OKTOBER-TIPPS #1: WOCHEN-HIGHLIGHTS

Ganz schön frisch! Mit der ersten Oktoberwoche zieht der Herbst ins Dorf ein und die ersten rostroten Blätter zieren die Straßen der Stadt. Zum Monatsbeginn erwarten Euch Partys, Performances und Konzerte. Im Tanzhaus gastiert die Yasmeen Godder Company und präsentiert die Ergebnisse ihrer zweijährigen Studie, die sich mit zwischenmenschlichen Verbindungen, physischer und psychischer Intimität und Identifikationsprozessen beschäftigt. Das Golzheim oder die neue Dancebar Stein.23 erwecken das Düsseldorfer Nachtleben mit Techno, Funk und Hip Hop und in den Filmkunstkinos könnt Ihr euch die aktuellen Kassenschlager aus Italien anschauen. Der Herbst spielt sich draußen ab! Wir haben für Euch die Highlights der kommenden Woche zusammengefasst. 

TO WATCH 

CINEMA! ITALIA! @ Filmkunstkinos 
In den Filmkunstkinos der Stadt ist kommende Woche das Cinema! Italia! zu Gast. Insgesamt sechs aktuelle Filme werden in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt. Das Cinema Italia ist in über 30 deutschen Städten zu sehen. Am Freitag läuft um 19 Uhr die Komödie “GENITORI QUASI PERFETTI (FAST PERFEKTE ELTERN )” im Bambi. Weitere Infos zu den Vorstellungen findet Ihr hier… 

TO READ

Handbuch” Einfach Grün – Greening the City 
Begleitend zur Ausstellung „Einfach Grün” ist ein Handbuch zum Gebäudegrün erschienen mit vielen Beispielen, vor allem aber praktischen Tipps und Handreichungen zu Fragen rund um das Thema Begrünung von Gebäuden. Das Buch erhaltet Ihr hier…

TO GAZE

Offenes Foyer @ Düsseldorfer Schauspielhaus 
Lange wurde es saniert, dann kam Corona. Jetzt öffnet das Düsseldorfer Schauspielhaus nicht nur abends wieder seine Türen, sondern wird auch tagsüber zu einem neuen öffentlichen Raum im Zentrum der Stadt. Zunächst immer mittwochs bis samstags ab 14 Uhr lädt das Offene Foyer des Schauspielhauses ein zum Entspannen, Lesen, Lernen, Arbeiten oder auch einfach nur um Freund*innen zu treffen. Mit WLAN und Panoramablick in den Hofgarten bietet es Ruhe mitten im Getümmel der Innenstadt. Erstmals zur Eröffnung am 2. Oktober 2021. Ab 14 Uhr ist das Foyer geöffnet, um 17 Uhr laden nutrospektif ein zur Open Dance Session. Am Dienstag, den 6. Oktober eröffnet dann die »Digitale Düsseldorf« mit einer elektronischen Lounge eine Ausstellung von Videos der vergangenen fünf Festivalausgaben auf den mobilen Bildschirmen im Foyer. Weitere Infos findet Ihr hier… 

24/7

Workshops • Start-Art Week für Kunstschaffende @ BBK Kunstforum e.V
Mit mehr als 30 Workshops und Seminaren findet von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 10. Oktober 2021, in Düsseldorf die Start Art Week statt, dem ersten Start-up-Event für die Kunst und Kunstschaffende. Vielen Kunstschaffenden fehlt es nach dem Studium an notwendigen unternehmerischen Kenntnissen. Die Start Art Week schließt diese Lücke und bietet vom 1. bis 10. Oktober 2021 für bis zu 2000 Teilnehmende ein Programm. In mehr als 30 Workshops geht es um Herausforderungen, vor denen Kunstschaffende gerade am Beginn ihrer Karriere stehen. Es gibt Seminare zu Finanzierungs- und Rechtsfragen, Projektplanung, Ausstellungsmanagement, Marketing, Kommunikation und Social Media, sowie Förderprogramme und Antragsgestaltung. Abgerundet wird das Programm abends durch Afterwork-Events und Ausstellungseröffnungen. Mehr Infos findet Ihr hier…

