APRIL-TIPPS #1 • WOCHEN-HIGHLIGHTS

Die kommende Woche wartet vor allem musikalisch mit vielversprechenden Angeboten auf. Die Jazz-Schmiede lädt am Freitag und Samstag zum Spot on Jazz Festival 2022 ein, der Kulturschlachthof hat über 30 Künstler*innen für ein Soli-HipHop Festival zusammengetrommelt und natürlich sind die Kulturbanausen im Ratinger Hof am Wochenende wieder mit Parties am Start. Beim Pop Up Sale von Two Brothers Vintage und Anniething Vintage könnt Ihr Euch auf die Suche nach einzigartigen Street-Style-Vintage-Pieces begeben. Außerdem bietet das K20 weiterhin zahlreiche spannende Projekte im Space for Solidarity an, die Euch die Möglichkeit geben, Euch mit anderen über die Situation auszutauschen und einen Ort der Gemeinschaft und Solidarität zu erleben.

Freitag, 1. April 2022

KONZERT Soli HipHop-Festival @ Kulturschlachthof
Am Freitag, den 1. April 2022 und am Samstag, den 2. April findet im R25 Kulturschlachthof ein HipHop-Festival als Zeichen der Solidarität mit der Ukraine statt. Über 30 Künstler*innen haben sich bereit erklärt, kostenlos aufzutreten. Die Einnahmen aus Spendengeldern werden für humanitäre Hilfe an die betroffenen Menschen des Ukrainekrieges gespendet. Dabei teilen sich Newcomer und etablierte Rapper*innen die Bühne und reichen sich das Mikrofon für ein Showcase. Anschließend gibt es an beiden Tagen eine Aftershow-Party. Einlass ist jeweils um 19 Uhr. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

SHOPPING Stand-With-Ukraine-Archive-Sale @ related by objects
Am Freitag, den 1. April 2022 von 10 bis 19 Uhr und Samstag, den 2. April 2022 von 11 bis 16 Uhr findet bei related by objects in der Oberbilker Allee 33 ein Stand With Ukraine Archive Sale statt. related by objects öffnen die Tore ihres Ateliers und verkaufen frühere Kollektionen und ältere Stücke, die es nicht mehr im Shop gibt. 100% der Einnahmen werden an die Ukraine gespendet. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

KUNST •  Richard Bellia @ A&O Medien
Am Freitag, den 1. April 2022 stellt der französische Fotograf und Musikjournalist Richard Bellia sein Fotobuch „Un Œil Sur La Musique“ bei A&O Medien in den Schadowarkaden vor. Von 15 bis 18 Uhr gibt Richard Bellia Autogramme und präsentiert seine musikalische Enzyklopädie mit insgesamt mehr als 1000 Fotos von dutzenden Pop- und Rockidolen und mit Texten und Fotografien aus den Jahren 1980 bis 2016. Die Fotos nehmen den Betrachter mit auf eine wilde Reise in die Musikwelt, sprechen Bände und lassen die Vergangenheit nochmal lebendig werden. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

MUSIK • Spot on Jazz Festival 2022 mit Werner Neumann Trio: wenet und Wanja Slavin Lotus Eaters @ Jazz-Schmiede
Am Freitag, den 1. April 2022 tritt um 20 Uhr das Werner Neumann Trio “wenet“ im Zuge des Spot on Jazz Festival 2022 in der Jazzschmiede auf. Mit Organist Steffen Greisiger und Schlagzeuger Tom Friedrich aus der nächsten Generation kommt dieses abgezockte Understatement wundervoll zur Geltung. Alles behält seine hintersinnige Beiläufigkeit und vergisst dabei auch den Humor nicht. Ihre Musik macht Spaß, fusioniert Tradition und Aufbruch, Amerika und Europa, Jazz und Rock, bleibt bei sich, wenn sie voller Finten ihre Fährten legt und ein Stück aus dem anderen hervorgehen lässt. Am Abend auch dabei ist “Wanjs Slavin Lotus Eaters”. Wanja Slavin Lotus Eaters ist den Lotophagen gewidmet, einem Volk der griechischen Mythologie, das ganz der Welt abgewandt lebt. Die Musik ist eine Reise ins Innere und in einen Zustand abseits der Welt. Im Gegensatz zu den Namensgebern verfallen die Lotus Eaters dabei aber nicht in Lethargie sondern verwandeln düsteren Weltschmerz mit kraftvoller Dringlichkeit in faszinierende Musik. Sie beweisen, dass im 21. Jahrhundert ein aktueller Weg gefunden werden kann, die Jazztradition weiterzuführen und doch etwas Relevantes hinzuzufügen Hier geht’s zu den Tickets…

