4. Düsseldorfer Büdchentag

„Nä, wat hann mer dodrop jewahdt… et wohd och Ziet, da mer dem Büdche widder mol ne Dach wedme donn!“ Da kann sich THE DORF nur den Worten der Initiative Düsseldorfer Büdchentag anschließen, auch hier freut man sich schon sehr auf den vierten Düsseldorfer Büdchentag. Am Samstag, den 24. August 2019 zelebrieren mehr als 20 der kleinen Geschäfte ihren besonderen Tag. Um und in den Büdchen findet ein vielfältiges Programm von Bingo bis Party statt. Los geht’s ab 14 Uhr.

Mal eben Kippen holen oder im Vorbeilaufen ein kühles Bierchen mitnehmen – wo geht das einfacher, als an einem der vielen Büdchen in Düsseldorf. Dabei sind die Buden meist mehr als nur der schnelle Einkauf. Sie gelten als Zentrum im Viertel – man trifft sich, klönt bei einem Kaffee und ist direkt up to date, was in der Gegend los ist. Um diese Nachbarschafts-Institution zu zelebrieren, findet auch in diesem Jahr der Büdchentag statt.

Zum vierten Mal zelebrieren die Veranstalter_innen der Initiative Düsseldorfer Büdchentag, mit den Kleinhändler_innen und Euch! Damit soll die Aufmerksamkeit auch abseits des Tages auf Büdchen im Viertel gelenkt werden und die notwendige Anerkennung vermitteln. Oft sind es genau diese Läden, die das Viertel beleben. Des Weiteren soll die kulturhistorische Bedeutung des Büdchens in der Region verdeutlicht werden und den Düsseldorfer_innen näherbringen. Diesen wird die Möglichkeit geboten, sich selbst einzubringen und mitzugestalten.

Projekte aus unterschiedlichen Bereichen kommen zusammen und bekommen einen Raum, um sich kreativ auszulassen. Daraus resultiert ein vielseitiges Programm mit Theaterperformances, Kunst, Musik und noch viel mehr. In Bilk im Brunnenstraße Büdchen (Brunnenstraße 15) legt unter anderem Ralf Hitsville auf, der mit seinem Recordstore eine weitere Düsseldorfer Institution verkörpert. Im Beat Retreat Record Store stehen hinter den Plattentellern die „beat retreat Allstars“ Jens Heubach, Daniel Kelly, David Fabricius sowie die charmante DJane K’ko. Geboten wird Hip Hop, Soul, Funk, Jazz, Brazil und was sonst noch Spaß macht. Auch das Team von Callshop Radio ist mit am Start. Mit ihrem eigenen Pop-Up-Büdchen am Lessingplatz wird der Sound so richtig aufgedreht. Direkt um die Ecke auf der Linienstraße 28 findet im AEdT die Büdchentag-Ausstellung statt. In der Gruppenausstellung zeigen mehr als 20 Oberbilker_innen ihre Kunstwerke.

Ebenfalls künstlerisch geht es im reinraum e.V. zu. Das Pop-Up-Büdchen „My Internet is better than your Bauhaus“ setzt sich, wie der Name schon verrät, mit zwei Jubiläen auseinander: 100 Jahren Bauhaus und 30 Jahren Internet. Im Nishanth Kiosk auf der Siemensstraße 60 gibt es Techno auf die Ohren und eine Streetart-Ausstellung für die Augen. Dazu werden Würstchen vom Grill gereicht. Für das leibliche Wohl sorgt auch die Trinkhalle am Volksgarten. Karibisches Flair und leckeres Essen erwarten die Besucher_innen hier.

Wer noch das perfekte Büdchen-Tour-Outfit braucht, findet vielleicht etwas passendes auf dem Trödelmarkt auf der Volksgartenstraße. Für die Kids gibt’s einen eigenen Flohmarkt in der Markthalle (Jülicherstraße 40).

Einen kompletten Überblick zum Programm und eine Karte mit allen Büdchen findet ihr hier als Download oder auf duesseldorfer-buedchentag.de/programm
Eindrücke vom Vorjahr bekommt ihr hier beim Review vom Büdchentag 2018.

4. Düsseldorfer Büdchentag
Samstag, 24. August 2019
14 – 22 Uhr

Fotos: Fred Fichte/Frederick Kiefer  / Foto Beat Retreat: Kristina Fendesack

Mehr von THE DORF

Small-Talk, Termine & sonst so

Und sonst so? Düsseldorf hält seinen sechsten Platz im Gesamtranking der lebenswertesten...
Weiterlesen