WIN: 3 x 2 Tickets & Hörspiele für den Film Geniale Göttin

Regisseurin Alexandra Dean hat sich die österreichisch-amerikanische Schauspielerin und Erfinderin des Frequenzsprungverfahrens Hedy Lamarr vorgeknöpft und ihr einen Film gewidmet. In Düsseldorf zeigt das Bambi auf der Klosterstraße den Film „Geniale Göttin – Die Hedy Lamarr Geschichte“ ab dem 16. August 2018. Wir haben 3 x 2 Tickets plus Hörspiel für Euch.

Die Düsseldorfer Werbeagentur DBB sorgte erst kürzlich mit ihrer Printkampagne „Highlight the Remarkable“ für Stabilo Boss für Aufsehen. Die Kampagne zeigt Power-Frauen, die Herausragendes geleistet haben und doch immer hinter den Männern in der 2. Reihe blieben. Dazu zählten zum Beispiel Katherine Johnson, eine afroamerikanische NASA-Mathematikerin, die die Flugbahn für die Apollo-11-Mission berechnete oder die österreichische Kernphysikerin Lise Meitner, die die erste physikalisch-theoretische Erklärung der Kernspaltung lieferte.

Filmemacherin und Journalistin Alexandra Dean hatte offensichtlich ein ähnliches Anliegen wie die die Kreativabteilung von DDB und stellt Hedy Lemarr in den Fokus ihres Filmes. Eine Frau, deren Erfindung die Welt nachhaltig positiv beeinflusst hat, die dafür aber nie gebührende Anerkennung, geschweige denn historische Erwähnung erfahren hat. Leider kein Einzelfall, denn leicht hatten es Pionierinnen in der Historie nie.

Immer noch hochaktuell und problematisch: Trotz des zunehmendem Supports seitens wissenschaftlicher Ausbildungsstätten verringert sich die Anzahl der in Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwissenschaft und Mathematik arbeitenden Frauen stetig. In den Augen der Regisseurin gibt es einfach zu wenig weibliche Vorbilder in der Wissenschaft und Technologie – deshalb würden die meisten Mädchen daher niemals davon träumen, Erfinderin zu werden. So ist es der Regisseurin eine Herzensangelegenheit den Film „Geniale Göttin“ zu drehen und mit dieser starken Frau und brillanten Denkerin ein Exempel für die nachkommende Generation zu statuieren.

Als Hollywood-Star galt Hedy Lamarr einst als weltweit schönste Frau und feierte als Filmschauspielerin in den 1940er Jahren große internationale Erfolge. Ihr Dasein als Wissenschaftlerin und ihre wissenschaftlichen Studien im Bereich der Mobilfunktechnik blieben unbeachtet.

Als nach Amerika ausgewanderte jüdische Österreicherin erfand sie ein störungsgesichertes Fernmeldesystem, das zur Niederlage des Dritten Reiches hätte beitragen können. Sie wollte ihr Patent der amerikanischen Marine übergeben, wurde aber abgewiesen – sie solle lieber Küsse gegen Kriegsanleihen verkaufen. Erst kurz bevor sie starb, wurde ihre Arbeit entdeckt, die heute als Grundlage für WiFi-, GPS- und Bluetooth diente.

Die mit dem Emmy Award ausgezeichnete Alexandra Dean porträtiert in ihrem Film eine berühmte Person und zeigt gleichzeitig eine unbekannte Seite von ihr. Mit vier, erstmals von der Regisseurin und dem Produzenten des Films zutage gebrachter Kassetten, auf denen Hedy ihr unbekanntes Leben dokumentierte, entsteht mehr als nur eine Dokumentation über die schöne Hedy Lamarr. Es ist eine späte Würdigung ihres unentdeckten Lebens als Erfinderin und Wissenschaftlerin, in der sie erstmals ihre eigene Story erzählen darf.

Dich hat die Story um diese vielschichtige und brillante Frau gepackt? Dann sicher dir auf unserer Facebook-Seite Tickets für den Kinofilm „Geniale Göttin – die Geschichte von Hedy Lemarr“. Wir verlosen 3 x 2 Tickets plus Hörspiele. Der Film läuft ab dem 16. August 2018 im Düsseldorfer Bambi Filmkunstkino. Einen kleinen Vorgeschmack gibt’s mit dem Trailer. Viel Glück!

Text: Moritz Broszat
Fotos: ©The Everette Collection

Mehr von THE DORF

Small-Talk, Termine & sonst so

In eigenem Interesse: THE DORF ist am Freitag zu Gast bei der...
Weiterlesen