Tour D’Amour sammelt am 27.3. Spenden im zakk

Wir lechzen derzeit alle nach Live Konzerten und vollen Clubs mit dröhnendem Bass. Selbst Musiker*innen sehnen sich nach den viel zu engen Betten in ihrem Nightliner. Doch was tun, wenn es gerade einfach nicht möglich ist? Den Stillstand der Kulturbranche für Gutes nutzen – Die Kulturschaffenden Deutschlands haben es sich zur Aufgabe gemacht, die leerstehenden Clubs und stillstehenden Busse für einen guten Zweck wieder zu füllen und den Menschen zu helfen, die es am nötigsten brauchen. 

Spätestens seit den Bränden in Moria und Lipa ist auch einer breiten Öffentlichkeit bewusst, unter welchen unwürdigen und lebensgefährlichen Bedingungen Schutzsuchende an den europäischen Außengrenzen ausharren müssen. Dem wollen viele Kulturschaffende nicht mehr tatenlos zusehen und gehen auf Tour. Viele Nightliner, Vans und Reisebusse stehen auf den Höfen und warten auf ihren Einsatz. Nun werden sie rollen und damit ein praktisches Zeichen der Solidarität zu setzen.

Wie schon im vergangenen Jahr mit der Lebensmittelausgabe, stellt das zakk am Samstag erneut Infrastruktur und Arbeitszeit zur Verfügung, um für die so genannte Tour D’Amour Sachspenden einzusammeln. Bundesweit beteiligen sich sechs Clubs an der Aktion. Alle Spenden werden der Initiative »Grenzenlose Hilfe«, einem Zusammenschluss zahlreicher Organisationen des #LeaveNoOneBehind- Netzwerks, übergeben, die sicherstellen, dass sie genau dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden.

Von 10 bis 18 Uhr können Menschen folgende Dinge im zakk Biergarten abgeben, natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln:

• Hygieneartikel: Damenbinden, Deo, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Seife (alles originalverpackt)
• Unterwäsche und Socken (neu)
• Lange Damenkleider
• Bademäntel
• Badetücher
• Schlafsäcke
• T-Shirts
• kurze Männerhosen
• Smartphone mit Ladekabel
• Powerbanks

Gemeinsam fordern alle Beteiligten:
• Evakuierung der Lager!
• Stopp der Aufnahme-Blockade!
• Menschenrechte für Alle!

Zahlreiche Kommunen haben sich in Deutschland zu sicheren Häfen erklärt. Sie haben Aufnahmekapazitäten und stehen bereit, dürfen aber nicht aufnehmen. Die Initiatoren und Clubs fordern die Bundesregierung auf, ihre Blockadehaltung endlich aufzugeben und den über 200 deutschen Kommunen zu erlauben, Menschen aus den Lagern in Griechenland aufzunehmen. Nicht einmal die volle Anzahl der Menschen, deren Aufnahme bereits im September seitens Deutschlands zugesichert worden ist, ist bisher evakuiert. Sie stellen ihre Tourbusse dafür zur Verfügung. Und sobald sich die EU wieder auf ihre Grundwerte besinnt, werden Reisen in andere aufnahmebereite Länder ebenfalls unterstützt.

Veranstalter: zakk in Kooperation mit der #LeaveNoOneBehind Kampagne, Wir sind alle Mittendrin e.V. und Wir sagen Moin e.V.

“Tour D’Amour” @zakk Biergarten
27. März 2021
10 Uhr bis 18 Uhr
Fichtenstraße 40
40233 Düsseldorf
Alle Infos zur Aktion

Fotos: Tour D’Amour

Mehr von THE DORF

Xul Zolar

Die Kölner Band Xul Zolar kommt am 14. April 2018 zu der...
Weiterlesen