•••

WELT-KUNST-ZIMMER Stipendium – CALL FOR ARTISTS
Das Weltkunstzimmer vergibt dieses Jahr das erste  WELT–KUNST–ZIMMER Stipendium. Gefördert werden zwei Künstler*innen, die sich über einen Zeitraum von zwei Monaten (16.11.2021 bis 16.1.2022) intensiv mit der Aufgabe der Kunst in der Wechselwirkung von Innenwelt und Außenwelt und der dafür notwendigen Öffnung von Räumen auseinandersetzen möchten. Die Künstler*innen sollen ihren Aufenthaltsort in NRW haben, um ihnen zu ermöglichen, mit lokal entscheidenden Themen zu arbeiten und während des Stipendiums ihre bestehenden Netzwerke vertiefen und erweitern zu können. Die ausgewählten Stipendiat*innen werden über die Dauer von zwei Monaten mit jeweils 2250 Euro pro Monat gefördert. Das Ziel der Förderung ist es, einen sicheren Raum zu schaffen, der den Künstler*innen ermöglicht, ein Herzensprojekt frei und mit individueller Unterstützung umzusetzen. Bewerbungsschluss ist Montag, der 4. Oktober 2021. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen findet Ihr hier…

Freitag, 1. Oktober 2021

Kunst • Sein und Schein – Uwe Piel @ FuenfzehnWochen 
Im Rahmen von FuenfzehnWochen zeigen Meisterschüler*innen der Kunstakademie Düsseldorf ihre Arbeiten in der Ecke am Apostelplatz in Gerresheim. Uwe Piels Arbeiten zeigen sich und uns Menschen als Wesen im Werden. Der Betrachter kann niemals sicher sein, dass selbst die in der Ausstellung gezeigte himmel- und erdfarbenen Malereien nicht irgendwann weiter werden – sich weiter verändern, neu stimmen, ihr Werden fortsetzen. Deutlich zeigt das die Leinwand, die auf dem Boden von Fünfzehnwochen gespannt ist und durch das Begehen der einzelnen Besucher stets neue Form annimmt. Der ganze Ausstellungsraum ist nach jedem begehenden Betrachten nicht mehr der, der er zuvor war. Und das gilt sicherlich auch für jeden Einzelbetrachter. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, den 1. Oktober um 19 Uhr statt. Weitere Infos findet Ihr hier… 

•••

Bühne • “Geschlossene Spiele”  von Demis Volpi @ Opernhaus Düsseldorf 
Am Freitag, den 1. Oktober 2021, um 19.30 findet im Opernhaus Düsseldorf das erste Handlungsballett statt, das Demis Volpi als neuer Chefchoreograph für das Ballett am Rhein geschaffen hat. Grundlage für sein Stück „Geschlossene Spiele“ ist ein Schauspiel des argentinischen Schriftstellers Julio Cortázar, das auf phantastisch-surreale Weise die Zeit der Militärdiktatur in Argentinien reflektiert und gleichzeitig eine zeitlos gültige Gesellschaftsparabel ist. Cortázars meisterhaft inszeniertes Entgleiten bekannter Situationen in etwas Surreales, manchmal sogar Bedrohliches, hat Demis Volpi zu einer vielschichtigen choreographischen Umsetzung inspiriert. Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier… 

•••

Bühne King Kurt  @ Ratinger Hof 
Die Kulturbanausen holen Fehlfarben und King Kurt (UK) zurück in den „Hof“. Im Oktober findet zum siebten Mal die ELECTRI_CITY Conference statt und begrüßt Gäste aus dem direkten Umfeld des Ratinger Hofs. Das Thema der diesjährigen Conference ist ‘Der Ratinger Hof 1978 bis 82’, denn genau im “Hof” entstand die Musik von Mittagspause, Male und DAF. Bands, wie Fehlfarben, Die Krupps und Der Plan gründeten sich hier. Los geht’s am Freitag, den 1. Oktober 2021 ab 18 Uhr. Um 21 Uhr spielt die britische Rockn’Roll-Band King Kurt. Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier…