•••

MUSIK • Hof Session @ Kulturbanausen im Ratinger Hof
Am Freitag, den 1. April 2022 findet um 19 Uhr die Hof Session im Kulturbanausen statt. Die Kulturbanausen laden zum munteren Jammen ein und freuen sich auf zahlreiche Musiker und Gäste. Der Eintritt ist frei und die Bar ist während der Jam Session geöffnet. Alle weiteren Infos gibt es hier.. 

•••

PARTY • Sounds of Distortion @ Kulturbanausen im Ratinger Hof
Am Freitag, den 1. April 2022 findet ab 23 Uhr die Party “Sound of Distortion” im Ratinger Hof statt. Gerade bei der Hof-Session noch die Finger wund gespielt, sind jetzt die Füße dran – es darf getanzt werden! Doc Murdock versorgt Besucher*innen mit allem rund um Gitarre und Drums. Von Arctic Monkeys bis System of a Down, Chefdenker bis Libertines, ob Indie, Punk oder Metal – die Rock-Rosinen sind alle dabei. Alle weiteren Infos gibt es hier… 

•••

KUNST Laura Sachs above/below @ SETAREH X
Am Freitag, den 1. April 2022 präsentiert das SETAREH X “above/below”, die zweite Soloausstellung von Laura Sachs, von 18 bis 21 Uhr. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Samstag, 2. April 2022

SHOPPING Vintage Premium Pop-Up @ Belsenstraße
Am Samstag, den 2. April veranstalten Two Brothers Vintage und Anniething Vintage einen Premium Pop-Up Sale in der Belsenstraße 19. Von 11 bis 19 Uhr wird ausgewählte Street-Style-Vintage-Kleidung angeboten. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

PARTY Disco Dystopia @ WP8
Am Samstag, den 2. April 2022 findet im WP8 “Disco Dystopia” statt. Ab 21 Uhr legt Evgeniya Podulgolnikova aka DJ Joy Enjoy, die vor vier Wochen aus Kiew, über Warschau und Berlin nach Düsseldorf geflohen ist, House auf. Boris Polonski in Kiew geboren, lebt aber schon lange in Düsseldorf und wirft die “Seelen-Disco” an. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

KUNST Jörn Stoya Lazy Reflector @ Petra Rinck Galerie
Am Samstag, den 2. April eröffnet Jörn Stoya von 14 bis 19 Uhr in der Petra Rinck Galerie seine aktuelle Ausstellung “Lazy Reflector”. In der Ausstellung prägen zwei Formelemente das Bildgeschehen: Zwei paarweise im Bildvordergrund markant platzierte Flächen und zwei ineinander geschachtelte Balkenformationen im Bildhintergrund, die für weitaus mehr stehen als für einen rein konstruktivistischen Kompositionsmodus. Konnotiert Stoya mit den jeweiligen Flächenpaaren Reflexionsflächen, auf denen ein Film oder vergleichbare Imaginationssequenzen in Jetztzeit ablaufen könnten, für ihn selbst wie für den Betrachter, so verbindet er mit den Stapelungen der scheinbar gewichtlosen Balkengebilde das artifizielle Einlagern von Erinnerungen. Und so wie eine Erinnerung eine andere anzustoßen vermag, sind die meisten Flächenpaare in der Lage, sich gegenseitig zu reflektieren. Auffällig ist das betonte Schweben sämtlicher Formen. Hierzu tragen, neben den immanenten Schwingungen der Farben, die durchsichtigen, schemenhaften Flächen- und Balkensegmente entscheidend bei. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

