Charity Yoga für Kumanga e.V.

Etwas Gutes tun für andere – und gleichzeitig für sich selbst? Dass das möglich ist, zeigt die Düsseldorferin Nadja Juric und bietet seit Juni im Hofgarten Yoga-Kurse an. Die freiwillige Teilnahmegebühr spendet sie dem gemeinnützigen Verein Kumanga e.V, der sich aktiv für eine langfristige, nachhaltige und sichere Trinkwasserversorgung in afrikanischen Dorfgemeinden einsetzt. Der nächste Termin ist der 24. August 2019.

Die 26jährige Nadja beschäftigt sich neben ihrem Vollzeitjob in ihrer Freizeit mit Themen rund um Nachhaltigkeit, mit der Verfolgung eines grünen und gesunden Lebensstils, Quantenmedizin als alternative Heilverfahren als auch der Yogapraxis aus der Brille der Quantenphysik heraus. Wie bitte? Wer sich jetzt wundert: Der Physikeinschlag entstammt Nadjas Physikstudium. Sie sagt: „Ich bin überzeugt davon, dass ich vielen aus der Seele spreche, wenn es darum geht, einen persönlichen Beitrag für eine bessere Welt zu leisten bzw. einfach spenden zu wollen, ohne das Geld emotionslos an eine der großen Adressen zu überweisen.“

Deshalb hat sie im Juni diesen Jahres eine Yoga-Charity Initiative für Kumanga e.V. ins Leben gerufen und gibt einmal im Monat im Hofgarten eine kostenlose 90-minütige Yogastunde auf Spendenbasis. 100% dieser Spenden gibt Nadja an Kumanga e.V. weiter. Im Gegensatz zu anderen Kursen gibt es dabei keinen festen Beitrag, der zu zahlen ist. Stattdessen spendet jeder einfach was er möchte oder kann. Aufgrund der freiwilligen Spende will sie außerdem denjenigen Yoga ermöglichen, die sich reguläre Kurspreise nicht leisten können und ihnen die Möglichkeit geben, diese Verbindung aus geistigen und körperlichen Übungen auszutesten. Trotz Nadjas Lehre im Bereich des Vinyasa-Yoga, welches auch als Power Yoga bezeichnet wird, ist ihr Stil nach eigenen Worten eher „Deep and Slow“. Sobald die Kurse im Hofgarten wettertechnisch nicht mehr möglich sind (Oktober, spätestens November) und der Winter einbricht, wird der Standort indoor in ein Yogastudio verlegt, das noch angekündigt wird.

Und warum Kumanga e.V.? Nadja sagt: „Das Tolle an Kumanga für mich ist, dass es ein kleiner, aber umso ehrlicherer Verein gegründet in Düsseldorf ist. Man kennt die Jungs teilweise persönlich, sie sind vor Ort in Düsseldorf wohnhaft, immer wieder in der Rösterei Vier anzutreffen und für jeden Erfahrungsaustausch offen. Ich finde es toll, dass die Jungs solch eine Vision haben und diese verfolgen. In Malawi kennt Kumanga die Bauunternehmen persönlich, mit denen Projekte vor Ort unterstützt werden.“ (THE DORF stellt Kumanga e.V. und die Rösterei Vier bereits hier vor… )

Der Verein engagiert sich für eine langfristige und nachhaltige Trinkwasserversorgung in trockenen Regionen afrikanischer Länder. Dabei will das Projekt das Bewusstsein für den allgemeinen Wasserverbrauch und die fehlenden Ressourcen an anderen Orten schaffen. Mit den Spendeneinnahmen werden Toiletten gebaut, die Agrarwirtschaft angekurbelt und Schulen ausgebaut. Nadja sagt: „Mein Ziel ist es, die Initiative so lange laufen zu lassen und mit Charity-Yoga so viel zu sammeln, dass ein weiterer Trinkbrunnen in Malawi gebaut werden kann.“

Ein solcher Trinkwasser-Brunnen kostet ca. 3.500 €, weswegen sich der Kumanga e.V. und Charity-Yoga über jede Spende freuen. Diese kann beim Kurs in einen abgedeckten Kumanga-Trinkkanister geworfen werden. Die nächste Yoga-Runde startet am Samstag, 24. August um 9 Uhr.

Wichtig für Interessierte:
Da die Veranstaltung aktuell noch im Hofgarten stattfindet gibt es keine maximale Teilnehmeranzahl, jedoch wird es aber ab einer Anzahl von 40 Leuten schwierig mit der Verständigung zwischen Gruppe und Lehrerin. Meldet Euch deshalb per Mail oder Instagram-DM bis Freitag, 21.8.2019 um 12 Uhr, an und verweist direkt auf körperliche Beschwerden oder ähnliches, damit diese berücksichtigt werden können. Eine Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich. Grundsätzlich gilt für Nadja: „Jeder ist willkommen und es gibt niemandem, der nicht fürs Yoga geeignet ist.“ Außerdem benötigt Ihr eine Yogamatte, etwas zum Überziehen in der Entspannungsphase und wie natürlich bei jedem Sport etwas zu trinken – am Besten Wasser aus der Leitung in einer wiederverwendbaren Flasche.


Charity Yoga für Kumanga e.V.
24.8.2019, 9 – 10.30 Uhr

Hofgarten Düsseldorf
40213 Düsseldorf
(Exakte Koordinaten: 51.2328841, 6.7746340)

Alle weiteren Termine findet Ihr auf Nadjas Instagram-Seite…


Titelbild & Aufnahmen von Nadja: Linda Duschek
Atmosphärische Fotos: Nadja Juric

Mehr von THE DORF

20 JAHRE VASELINE

HAPPY BIRTHDAY VASELINE!  An einem grauverhangenen 24. Oktober 1998 eröffnete ein kleiner...
Weiterlesen