••• 

Bühne • Fabian Haupt @ Stadtstrand Oberkasseler Brücke
Der Stadtstrand präsentiert gemeinsam mit Stadtklang in den kommenden Wochen  Live-Musik von jungen Talenten KUNST- UND KULTURSTRAND an der Oberkasseler Brücke. Die Konzertreihe beginnt am Freitagabend, 1. Oktober um 19 Uhr. Songwriter Fabian Haupt wird auf der Bühne stehen. Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier… 

•••

Bühne Paul Heller und Julius Gawlik: The Italian Job @ Jazzschmiede 
Selbst in Corona-Zeiten ging die Reise des Klarinettenfestivals ›Multiphonics‹ weiter. Zwar anders als gewohnt, geprägt von Hygieneauflagen, Reisebeschränkungen und reduzierten Sitzplatzzahlen – gleichwohl nicht einen Deut weniger kreativ. An zwei Festivaltagen im Alten Pfandhaus Köln und einem Festivaltag in der Düsseldorfer Jazz-Schmiede wurden viele der geplanten Konzerte mit Live-Publikum und unter Corona-Sicherheitsauflagen zum Erfolg.Nun findet vom 27. September bis 4. Oktober 2021 das nächste Multiphonics-Festival statt. Einige ursprünglich schon für 2020 geplante, dann aber ausgefallene Konzerte werden in diesem Jahr nachgeholt, gepaart mit zahlreichen neuen Ideen fürs diesjährige Festival. Dabei stellt der Konzertabend in der Düsseldorfer Jazz-Schmiede, der dieses Jahr am 1. Oktober stattfindet, wieder zwei der Formationen des diesjährigen Festivals vor.Fester Bestandteil von Multiphonics ist jedes Jahr ein Konzert des Kölner Saxofonisten, Komponisten und Arrangeurs Paul Heller mit seiner Allstar Band, zu der er jeweils Gäste an der Klarinette einlädt. Gemeinsam mit Julius Gawlik, dem erst 24-jährigen Ausnahmetalent an Klarinette und Tenorsaxophon. Gawlik ist aktueller Stipendiat der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz, sowie frischgebackenes Mitglied der NDR-Bigband. Paul Heller und Julius Gawlik spielen am 1. Oktober um 20 Uhr in der Jazzschmiede. Karten findet Ihr hier… 

•••

Bühne Ismael Lumanovski & Omer Klein @ Jazzschmiede
Der Klarinettist Ismail Lumanovski ist ein Kraftfeld voller Leidenschaft und dynamischer Virtuosität. Den ›Spirit‹ der Balkan-Volksmusik amalgamiert verbindet er souverän mit der strengen Disziplin der Klassik, schwelgt subtil in kammermusikalischen Welten, bevor er nicht weniger inspiriert in ein hochkomplexes Cross-Over-Repertoire eintaucht.Bei allem gibt es eine Konstante: Sein emotionales Spiel betört die Sinne. Geboren im mazedonischen Bitola, wurde Lumanovski zum Weltreisenden, gefeiert als Pierre-Boulez-Interpret, aber auch als Brückenbauer zwischen den Kulturen. Dass er nun auf den israelischen Jazz-Pianisten und Komponisten Omar Klein trifft, erscheint folgerichtig und konsequent. Omer Klein hat eine eigene Geschichte in der Stadt Düsseldorf, lebte mehrere Jahre in der Rheinmetropole, komponierte fürs Schauspielhaus und war von 2013 bis 2015 Förderpreisträger für Musik der Landeshauptstadt. Seine Konzerte in der Jazzschmiede haben Kultcharakter. Auch Kleins brillanter Modern Jazz ist unterspült von traditionellen Strömungen seiner orientalischen Kultur. So lässt die Begegnung von Omar Klein und Ismael Lumanovski zahlreiche synergetische Verbindung erwarten: faszinierend und grenzenlos. Gemeinsam spielen sie am Freitag, 1. Oktober um 21 Uhr in der Jazzschmiede. Karten findet Ihr hier… 

