GHOST 4 – Festival of Butoh, Sound and Vision

Seiji Tanaka © Gen Kasuga

Am Freitag, den 31. Mai 2024 eröffnet Ghost 4, das Festival of Butoh, Sound and Vision im Weltkunstzimmer. Butoh ist mehr als eine künstlerische Darstellung, mehr als Theater. Butoh soll eine energetische Dynamik entwickeln, welche den Menschen im Innersten berührt. Bei Ghost 4 lassen sich Tänzer:innen gemeinsam mit Sound-Künstler:innen auf eine Begegnung ein in künstlerisch und geschichtlich vorgeprägten Räumen des Weltkunstzimmers, in speziell für diesen Zeitraum geschaffenen Installationen. Jedes Medium folgt dabei zunächst seinen eigenen materiellen Bedingtheiten und Gesetzen, genauso wie die Künstler:innen ihren eigenen Inspirationen. Besucher:innen erwarten Performance Parcours, Butoh Workshops und eine Ausstellung mit Tom Blankenberg, Willem Boel, Tom Förderer, Gamut Inc., Yuko Kaseki, Claudia Mann, Wolfgang Schäfer, Seren.a, Yukio Suzuki Projects, Seiji Tanaka und Moeno Wakamatsu.

Der belgische Künstler Willem Boel und die Düsseldorfer Bildhauerin Claudia Mann werden von dem Künstler und Leiter des Weltkunstzimmers, Wolfgang Schäfer, eingeladen, gemeinsam begehbare Settings zwischen Malerei, Skulptur und Installation zu schaffen. Als Ausstellung sind die Werke Zeugen des performativen Geschehens, sie verkörpern die Energie von Bewegungen und sind gleichzeitig kontemplative Manifestationen. Die Rauminstallationen werden an zwei Abenden Settings für die Performance Parcours von jeweils zwei Tänzer:innen und zwei Soundart- Künstler:innen. Die Tänzer Seiji Tanaka und Yukio Suzuki reisen aus Japan an, um am 31. Mai mit den Düsseldorfer Klangkünstler:innen Tom Blankenberg (Klavier und Live Electronics) und seren.a (Live Electronics) aufzutreten. Am 7. Juni werden die Tänzerinnen Yuko Kaseki aus Berlin und Moeno Wakamatsu aus der Normandie auf das Maschinenorchester von gamut inc aus Berlin und die Live Electronics des Kölner Soundartists Tom Förderer treffen.

Der vielgestaltige Ort der ehemaligen Großbäckerei wird für die Dauer des Festivals in einen Erlebnisraum verwandelt. Die Zuschauer:innen sind eingeladen, sich einzulassen und auszutauschen, angeregt durch die einzigartigen, exklusiven und fantastischen Erfahrungen. Die Butoh-Tänzer:innen geben zudem in eintägigen Workshops Einblicke in ihr jeweils eigenes Tanzverständnis und uns damit ein Angebot, diese außergewöhnliche Herangehensweise in unsere eigene Lebenspraxis einzubringen.

Ghost 4 – Festival of Butoh, Sound and Vision
Freitag, 31. Mai – Sonntag, 23. Juni 2024

Weltkunstzimmer
Ronsdorfer Straße 77a
40233 Düsseldorf

Das Programm

Freitag, 31. Mai 2024, 20 Uhr: Eröffnung des Festivals
Performance Parcours I
mit Yukio Suzuki, Seiji Tanaka, seren.a, Tom Blankenberg

Samstag, 1. Juni 2024, 11–18 Uhr: Butoh Workshop mit Yukio Suzuki

Sonntag, 2. Juni 2024, 11–18 Uhr: Butoh Workshop mit Seiji Tanaka

Freitag, 7. Juni 2024, 20 Uhr: Performance Parcours II
mit Moeno Wakamatsu, Yuko Kaseki, Tom Förderer, gamut inc

Samstag, 8. Juni 2024, 11–18 Uhr: Butoh Workshop mit Moeno Wakamatsu

Sonntag, 9. Juni 2024, 11–17 Uhr: Butoh Workshop mit Yuko Kaseki

1. – 23. Juni 2024: Ausstellung
mit Willem Boel, Claudia Mann und Wolfgang Schäfer

Öffnungszeiten
Do – So von 14 – 18 Uhr
Geschlossen am Donnerstag, 6. Juni und Freitag 7. Juni 2024

Alle Infos findet Ihr hier: www.weltkunstzimmer.de/ghost-4-festival-of-butoh-sound-and-vision/

Text: Presse
Foto: siehe Bildbeschreibung
(c) THE DORF 2024

Mehr von Redaktionsteam THE DORF

MAI #2 24 • WOCHENHIGHLIGHTS

Neue Woche, neue Veranstaltungen im Dorf. Langsam wird das Wetter besser und...
Weiterlesen