BÜHNE One and others @ Opernhaus
Am Samstag, den 2. April 2022 findet um 19.30 Uhr die Premiere von “One and others” im Opernhaus Düsseldorf statt. Drei ganz unterschiedliche choreographische Handschriften von Klassik bis Techno sind im neuen Ballettprogramm „One and others“ zu erleben. Was die Stücke miteinander verbindet, ist ihr hoher Anspruch an technische Präzision und ihre enorme Anforderung an die tänzerische Kondition: In völlig unterschiedlichen Tanzsprachen schlägt das Ballett am Rhein einen weiten Bogen von „Polyphonia“ über „one and others“ bis „Salt Womb.“ Zu der Premiere mit anschließendem Treffen laden Chiara Tillmanns, Ben Thorwirth und Marvin Wittiber Interessierte im Alter von 16 bis 27 Jahren ein. Ziel ist es, sich in den kommenden Monaten als „Junge Ballettfreunde“ zu etablieren und regelmäßigen Kontakt untereinander und zu den Tänzerinnen und Tänzern des Ballett am Rhein zu haben. Die drei Initiator*innen wollen sich mit der Gründung der Initiative gegen Klischees und für ungebremste Tanzbegeisterung einsetzen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

KUNST K21 Encounters @ K21
Am Samstag, den 2. April 2022 startet um 16 Uhr die neue Veranstaltungsreihe “K21 Encounters”. Sie widmet sich aktuellen Fragen zur Bedeutung der zeitgenössischen Kunst für die Zukunft unserer Gesellschaft. Dabei steht das analoge, gemeinsame Gespräch vor Ort im Vordergrund. Mit Talks, Screenings, Konzerten, Lesungen und Performances präsentieren Künstler*innen und Theoretiker*innen ihre neuesten Arbeiten; anschließend gibt es Raum für offene Diskussionen. Die Veranstaltungen finden in monatlichen Abständen im Salon21 des K21 statt. Den Auftakt bildet ein Gespräch zwischen Jutta Koether und Sabeth Buchmann. Die Malerin, Performancekünstlerin, Autorin, Theoretikerin und Musikerin spricht mit der Kunsthistorikerin Sabeth Buchmann über ihre Arbeit und über die gemeinsame Publikation „How goes it“, die anlässlich der gleichnamigen Ausstellung in der Galerie Buchholz Köln im September 2021 herausgegeben wurde. Im selben Jahr hat die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen das Werk „UnphotogRaphable“ von Jutta Koether erworben. Das Bild wird Gegenstand des ersten Gesprächs der neuen Reihe “K21 Encounters” sein. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

MUSIK • Spot on Jazz Festival 2022 mit Norby-Danielsson-Wakenius @ Robert-Schumann-Saal
Am Samstag, den 2. April 2022 treten um 20 Uhr “Norby-Danielsson-Wakenius” im Zuge des Spot on Jazz Festvals 2022 auf. Ein Traum-Trio des skandinavischen Jazz um die Sängerin Caecilie Norby, eine der erfolgreichsten Jazzkünstlerinnen Europas und eine der wichtigsten Figuren des Brückenschlags zwischen Pop und Jazz. Ihr Mitstreiter am Bass ist mit Lars Danielsson einer der weltweit gefragtesten Bassisten. Sein unverwechselbarer Sound ist sowohl von seiner Herkunft als auch von seiner klassischen Ausbildung geprägt. Der hochvirtuose Gitarrist Ulf Wakenius spielte im Quartett des legendären Oscar Peterson bis zu dessen Tod in 2007 und gab in den letzten Jahren hunderte umjubelte Konzerte rund um den Globus mit der koreanischen Sängerin Youn Sun Nah. Alle weiteren Infos gibt es hier… 

•••

KUNST • Vera Kox …into deliquescence (ondulating) @ COSAR
Am Samstag, den 2. April 2022 eröffnet Vera Cox von 14 bis 19 Uhr ihre Ausstellung “…into deliquescence (ondulating)” im COSAR. Die künstlerische Praxis der luxemburgisch-deutschen Künstlerin zeichnet sich durch ihren hybriden Charakter zwischen bildhauerischer Formsprache und der Verwendung industriell gefertigter Materialien aus. In ihrer aktuellen Ausstellung “…into deliquescence (ondulating)” sind es etwa Ton und industrielle Dämmplatten, die sich in den Installationen vereinen. Bewusst wird die Farbigkeit des Industrieproduktes von Vera Kox ausgewählt und in Beziehung zu clusterartigen Gebilden aus Keramik gesetzt. Die standardisierte Form der Platten, der Größe und Farbe des Readymades, kontrastiert mit den fein gestalteten Texturen und geschichteten Formen der Keramikelemente. Wirken die Dämmplatten matt in ihrer Farbigkeit, stumpf als Oberfläche, seltsam passiv, erscheinen die keramischen Körper nahezu lebendig. Ihre gewundenen Formen fordern zu einem aktiven Sehen auf, verändern sich mit jedem Blickwinkel neu und oszillieren in der Anschauung der keramischen Oberfläche zwischen feuchter Haut und glänzender Hightech-Textilie. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

