINE & SONST SO gibt es aufgrund des Coronavirus und der damit verbundenen Streichung von Veranstaltungen in den nächsten Wochen eine neue Variante: Das Team und Freunde von THE DORF teilen ihre Stay-at-Home-Tipps mit Euch, um Euch die Zeit zuhause ein wenig zu versüßen. Von spannenden Büchern über Must-Watch-Serien bis hin zu köstlichen Rezepten und coolen Gesellschaftsspielen: Bei unseren Lieblingszeitvertreiben dürfte für jeden etwas dabei sein! Im Sommer zogen wir für die aktuelle Ausgabe von THE DORF • THE MAG mit ihm noch durch die Altstadt – heute verrät uns Sammy Amara, Musiker und Frontmann der „Broilers“ seine besten Stay-at-Home-Tipps!

SAMMY AMARA
1-2 Sätze zu Deiner Person: Grafik-Designer, Broilers Sänger, Düsseldorf seit 1979.
instagram.com/broilers

Welches ist aktuell Dein Lieblingsbuch und warum?
Das vorletzte Buch, was ich gelesen habe, hat mich ziemlich umgehauen. »Das Mädchen, das die Streichhölzer zu sehr liebte« von Gaétan Soucy. Was für eine gewaltige und doch feine Sprache. Das ist keine leichte Kost und nicht mal eben so gelesen, aber man verliebt sich immer wieder neu in die Sprache und erkennt, wie wunderbar man sie benutzen kann (und dann wurde es auch noch aus dem Französischen übersetzt – Ich sage mal »Chapeau!«).

Welche Serie kannst Du unseren Lesern empfehlen und warum?
Zum easy weggucken ist es zur Zeit »Haus des Geldes«. Zum reinlegen »Narcos – Mexico« (Das Ende der zweiten Staffel war ein einziges Todes-Ballett) und das lustigste überhaupt (neben »Frasier«) ist ja wohl »Curb your enthusiasm« von und mit Larry David.

Gesellschaftsspiele are back! Was sind Deine Lieblingsspiele und warum?
Das Kartenspiel »Speed« oder »Rummykub« (Bei beiden Spielen setze ich mich aber einem hohen Stress aus und muss nach zwei Runden erstmal auf den Balkon, lüften.)

Welchen Podcast hörst Du gerade und warum?
»Radio Nukular« – Drei Nerds reden über Nerdzeug, stundenlang.

Welche Platte läuft gerade bei dir rauf und runter und warum?
Da möchte ich ganz ehrlich sein. Ich liebe italienischen Pop. Das ist schön traurig und pathetisch und geht trotzdem nach vorne. Zum Leidwesen der Mitinsassen läuft hier in starker Rotation die Platte »Viito – Troppoforte«.

Jetzt wird’s kulinarisch: Verrate uns Dein Lieblingsrezept!
Ich bin ein Pasta-Junge und mache ganz gute Saucen. Im Hintergrund rattert die Philips Nudel-Maschine und ist ein guter Kompromiss, wenn man seine komplette Küche nicht in eine kleine chaotische Pasta-Fabrik mit Walzen verwandeln will. Rezept: Pasta in Salzwasser kochen, ordentlich Olivenöl in Pfanne, Knoblauch (seid nicht geizig) rein, Sardellen und Peperoni dazu, köcheln. Bisschen Nudelwasser in die Pfanne, bissfeste Pasta rein, Salz, Pfeffer, Petersilie. Kennt man, ist ein Klassiker. Und wenn Knoblauch in harten Dosen, dann jetzt.

Sonstige Tipps, die Du hier loswerden möchtest?
Redet viel mit Euch selber – jetzt ist die Zeit dafür (wenn die Wände zu antworten beginnen, war es vielleicht doch ein bisschen zu viel).

Vielen Dank!
Gerne.

(c) THE DORF, 2020
Foto: Sammy Amara

Mehr von THE DORF

OUT NOW: THE DORF • THE MAG #2

Our print magazine THE DORF • THE MAG #2 is out now! Learn...
Weiterlesen