•••

Bühne “Practicing Empathy #1 und #3 – Yasmeen Godder Company  @ tanzhaus nrw
Die Choreografin Yasmeen Godder präsentiert mit ihrer gleichnamigen Kompanie die Ergebnisse ihrer zweijährigen Studie, die sich mit zwischenmenschlichen Verbindungen, physischer und psychischer Intimität und Identifikationsprozessen beschäftigt. Im Performance-Format “Practicing Empathy” kommen die Resultate an drei Abenden in drei verschiedenen Kombinationen auf die Bühne. Am Freitag, den 1. Oktober 2021 präsentiert das tanzhaus nrw um 20 Uhr “Practicing Empathy #1 und #3. Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier…

•••

Kunst • Modulationen/Bildarchitektur @ Coelner Zimmer 
Christine Erhards hauptsächlich fotografische Arbeiten nehmen Bezug auf Bilder in ihrer bereits vermittelten, medialen Form. Diese zweidimensionalen Bilder werden zu Vorbildern für plastische Konstruktionen, die ihrerseits fotografiert werden, so dass sich verschiedene Reflexions- und Realitätsebenen überlagern. Sie entwickelt ihre Arbeiten aus einem bildhauerischen Prozess heraus, der Bildgegenstand ist von ihr konzipiert und gebaut. Die Ausstellung ist bis zum 31. Oktober 2021 im Coelner Zimmer zu sehen. Weitere Infos findet Ihr hier…

•••

Film • Riffs Total @ Filmmuseum Düsseldorf
Am Freitagabend zeigt das Filmmuseum Düsseldorf die Filmreihe “The Riffs”. Um 20.30 Uhr geht es mit The Riffs – Die Gewalt sind wir(1990: I guerrieri del Bronx, Italien, 1982, Enzo G. Castellari), danach folgt um etwa 22.30 Uhr The Riffs II – Flucht aus der Bronx (Fuga dal Bronx, Italien, 1983, Enzo G. Castellari). Seid dabei, wenn es heißt: Willkommen in der 42nd Street Düsseldorf! Weitere Infos zu den Filmen findet Ihr hier… 

•••

Party • Parat w/ Thomas Melchior @ Golzheim 
Melchior machte sich Anfang der 90er Jahre einen Namen, indem er als Teil des Electronica-Duos Vulva auf dem Rephlex-Label der Aphex Twins und später als Yoni bei Move D’s Source Records veröffentlichte. Als Melchior Productions wurde Thomas zu einer der Säulen der Minimal House Bewegung. Als ehemaliger Resident-DJ im Ibiza Circoloco bei DC 10 und Mitglied von Villalobos’ Narod Niki hat Melchior auch mit Luciano, Ricardo Villalobos, Bruno Pronsato, Zip und Fumiya Tanaka zusammengearbeitet und gehört zu einem der wahren Visionäre des Undergrounds. Er legt am Freitagabend, 1. Oktober 2021 um 23.30Uhr im Golzheim auf. Weitere Infos findet Ihr hier… 

•••

Kunst • Ivan Geddert – splitbrain @ bloom Galerie
Am Freitag, den 1. Oktober eröffnet um 18 Uhr die Ausstellung splitbrain des Künstlers Ivan Geddert in der bloom Galerie. In der Ausstellung splitbrain präsentiert Ivan Geddert aktuelle Arbeiten – skulpturale und installative Werke. Als Basis seiner Arbeiten fungieren zumeist einfache Materialien wie Schnur, Draht, Pappe, Holz oder Metall, die Ivan derart in Beziehung zueinander setzt, dass sich neue Gleichungen ergeben. Ausgehend von Skizzen entwickelt er sie aus einem inneren Katalog an Zusammengehörigkeiten. Der Titel splitbrain bezieht sich auf einen Begriff aus der Medizin. Er bezeichnet den Zustand des Gehirns nach der Durchtrennung des Verbindungsbalkens zwischen den beiden Hirnhemisphären – eine heute selten angewendeter Behandlung von Epilepsie. In Folge der fehlenden Verbindung ist die Kommunikation zwischen den beiden Gehirnhälften nicht mehr möglich. Die Ausstellung ist bis zum 16. Oktober zu sehen. Weitere Infos findet Ihr hier…

