Jetzt bewerben: Das dritte KomKuK-Fenster im ehemaligen Stern-Verlag

Ja, Ihr habt richtig gehört: Ein neues KomKuK-Fenster bereichert demnächst das kulturelle Stadtbild und wir freuen uns Partner zu sein! Knapp fünf Jahre nach der Schließung des Stern-Verlags zieht nun die Kultur- und Kreativwirtschaft in die ehrwürdigen Schaufenster auf der Friedrichstraße ein. Ab Juli 2021 vergibt KomKuK in Kooperation mit MotelOne die Schaufenster zur Eigengestaltung und -präsentation für lokale Unternehmen oder Selbstständige der Kultur- und Kreativwirtschaft  frei. Dafür können sich Interessierte ab sofort und noch bis Sonntag, den 4. Juli 2021 über die Webseite www.komkuk.de für einen der Fensterplätze von Friedrich2468 bewerben.

Erneut habt Ihr als lokal ansässige Vertreter*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft die Möglichkeit, Euch und Eure Produkte / Dienstleistungen in prominenten Fenstern im Herzen der Stadt in Szene zu setzen. 

Bereits Ende Juli 2021 sollen erste Fenster befüllt werden, ein Wechsel erfolgt dann alle sechs Wochen. Das Projekt läuft zunächst bis Ende Dezember. Bewerben können sich alle, die in Düsseldorf ansässig, in einem der Teilmärkte der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig sind und Lust & Zeit haben, einen der Fensterplätze kurzfristig zu gestalten.

Die Gewinner*innen der Fensterplätze werden von einer Jury ausgewählt und am 09. Juli 2021 persönlich benachrichtigt. Bei der Auswahl wird auf ein ansprechendes Gestaltungskonzept Wert gelegt und darauf geachtet, dass möglichst unterschiedliche Angebote präsentiert werden, auch um die große Bandbreite der kreativen Teilmärkte vor Ort abzubilden.

Die Fenster stehen mietfrei zur Verfügung, zudem erhalten die Gewinner*innen eines Fensterplatzes bis zu 100 Euro „Fenstergeld“ zur Ausstattung der Fläche. Besonderes Angebot bei Friedrich2468: Zur Gestaltung der Fensterflächen steht den Gestalter*innen das verbliebene Mobiliar des ehemaligen Stern-Verlags zur freien Verfügung (und davon gibt es noch reichlich). Eine wichtige Auflage zur Ausstattung der Fenster: Es dürfen keine stromverbrauchenden Geräte (Bildschirme, Projektoren, Lampen etc.) verwendet werden. Eine LED-Beleuchtung wird einheitlich für alle Fenster vom KomKuK bereitgestellt.

Alle Fenstermacher*innen werden zudem mit ihren Produkten und Projekten auf der Seite www.komkuk.de sowie über die social media-Kanäle der Wirtschaftsförderung vorgestellt.

Weitere Infos, das Bewerbungsformular und einen Rückblick auf bisherige KomKuK-Fenster findet Ihr ebenfalls unter www.komkuk.de.

Fotos: ©️ Landeshauptstadt Düsseldorf/Lars Heidrich
© THE DORF 2021

Mehr von THE DORF

WIN! 1 x 2 TICKET für Trettmann bei der 1LIVE EINE NACHT IN MÖNCHENGLADBACH

Wir wagen einen Blick über die THE DORF Grenze zu unseren Nachbarn...
Weiterlesen