Cao Fei Einzelausstellung im K21

Digitale Medien und Computer gehören für viele zum Alltag und auch in der Kunst ist dies nichts Neues. Cao Fei gehört zu den Vorreiterinnen ihrer Zeit, weshalb Videos, Fotografien und Multimedia-Installationen zu ihren alltäglichen Arbeiten gehören. Vom 6.10.2018 bis 13.01.2019 sind ihre Werke im K21 Ständehaus zu sehen.

Die Premiere findet am Freitag den 5. Oktober 2018 mit geballter Frauenpower statt. Geleitet wird die Veranstaltung von Susanne Gaensheimer, Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Ab 19:30 Uhr kommt es zum Künstlerinnengespräch mit Cao Fei und Julia Stoschek, die mit der JULIA STOSCHEK COLLECTION die Ausstellung unterstützt. Anschließend wird es eine musikalische Performance mit Fei und Lukas Heerich geben.

Für Studierende wird es an diesem Tag um 16 Uhr eine Preview geben. Einfach ohne Anmeldung aber mit Studentenausweis vorbeischauen, um kostenlos gemeinsam mit der Künstlerin einen Einblick zubekommen. Zum ersten Mal hat die chinesische Künstlerin eine große Einzelausstellung in Deutschland. Zu sehen sind Arbeiten von 1995 bis 2017. Ebenfalls eine Premiere feiern ihre Zeichnungen, die bisher noch nicht in einer Ausstellung zu sehen waren.

Die in Peking lebende Künstlerin beschäftigt sich sehr stark mit ihrer Umgebung und betrachtet die fortlaufende Veränderung der gesamtgesellschaftlichen Situation. Für ihre Werke verlässt sie die Realität, nimmt aber dennoch Bezug dazu. Ihre Aufarbeitung von lokalen Situationen lassen sich in einem weltweiten Kontext betrachten und vergleichen mit den Veränderungen von lokalen Städten.

Umgesetzt in einer modernen Ästhetik transportieren ihre Werke diese Botschaft. Dazu zählt auch der Film „Haze & Fog“ (2013), der als einer der Highlights der Ausstellung gilt. Der Schauplatz des Videos ist Feis beheimateter Wohnblock, der zusammen mit künstlich gesetztem Licht, die im Menschen herrschende Leere und die immer schwächer werdende Verbindung zur Stadt widerspiegeln soll Den digitalen Einfluss auf Städte stellt sie mit der eigenen kleinen Welt von „RMB City“ (2007-2011) dar und zeigt, wie stark ihre Bildsprache ist.

Kuratiert wird die Ausstellung von Klaus Biesenbach für das MoMA PS1, New York und findet statt in Kooperation mit der JULIA STOSCHEK COLLECTION. JULIA STOSCHEK COLLECTION präsentiert dazu auch die parallele Ausstellung „NEW METALLURGISTS“, die von Cao Fei und Yang Beichen kuratiert wird. Die Ausstellung läuft vom 07.10.2018 bis 28.04.2019.

Fotos: Cao Fei © / via Kunstsammlung NRW | (siehe Bildtitel)
Cao Fei (SL: China Tracy), RMB City: A Second Life City Planning No.5, 2007 | My Future Is Not A Dream 03, 2006 | Haze and Fog 09, 2013 | Tussle (From Cosplayers series), 2004, Courtesy of the artist and Vitamin Creative Space
Installationsansicht der Ausstellung im K21, Foto: Achim Kukulies
Titelbild: Cao Fei, Haze and Fog 04, 2013, Courtesy of the artist and Vitamin Creative Space

Cao Fei

K21 Ständehaus
Ständehausstraße 1
40217 Düsseldorf
Öffnungszeiten

06.10.2018 – 13.01.2019
Dienstag – Freitag 10 – 18 h
Samstags, sonntags & Feiertags 11 – 18 h

Mehr von THE DORF

1. Welcome Dinner Düsseldorf Abendbrot im Café A.nni

Anfang März fand das 1. Welcome Dinner Düsseldorf ABENDBROT statt. Wie der...
Weiterlesen