off church LIVE 2023

Foto: Emme: OIIA

Nach einem zaghaften Neustart im Spätsommer 2021 und den darauffolgenden ersten größeren Zusammenkünften in 2022 geht die off church LIVE nun schon in ihr drittes Jahr. Und auch in 2023 wird es wieder eine Reihe schöner Konzertabende geben, auf die Ihr schon jetzt sehr gespannt sein dürft. Euch erwartet in diesem Jahr unter anderem eine größere stilistische Bandbreite der auftretenden Künstlerinnen und Künstler. Los geht’s am 31. März 2023.

Weiterhin unverzichtbarer fester Bestandteil des Programms bleiben (selbstverständlich) die vielfältigen Spielarten elektronischer Musik. Darüber hinaus gibt es Ausflüge in die Sphären von Free Jazz und Neuer Musik. Und auch ein Abend mit deutschsprachigem Crossover-Pop soll ebensowenig fehlen. Alle Konzertabende sind sorgsam kuratiert, um die offene, transparente Akustik dieses ungewöhnlichen Ortes eindrucksvoll zum Klingen zu bringen und Musik, Raum und Zeit in der Euch vertrauten Weise gemeinsam zu genießen. Eintritt frei!

Programm

Freitag, 31. März 2023 • How to hypnotize a snake?
Lars Rudolph
und Thilo Schölpen reisten durch Indien, um sich mit Schlangenritualen und deren Musik zu beschäftigen. Dort fanden sie in Prof. Dr. Pasadu, geb. 1910, einen alten Weisen und Musiker, der die beiden in die nahezu ausgestorbene Kunst der „Snake Charming Music“ einführte. Rudolph und Schölpen beschreiben ihre Musik für Trompete und Klavier als „Tier, welches einen Raum verschlucken kann“.

Lars Rudolph ist Schauspieler und Musiker und gründete unter anderem die Bands Mariahilff, Ich schwitze nie, Stan Red Fox und Kixx. Der Pianist Thilo Schölpen spielt experimentelle Musik solo und in verschiedenen Ensembles.

thiloschoelpen.de | larsrudolph.wordpress.com

Freitag, 26. Mai 2023 • Emme und CHOGORI
Die Komponistin und Live-Performerin Emme Moises präsentiert ihr drittes Studioalbum „Talking To The Spheres“. Als multimediales Konzeptprojekt geplant, hat sich das Album über zwei Jahre unter Einbeziehung eines breiten Spektrums internationaler kreativer Köpfe entwickelt. „Talking To The Spheres“ sind Gespräche mit unseren zukünftigen Ichs auf der Suche nach einer Reflexion über die heutige Zeit. Das Album manifestiert ein Erbe, das in die endlosen Gefilde von Raum, Zeit und Frequenz projiziert wird, verwoben mit intensiven Pulsationen und akustischen Elementen.

Emme Moises ist eine argentinische Musikerin, Produzentin und Live-Performerin, die in Berlin lebt. Seit 2016 kreiert und performt sie visuelle und akus- tische Live-Performances in Europa und Südamerika. Ihre Musik lädt das Publikum auf eine Reise nach innen ein, auf der die Realität durch Klang wahr- genommen und transformiert wird.

emmemoises.com

CHOGORI ist die analog elektronik Band von Gregor Kerkmann (Kontrabass) und Ralf Stritt (Synthesizer & Fender Rhodes Piano). Die Verbindung ihrer Instrumente ist stilprägend für den ganz eigenen Klang der Band. Im Fokus der Musik bleibt dabei immer die klangliche Tiefe der Kompositionen und der hypnotisierende Rhythmus von Martel Beigang am Schlagzeug. Spielend leicht bewegen Sie sich zwischen sphärischer Weite und rhythmischer Ordnung und schaffen einen Spagat zwischen Meditation und Dancefloor.

In der Christurkirche präsentieren sie Songs ihres vierten Studioalbums „Minor Green“ (VÖ: September 2023, Modularfield). Das Album wurde im legendären Hansa Studio in Berlin in einer Live Session aufgenommen. Ralf hat die Songs, neben dem Fender Rhodes, mit dem Moog One Synthesizer gespielt, welcher ihm als Endorsement von Moog zur Verfügung gestellt wurde. Dieses tolle Instrument ist auch an diesem Konzertabend zu hören.

chogori.org

Freitag, 2. Juni 2023 • KATHARINA und PAULA PAULA
Die Musik der Sängerin und Songwriterin KATHARINA ist facettenreich. Mal schwebend, mal rockig. Immer intensiv und mit vollem Elan. KATHARINA studierte Pop & Jazz Gesang in Arnheim (NL). Ihr Debutalbum »Da will ich hin« veröffentlichte sie im Sommer 2021. Ihre aktuelle Single „Starke Schulter“ erschien im Februar dieses Jahres. Die Sängerin lebt in Bochum, schreibt Songs, dreht Musikvideos und produziert. Dass sie ihr Handwerk versteht, zeigt sich auch auf ihren Konzerten. Denn die sind kreativ, musikalisch auf höchstem Niveau, berührend und humorvoll.

katharina-musik.de

 

PAULA PAULA laden ein in ihr selbstgehäkeltes musikalisches Universum! Melancholische Folktunes treffen auf Möchtegernpunk, barocke Celloarrangements auf eine Wand voll Synthies. Dabei legen sie den Finger in die wunden Punkte unserer aufgeklärten Gesellschaft. Der nie fehlende Humor und der unerschütterliche Glaube an einen friedlicheren zwischenmenschlichen Umgang lässt einen trotz heftiger Themen mit einem verwirrt erfrischten Lächeln aus ihrem Debütreisebus schweben.

paulapaulamusik.de

Freitag, 25. August 2023 • Berg/Lautermann und Lux&Leo
Frauke Berg ist bildende Künstlerin und Soundperformerin. Sie kuratiert Klangkunstausstellungen, Soundperformances und den Hallraum in Düsseldorf. Für das Radio hat sie mehrere experimentelle Hörstücke produziert. Bei live Auftritten improvisiert Berg mit mikrophonierten Gegenständen, Oszillatoren, digitalen Klangschleifen und Stimme.

