#33 STAY AT HOME MIT… TINA HUSEMANN

Tina ist Co-Founder und Chefredakteurin bei THE DORF – neben David die zweite Hälfte also. Zum Abschluss unserer Serie verrät sie uns ihre Stay-at-Home-Tipps. Ab nächster Woche geht es dann weiter mit Fragen rund um das neue „Corona-Life“ in Düsseldorf. Viel Vergnügen. 

TINA HUSEMANN
Job: Co-Founder & Chief editor bei THE DORF
www.thedorf.de

Welches ist aktuell Dein Lieblingsbuch und warum?
Es sammeln sich aktuell wieder ein paar Bücher bei mir an, die ich alle bereits angefangen habe und die ich mir schleunigst mal zur Brust nehmen muss. Das Girlfriend Experiment von Catherine Lacey und Fast genial von Benedict Wells habe ich beide zum Geburtstag geschenkt bekommen. Micky Beisenherz’ …und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee habe ich beim Live-Podcast in Düsseldorf Anfang März gekauft – und natürlich signieren lassen. Generell lese ich gerne (Auto-)Biographien.

Welche Serie kannst Du unseren Lesern empfehlen und warum?
David hat sicherlich schon die gleiche Antwort gegeben, aber nachhaltig beeindruckt hat mich die brandneue und toll produzierte Serie ZeroZeroZero auf Sky. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Roberto Saviano und handelt von den weltweiten Verstrickungen im Kokaingeschäft mit drei parallelen Handlungssträngen in Mexico, Italien und den USA. Hinter der Serie stecken übrigens die Macher von Mafiaepos GOMORRHA – auch eine meiner absoluten Serienfavorites. Gerade beendet habe ich die schwedische Serie KALIFAT (Netflix), die ganz schön spannend und berührend ist. UNORTHODOX steht noch oben auf der Liste und als Alltime-Favorite auch die neue Staffel von NARCOS MEXICO.

Gesellschaftsspiele are back! Was sind Deine Lieblingsspiele und warum?
Meine Mutter hat mir zu Beginn der Quarantäne mein altes „Sagaland“ aus den 80ern geschickt. Jetzt steht es hier rum und wartet drauf, gespielt zu werden. 

Welchen Podcast hörst Du gerade und warum?
Am liebsten höre ich JUWELEN IM MORAST DER LANGEWEILE von Micky Beisenherz und Oliver Polak. Komisch, dass den hier noch niemand genannt hat – liegt vielleicht am Anbieter Audible. Und klar, Fest und Flauschig ist auch mindestens einmal die Woche dran – zur Quarantäne-Zeit wurde übrigens bei beiden Podcasts die Frequenz erhöht. Ebenfalls unterhaltsam: Baywatch Berlin von Klaas Heufer-Umlauf und Kollegen, sowie Podkinski von und mit Palina Rojinski.

Welche Platte läuft gerade bei dir rauf und runter und warum?
Bei mir läuft immer Radio – entweder Cosmo morgens unter der Dusche oder Radio Marginal – ein portugiesischer Sender aus Cascais, den wir mal im Urlaub entdeckt haben. Der hat einfach die beste Musik. Ansonsten sind die Black Pumas gerade hoch angesagt bei mir. Die haben wir kurz vor “Shutdown” noch im Kölner Gloria live gesehen.

Jetzt wird’s kulinarisch: Verrate uns Dein Lieblingsrezept!
Puuuuuuhhhh. Da gibt es so vieles! Hier einmal mein Freestyle-Rezept für bunten Couscous-Salat á la Tina:

Für den Salat:
ca. 200 g Couscous
2 Frühlingszwiebeln
Eine Handvoll Minzblätter
Eine kleine Schale Erbsen (TK)
Eine kleine Schale Bohnen (frisch oder TK)
Eine Handvoll getrocknete Tomaten
Eine Handvoll Cranberries
Pinienkerne

Für das Dressing:
Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
1 TL Honig
Schwarzer Pfeffer & Salz
2-3 Prisen Currypulver
2-3 Prisen Zimt
Eine kleine Knoblauchzehe

Couscous nach Packungsanleitung zubereiten und quellen lassen. Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden, Minzblätter kleinzupfen, Erbsen und Bohnen in kochendem Wasser ca. 3 Min. garen. Getrocknete Tomaten kleinschneiden. Pinienkerne kurz anrösten. Mit den Cranberries und dem Couscous alles zusammen gut durchmischen. Alle Zutaten des Dressings gut verrühren und zum Salat geben, gut mischen und ca. eine halbe Stunde bis Stunde für den Geschmack durchziehen lassen. Bon Appetit.

Sonstige Tipps, die Du hier loswerden möchtest?
Alles wird gut.

(c) THE DORF, 2020
Foto: Robin Hartschen

Mehr von THE DORF

Episode 13: TONHALLE DÜSSELDORF X MICHAEL BECKER

Die Tonhalle ist einer der schönsten Orte in Düsseldorf, um Musik zu...
Weiterlesen