REVIEW • FILM-PREMIERE „JAPAN IN DÜSSELDORF. EINE HEIMATGESCHICHTE“

Werbung • What a fun night! Am Mittwochabend zeigte Düsseldorf Tourismus im Rahmen einer Premierenveranstaltung in der Tourist-Information den neuen, eindrucksvollen Kurzfilm „Japan in Düsseldorf. Eine Heimatgeschichte“. Pünktlich zum Japantag kommende Woche am 13. Mai 23 hat Düsseldorf Tourismus gemeinsam mit der Agentur Parasol Island erstmals das japanische Herz der Stadt dokumentiert.

Unter den zahlreichen Gästen des Abends waren auch viele der Protagonist:innen des Films anwesend, darunter Keramikkünstler Jimu Kobayashi, Zauberer Yuta Maruyama, Food-Influencerin Miki ‚Mila‘ Furue und der Japanologe Dr. Konstantin Plett. Der erklärt im Film, welche äußeren Einflüsse und Entscheidungen Little Tokyo möglich gemacht haben und warum Düsseldorf zum internationalen Anziehungspunkt für japanisches Leben und dessen Fans geworden ist.

Zu Onigiris von Maryuasu, Motchis von Candy Cuisine, leckerem „Yuzu Gin&Sonic“ von Yoshi Nama Gin sowie japanischem Asahi-Bier und deutschem Altbier vom Nachbarn Uerige gab es einen bunten Austausch zwischen den japanischen, deutschen und internationalen Gästen. Überzeugt Euch selbst, wir haben die Bilder des Abends für Euch. Viel Spaß damit.

Der Film ist auf „Japan in Düsseldorf. Eine Heimatgeschichte“ ist online bei thedorf.de und duesseldorf-tourismus.de zu sehen – schaut ihn Euch an!

(c) THE DORF, 2023
Fotos: Kristina Fendesack für Düsseldorf Tourismus

Mehr von Redaktionsteam THE DORF

OKTOBER-TIPPS #1 • WOCHENHIGHLIGHTS

Neue Woche, neuer Monat, langes Wochenende und viele Tipps und Termine, die...
Weiterlesen