•••

Shopping • Eröffnung @ The Clay Company 
Am 1. Oktober werden zum ersten Mal offiziell die Türen des neuen Keramik Studios “The Clay Company” in der Schinkelstraße 65 geöffnet. Ab 13 Uhr freut sich das Team auf Euren Besuch. Zusätzlich schaltet “The Clay Company” das Buchungstool für Kurse und Workshops auf der Webseite frei. Weitere Infos findet Ihr hier… 

Samstag, 2. Oktober 2021

Bühne Fehlfarben @ Ratinger Hof 
Die Kulturbanausen holen Fehlfarben und King Kurt (UK) zurück in den „Hof“. Im Oktober findet zum siebten Mal die ELECTRI_CITY Conference statt und begrüßt Gäste aus dem direkten Umfeld des Ratinger Hofs. Das Thema der diesjährigen Conference ist ‘Der Ratinger Hof 1978 bis 82’, denn genau im “Hof” entstand die Musik von Mittagspause, Male und DAF. Bands, wie Fehlfarben, Die Krupps und Der Plan gründeten sich hier.  Am Samstagabend stehen Fehlfarben um 22 Uhr auf der Bühne. Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier… 

•••

Bühne “Practicing Empathy #2by2 und #3 – Yasmeen Godder Company  @ tanzhaus nrw
Die Choreografin Yasmeen Godder präsentiert mit ihrer gleichnamigen Kompanie die Ergebnisse ihrer zweijährigen Studie, die sich mit zwischenmenschlichen Verbindungen, physischer und psychischer Intimität und Identifikationsprozessen beschäftigt. Im Performance-Format “Practicing Empathy” kommen die Resultate an drei Abenden in drei verschiedenen Kombinationen auf die Bühne. Am Samstag, den 2. Oktober 2021 bringt die Yasmeen Godder Company “Practicing Empathy #2by2 und #3 auf die Bühne des Tanzhaus. Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier…

•••

Lesung •  “Das ist DAF” – Robert Görl @ Me and All Hotels 
Im Rahmen der ELECTRI_CITY Conference präsentiert Robert Görl die Bandbiographie “Das ist DAF”. Die fulminante Werkschau des legendären Elektro-Duos ist seinerzeit bei Schwarzkopf & Schwarzkopf erschienen, aber der überraschende Tod von Gabi Delgado zu Beginn der Pandemie hatte alle Planungen zunichte gemacht. Umso mehr freuen wir uns nun, das fast 400-Seiten umfassende Werk, endlich präsentieren zu können. Die reichbebilderte Band-Bio bildet die Grundlage für den Talk, in dem Robert Görl sowohl Einblicke in die Bandgeschichte, als auch in sein elektronisches Solowerk geben wird. Die Buchpräsentation findet am Samstag, 2. Oktober um 15 Uhr im Me and All Hotel Düsseldorf statt. Weitere Infos findet Ihr hier… 

•••

Kunst • “Wir brauchen keinen Anlass mehr” Jäki Eldorado und Rudi Esch @ Pop Up Gallery 
Am Samstag, 2. Oktober, von 17 Uhr bis 21.30 Uhr wird in der Pop Up Gallery, Heinrich Heine Allee 14 die Ausstellung Wir brauchen keinen Anlass mehr’ von Jäki Eldorado und Rudi Esch im Rahmen der ELECTRI_CITY Conference gezeigt. Wer für die Conference im Me and All Hotel bereits akkreditiert ist, kann im Anschluss die Austellung besuchen. Weitere Infos findet Ihr hier… 