•••

MUSIK • Spot on Jazz Festival 2022 mit The Cookers @ Robert-Schumann-Saal
Am Samstag, den 2. April 2022 treten um 20 Uhr “The Cookers” im Zuge des Spot on Festivals 2022 im Robert-Schumann-Saal auf. Ein All-Star-Septett, das seit Dekaden Jazzgeschichte mitschreibt. In der Tat “kocht” es, wenn die erfahrenen Hard Bop-Virtuosen die Impulsivität und den Drive der Mittsechziger Jahre aufleben lassen. Alle weiteren Infos gibt es hier.. 

•••

PARTY • Raduga @ Kulturbanausen im Ratinger Hof
Am Samstag, den 2. April 2022 findet ab 23 Uhr die Party Raduga im Ratinger Hof statt. Raduga ist ein Safespace für die LGBTQIA+ Community in Düsseldorf. Alle weiteren Infos gibt es hier…

•••

KUNST • The living Proof by Tamara Malcher @ Galerie Droste
Am Samstag, den 2. April 2022 startet die Ausstellung “The living Proof” by Tamara Malcher in der Galerie Droste. Die expressive Aktmalerei weiblicher, voluminöser Körper markiert das Oeuvre der Künstlerin Tamara Malcher. Ihre lebhaften Figuren zeichnen sich durch biomorph geformte Extremitäten aus, die sich aufzuweichen und ohne Widerstand zu bewegen scheinen. Sie sind quicklebendig dargestellt, nur für einen Moment auf der Leinwand innehaltend, um dann weiterzuziehen. So sehen wir sie laufen, spielen, gestalten – immer in einer selbst erfüllenden Aufgabe aufgehend. In der ersten Einzelausstellung THE LIVING PROOF von Tamara Malcher, erlangen die dargestellten Frauen neue Umräume: Federbälle, fleischfressende Pflanzen, Spiegel, Haare, Vulkane – malerische Akzente, welche die Figuren in seltsame, absurde Situationen versetzen. Alle weiteren Infos gibt es hier.. 

•••

WORKSHOP • Creativity for Peace – Mal-Workshop „Sunflowers“ @ K20
Am Samstag, den 2. April 2022 findet der Mal-Workshop “Sunflowers” im K20 von 12 bis 13 Uhr statt und wird von der ukrainischen Künstlerin Qi Xiaoting geleitet. In diesem Workshop malen Teilnehmer*innen eine für die Ukraine sehr wichtige Pflanze – die Sonnenblume – in einer traditionell chinesischen Technik. Der Workshop verbindet die traditionelle chinesische Kunst mit der Natur der Ukraine und den Farben ihrer Nationalflagge. Alle weiteren Infos findet ihr hier… 

•••

PARTY • LIZA TRON & IDLE RICH @ Salon des Amateurs
Am Samstag, den 2. April 2022 legen ab 22 Uhr Liza Tron & Idle Rich aus Portugal im Salon des Amateurs auf. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

Sonntag, 3. April 2022

KUNST • SEAN SCULLY – SONG OF COLORS @ Langen Foundation
Die Langen Foundation präsentiert mit Sean Scully einen der bedeutendsten abstrakten Maler seiner Generation, dessen Werke seit mehr als sechzig Jahren international ausgestellt werden. Die Ausstellung SONG OF COLORS zeigt mehr als 50 Werke von Sean Scully (*1945 in Dublin) aus verschiedenen Schaffensphasen und widmet sich in der Auswahl der Werke der Beziehung seines künstlerischen Schaffens mit der Musik. Die Ausstellungseröffnung findet am 3. April 2022 von 12.00 – 17.00 Uhr statt. Alle Infos hier… 