Anja Lautermann bewegt sich im Grenzbereich zwischen traditionellen musikalischen Strukturen und experimenteller Klangkunst. Elemente der elektronischen und elektroakustischen Musik, Bezüge zur Musique Concrète, zur klassischen und neuen Musik sowie der Einsatz von Querflöten, Elektronik, Einspielungen und klingenden Alltagsgegenständen prägen ihre Arbeit. Sie erforscht Umdeutungsmöglichkeiten, sucht Übergänge und beschäftigt sich mit Spannungen, indem sie Klänge aus unterschiedlichsten Kontexten miteinander in Bezug setzt.

fraukeberg.de | anja-lautermann.de

Mühelos werden bei Lux&Leo akustische Klänge und Live-Elektronik symbiotisch miteinander verwoben. Leonhard Huhn arbeitet mit speziellen Effektketten und Modularsynthesizer als Extension seines Altsaxofons. Ebenso bedient er sich den vielfältigen Möglichkeiten erweiterter Spieltechniken und der Mikrotonalität. In sehr individueller Weise induziert Christian Lorenzen die Klänge eines Modular-Synthesizers direkt in den Resonanzboden seines Konzertflügels. Damit kann er im Inneren des Instruments Feedback-Loops erzeugen oder Techniken wie Livesampling und Granularsynthese nutzen. Komplettiert wird das Trio durch Dominik Mahnig, der die Klänge seines Schlagzeugs ebenfalls elektronisch modifiziert.

Mit einer tiefen kontemplativen Ruhe formt die Band einen Klangraum, der immer in Bewegung ist und jederzeit elastisch bleibt. Es entsteht eine faszinierende Musik – zeitgenössisch und zeitlos zugleich.

christian-lorenzen.com

Freitag, 24. November 2023 • Nika Son und So Sner
Nika Son studierte Bildende Kunst an der HfbK Hamburg und arbeitet als freischaffende Musikerin, Künstlerin, Filmkomponistin, Kuratorin und DJ. Beeinflusst von Musique Concrète und den Außenrändern elektronischer Musik erarbeitet sie ihre Kompositionen aus modifizierten und fragmentierten Fieldrecordings, verwoben mit analogen Klangsynthesen, gebrochenen Rhythmen, verstreuten Stimmfetzen und moduliertem Tonband. Diese werden in eine ungewöhnliche musikalische Sprache übersetzt, als schaute man dem Hörbaren zu.

Neben Solo-Konzerten erarbeitet sie Radiostücke, Video- und Klanginstallationen und kollaboriert seit vielen Jahren mit verschiedenen Weggefährten, vor allem mit der Filmemacherin und Künstlerin Helena Wittmann und dem Musiker F#X (Cwelle). Im Golden Pudel Club Hamburg initiierte sie u.a. das Eruption-Festival, das sich dem Musiker und Künstler Conrad Schnitzler widmete.

nikason.de

Das Projekt So Sner verdankt seine Existenz einem Konzert des Approximation Festivals in Düsseldorf im Jahr 2015. Susanna Gartmayer ist seit Anfang der 2000er als Musikerin und Komponistin auf diversen Feldern zwischen experimenteller Rockmusik, Improvisation und Multimedia-Klangperformance aktiv. Neben seinem Solo-Projekt Mapstation verfolgt der Düsseldorfer Musiker und Produzent Stefan Schneider seit über 20 Jahren freistehende Pfade der experimentellen Musik im Hier und Jetzt, u.a. in Zusammenarbeit mit dem Krautrock-Pionier Hans-Joachim Roedelius oder der bildenden Künstlerin Katharina Grosse.

Gartmayers Bassklarinetten-Polyphonien hatten Schneider beim Approximation Festival so beeindruckt, dass er schnell eine Zusammenarbeit anregte. Noch im gleichen Jahr begannen sie die Aufnahmen zum Album „Reime“ in Kraftwerks ehemaligem Kling-Klang-Studio. Weitere Aufnahmen entstanden 2020 in der Stammhauskirche in Düsseldorf-Kaiserswerth, die mit ihrer Holzverkleidung im Inneren eine sehr organische Raumakustik bietet.

talmusic.com | gartmayer.klingt.org

off church LIVE 2023
Einlass 19h: | Beginn: 20h Eintritt FREI!
Christuskirche Düsseldorf
Kruppstraße 11
40227 Düsseldorf-Oberbilk

Text: Presse
Fotos: siehe Bildbeschreibung
© THE DORF 2023

Mehr von THE DORF

MOBY LIVE • 25 Jahre „Play“

Werbung • Der New Yorker Sänger, Gitarrist, DJ und Musikproduzent Moby hat...
Weiterlesen