•••

Kunst • “Momente” und “Portraits” – Beate Knappe @ Park-Kultur
Am 2. Oktober um 16 Uhr werden in einer Vernissage gleich zwei Ausstellungen in der Park-Kultur eröffnet. Die Pressefotografin Beate Knappe zeigt in der Ausstellung „Momente“ Stationen aus dem Leben eine Fotografin, die gleichzeitig Zeitgeschichte widerspiegeln. In der Ausstellung „Portraits“ zeigt sie in ausdrucksstarken Schwarz-Weiß Portraits an Brustkrebs erkrankte Frauen, ohne den Fokus auf die Krankheit zu richten. Zur Ausstellung „Portraits“ spricht  Professor Meyer-Falcke die Einführung. Für die musikalische Begleitung sorgt Aleksandar Filić aus Belgrad, er lebt jetzt in Düsseldorf. Er ist Preisträger für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes beim Europäischen Klavierwettbewerb Bremen 2003. Die Ausstellungen sind vom 2. bis 25. Oktober. Die Vernissage ist am 2. Oktober, 16 Uhr. Eintritt frei. Es gilt die Regel 3 G. Weitere Infos findet Ihr hier… 

•••

Bühne • TONLAND @ Stadtstrand Oberkasseler Brücke
Der Stadtstrand präsentiert gemeinsam mit Stadtklang in den kommenden Wochen  Live-Musik von jungen Talenten KUNST- UND KULTURSTRAND an der Oberkasseler Brücke. Am Samstag, den 2. Oktober steht die deutsche Popband Tonland um 19 Uhr auf der Bühne.Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier…  

•••

Party Wildstyle – Disco, Funk, Global Beats @ Stein.23 
Mit Disco, Funk, Global Beats, HipHop und Latin öffnet am Samstagabend, den 2. Oktober, um 23 Uhr das Stein.23 seine Türen. Chrispop und Klaus Insehaus legen auf. Weitere Infos findet Ihr hier…

Sonntag, 3. Oktober 2021 

Kunst • “Black isn’t Black” Mara Tröger @ Alter Bahnhof Gerresheim  
Mit der Charity Ausstellung ihrer Fotoserie „Black isn’t Black“ unterstützt Mara Tröger die Kinder- und Jugendhilfe Ruanda e.V.. Begleitet wird die Ausstellung von Performances, Musik und kurzen Vorträgen. Der Veranstaltung findet am Sonntag, 3. Oktober 2021 von 14 bis 20 Uhr im Alten Bahnhof Gerresheim (Heyestraße 194) statt. Der Eintrittspreis beträgt 30 Euro, wird gespendet und kommt der Kinder- und Jugendhilfe direkt zugute. Eure Eintrittskarten und alle weiteren Details erhaltet Ihr hier… 

•••

Lesung Rocko Schamoni liest “Der Jaeger und sein Meister” @ zakk Düsseldorf
Nach Große Freiheit taucht Rocko Schamoni erneut ein in die brodelnde Szene der sechziger und siebziger Jahre in Hamburg, wo jenseits der bürgerlichen moralischen Vorstellungen ein freies, ungezügeltes Leben gefeiert wird. Im Zentrum steht die Freundschaft von Joska Pintschovius zu Heino Jaeger, einem hochbegabten Künstler, Stimmenimitator und Satiriker, der kultisch als „Meister“ verehrt wird. Und am Ende an seiner seelischen Durchlässigkeit verglühen wird. Die Verbindung aus Genialität und Wahnsinn fasziniert den Erzähler und Chronisten Schamoni, der sich in der Ergründung dieses Lebens persönlicher und verletzlicher zeigt als je zuvor. Die Lesung findet am Sonntag, 3. Oktober um 20 Uhr im zakk statt. Weitere Infos findet Ihr hier…  

•••

Bühne • “Deutschland einig Katerland” – Nils Heinrich @ Kommödchen
Die eine Erzählung ist diese: die Ossis sind vor mehr als 30 Jahren über den Tisch gezogen worden. Grenzenlos naiv, geknebelt mit Bananen, narkotisiert von David Hasselhoff. Dreißig Jahre später hat das ganze Land Kopfschmerzen. Die andere Erzählung liefert Nils Heinrich: Einst im blauen Hemd auf ewigen Sozialismus eingeschworen ist er seit Jahrzehnten grundflexibel. Und somit der eigentliche Gewinner der deutschen Einheit. Denn für ihn und Millionen seiner ehemaligen Landsleute hat sich in den 90ern viel mehr geändert als nur die Postleitzahl. Sie wurden ins kalte Wasser geworfen, lernten schwimmen und verteilten sich wie eine Wolke über ganz Westdeutschland. Hier nölt kein Jammerossi, hier spricht ein Gewinner der Geschichte! Ihn kann kein Brexit und kein Donald Trump erschüttern; denn er weiß, dass alles auch immer schlagartig vorbei sein kann. Nils Heinrich bringt am Sonntag, 3. Oktober, um 18 Uhr verschmitzte Geschichten, saulustige Lieder und auch der ein oder andere Heinrich-Klassiker auf die Bühne des Kommödchens. Weitere Infos und Tickets findet Ihr hier…  