•••

KUNST • Bertram Jesdinsky @ Skulpturenhalle Neuss
Am Sonntag, den 3. April 2022 eröffnet von 12 bis 17 Uhr die Ausstellung von Bertram Jesdinsky in der Skulpturenhalle in Neuss. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

Dienstag, 5. April 2022

KUNST • Pride and Perception @ Künstlerkeller
Am Dienstag, den 5. April 2022 startet die Ausstellung “Pride and perception” im Künstlerkeller um 19 Uhr. In einem theatralischen Abend werden die Grenzen zwischen Drag, Performance und Medienkunst gebrochen. Besucher*innen können sich grundlegenden Fragen wie: “Was macht mich einzigartig?” und “ Wie sehen mich Gleichgesinnte, wie sieht mich die Gesellschaft?” stellen. Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

Mittwoch, 6. April 2022

MUSIK • African Blues & Old-Sudan Jigs (Sudan/Schweden) mit Ebo Krdum @ Jazzschmiede
Am Mittwoch, den 6. April 2022 tritt um 20.30 Uhr Ebo Krdum in der Jazzschmiede auf. Ebo Krdum ist ein sudanesisch-schwedischer Sänger, Multi-Instrumentalist, Schauspieler und Aktivist, geboren und aufgewachsen in Ngala/Nyala Town in Süd-Darfur. Er schafft zeitgenössische Musik im Stil des Afro-Blues und Afrobeat, die in verschiedenen Musiktraditionen der Subsahara-Region verwurzelt ist. Ebo singt in acht unterschiedlichen Sprachen, mit denen er aufgewachsen ist. Seine sehr melodiösen Lieder erzählen von der Sehnsucht nach Gerechtigkeit, Frieden, Gleichheit und Freiheit – in seiner von Krieg, Unterdrückung und Korruption gezeichneten Heimat Sudan eine Utopie. Alle weiteren Infos gibt es hier… 

•••

KONZERT • Songwriter-Cycle Vol. 2 @ Kulturbanausen im Ratinger Hof
Am Mittwoch, den 6. April 2022 findet um 20 Uhr der Songwriter-Cycle Vol. 2 mit Karyn Ellis, Lina Kramer, Evan Freyer und Jack Devaney im Ratinger Hof statt. Zum zweiten Mal laden die Kulturbanausen Besucher*innen  zu einem Abend mit vier Künstler*innen auf eine Bühne ein. Abwechselnd spielen sie ihre Lieder und plaudern über sich, die Musik oder die Welt. Und vielleicht entsteht auch das ein oder andere Duett, Trio, Quartett? Lasst euch überraschen! Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

Donnerstag, 7. April 2022

KUNST Zitrusmanie @ Benrather Schloss
Am Donnerstag, den 7. April eröffnet die Sonderausstellung “Zitrusmanie. Goldene Früchte in fürstlichen Gärten” im Museum für Gartenkunst im Schloss Benrath. Die Ausstellung beleuchtet mit Gemälden, dekorativen Grafiken, Skulpturen, Porzellan, Modellen und aufwändig illustrierten Schriften facettenreich die Leidenschaft für Zitrusfrüchte zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert. Die Vernissage findet am Mittwoch, den 6. April ab 19 Uhr statt. Besucher*innen können sich vorab per Mail an besucherservice@schloss-benrath.de anmelden. Alle weiteren Infos findet Ihr hier…

 

EXTRA-TIPP

FOOD SCHMUCKES DINNER @ Atelier hinter Indien
Drei Schmuckdesignerinnen servieren ein drei Gänge Menü im Hinterhofatelier. Besucher*innen werden eingeladen, in kreativer lockerer Atmosphäre inmitten einer Schmuckausstellung zu schlemmen, lachen und gemeinsam zu plaudern. Der erste Termin ist der 30. April, der zweite am 21. Mai. Es ist also noch ein bisschen Zeit, aber sichert Euch am besten schon jetzt die raren Tickets! Alle weiteren Infos findet Ihr hier… 

Mehr von THE DORF

Small-Talk, Termine & sonst so

Bevor nächste Woche mit Altweiber die Jecke Zeit richtig losgeht, gibt es...
Weiterlesen