SPACE FASHION: PIERRE CARDIN IM KUNSTPALAST

Vor 50 Jahren waren die ersten Menschen auf dem Mond. Zu dieser Zeit begann Pierre Cardin Modeentwürfe für futuristische Raumfahrtvisionen zu kreieren – und vieles mehr. Dem inzwischen 97-jährigen französischen Vordenker der Mode widmet der Kunstpalast nun die Ausstellung “Pierre Cardin. Fashion Futurist“. Vom 19. September 2019 bis zum 5. Januar 2020 ist eine umfangreiche Schau seines kreativen Schaffens aus sieben Jahrzehnten im Ehrenhof zu sehen.

Pierre Cardin ist Modeschöpfer, Designer, Pionier der Prêt-à-porter-Mode, Kreativ- und Vermarktungsgenie sowie einer der letzten großen Couturiers. Der 1922 in der Nähe von Venedig geborene Franzose zog 1944 nach Paris, wo er für Schiaparelli, Paquin und Dior arbeitete. Schon in seinen frühen Arbeiten experimentierte er mit geometrischen Formen und spitzen Winkeln, die sich noch heute auf dem Laufsteg wiederfinden. Bereits damals waren Cardins Designs als sehr mutig angesehen. Seine Prinzipien: progressiv, innovativ und unorthodox.

Die zukunftsorientierte Stil Cardins verhalf ihm in den 1960er Jahren zum Durchbruch als Innovator. Fasziniert von den weitreichenden Fortschritten in der Technologie und dem Optimismus der Zeit schuf Cardin avantgardistische Looks “für die Welt von Morgen”. Als erster Modedesigner besuchte er die NASA und popularisierte die Nutzung von alltäglichen Gegenständen in Modeartikeln. Seine futuristischen Silhouetten waren eine offene Hommage an die Raumfahrt, gekennzeichnet durch neuartige Materialien wie Plastik und Vinyl oder moderne Stoffe wie Cardine, eine nach dem Designer benannte, neu entwickelte Chemiefaser. Die weltraumtauglichen Entwürfe Cardins revolutionierten die Modewelt anhand ihrer architektonischen Schlichtheit. Noch heute erwecken seine Zukunftsvisionen das Gefühl eines unbegrenzten Selbst und grenzenloser Möglichkeiten.

Spätestens in den 1980er Jahren wurde der Name Cardin zur weltweit bekannten Marke. Denn der Modeschöpfer tat weitaus mehr, als High Fashion zugänglich zu machen und Prêt-à-porter Linien auf den Markt zu bringen. Unter seinem Namen lizenzierte er die Produktion von mehr als 500 Produkten, darunter Accessoires, Möbel, Lebensmittel und Flugzeuge. Somit überschreitet das heutige Erbe Cardins die Grenzen von Design, Mode und Marke. Sein Einfallsreichtum gibt der kreativ-wirtschaftlichen Welt des Designs bis heute starke Impulse, prägt seit über einem halben Jahrhundert von Paris aus die Modewelt.

Mit der Ausstellung “Pierre Cardin. Fashion Futurist” rückt der Kunstpalast eine Fashion-Ikone und die Stadt Düsseldorf als internationalen Modestandort in den Fokus. Erstmals in Deutschland kann man im Ehrenhof einen ausführlichen Einblick in den kreativen Kosmos Cardins erhalten. Im Mittelpunkt steht seine zeitlose Mode der 1960er und 70er Jahre – von dem jungen, androgynen Look über Space-Age-Entwürfe bis hin zur traumverlorenen Eleganz seiner Abendmode. Zu sehen sind unter anderem mehr als 80 Haute-Couture-Kleider und Accessoires sowie diverse Fotos und Filmmaterial.

Die Ausstellung “Pierre Cardin. Fashion Futurist” läuft vom 19. September 2019 bis zum 5. Januar 2020 im Kunstpalast. Im Rahmen des Eröffnungswochenendes findet vom 20. bis zum 22. September ein Shopping-Wochenende im Kunstpalast statt. Über 50 spannende Designer aus ganz Deutschland präsentieren bei dem Event “Super Markt” ihre Produkte aus den Bereichen Mode, Schmuck, Illustration, Porzellan, Accessoires, Interieur, Schuhe, Craft Drinks und vielem mehr.

Adresse: Kunstpalast
Ehrenhof 4-5 | 40479 Düsseldorf
Mehr Informationen im Netz unter: www.kunstpalast.de

Text: Merit Zimmermann
Fotos: Veranstalter, siehe Bildtitel | Titelbild: Kimonokleid by ©Archives Pierre Cardin
THE DORF 2019

Mehr von MERIT

DER „SUPER MARKT“ ZU GAST IM KUNSTPALAST

Shopping-Freunde aufgepasst: Vom 20. bis zum 22. September 2019 lädt der Kunstpalast...
Weiterlesen