Dienstag, 5. Oktober 2021

Symposium EPIZENTRUM CAPRI. Beuys in Italien @ Künstlerverein Malkasten
Am Dienstag, 5. Oktober findet das Symposium “EPIZENTRUM CAPRI. Beuys in Italien” im Theatersaal des Künstlervereins Malkasten. Unter anderem mit einem Screening der Videobeiträge von Claus Föttinger, Xénia Imrová, Domenico Mennillo, Christian Leperino und einer Präsentation von Originalplakaten und Drucksachen zu Joseph Beuys in Italien von Karl Heinz Rummeny. Los geht’s um 15 Uhr. Weitere Infos findet Ihr hier… 

Mittwoch, 6. Oktober 2021

Start Art Week •  “Künstlerisch durch die Krise” –  Creative.NRW @ Wacom Experience Center 
Am Mittwoch, den 6. Oktober 2021 gastiert CREATIVE.NRW mit einem umfangreichen Programm zum Thema „Künstlerisch durch die Krise – Wie Kreative die Zukunft gestalten können“ im Wacom Experience Center auf der Start Art Week, dem ersten Start-up-Event für die Kunst und die Kunstschaffenden, das vom 1. bis 10. Oktober in Düsseldorf stattfindet. Der Nachmittag von CREATIVE.NRW im Rahmen der Start Art Week beginnt um 13 Uhr mit einem Impulsvortrag von Dr. Carolin Baedeker, Co-Leiterin des Forschungsbereichs Innovationslabore am Wuppertal Institut, zum Thema „Zukunftskunst – Orientierung in komplexen Transformationsprozessen“. Der Vortrag der renommierten Transformationsforscherin öffnet den thematischen Raum, an den sich der Workshop „Wetterfest im kreativen Umfeld“ (ab 13:30Uhr) von Christof Schreckenberg anschließt: Wie baue ich in unberechenbaren Zeiten ein neues Geschäft oder Projekt auf? Wie justiere ich bei alledem meinen inneren Kompass, um mich als Künstler:in oder Kreative:r nicht total zu verbiegen? Der Workshop stellt das Prinzip der „Effectuation“ in den Mittelpunkt, eine unternehmerische Handlungslogik, die starke Parallelen zu künstlerischen Prozessen hat. Weitere Infos findet Ihr hier…

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Design • Opening Wochenende @ Out of Alltag
Raus aus dem Alltagstrott, rein in die inspirierenden Räumlichkeiten des neuen Furniture & Interior Showroom Out of Alltag auf der Ackerstraße in Düsseldorf. Inhaberin Rike Stephani hat sich bereits mit ihrem Design Concept Store rikiki am Hermannplatz einen Namen gemacht und eröffnet nun ihren nächsten Raum für neue Wohn- und Lebensformen. Hinter Out of Alltag steckt ein Konzept, dass öde Strukturen und die eingeschlichene Tristesse des Alltags vergessen lässt und Platz für Neues schafft. Das Opening-Wochenende findet vom 7. bis zum 10. Oktober 2021 statt und lädt Interessierte zum Feiern, Staunen und Inspirieren lassen ein. Die ersten Bilder und alle Infos zum Eröffnungswochenende und den Opening-Specials gibt es bei uns im Beitrag…

© THE DORF 2021

Mehr von THE DORF

Charlotte Posenenske: Work in Progress im K20

Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen würdigt mit der Überblicksausstellung „Charlotte Posenenske: Work in Progress“...
Weiterlesen