„Zu schön, um wahr zu sein“ – Das Junge Rheinland

„Zu schön, um wahr zu sein“ ist ein Zitat des Künstlers Max Ernst – und Titel der gleichnamigen Ausstellung, die vom 7. Februar bis zum 2. Juni 2019 im Kunstpalast zu sehen ist. Anlass ist das diesjährige 100-jährige Jubiläum der Künstlervereinigung Das Junge Rheinland.

Das junge Rheinland ist nicht nur Titel der Ausstellung, sondern auch der einer Gruppe, die 1919 kurz vor Ende des Ersten Weltkriegs eine Gemeinschaft von Künstlerinnen und Künstlern bildet. Der Begriff „Rheinland“ bezieht sich dabei auf den Ausgangspunkt der Gruppe – Düsseldorf und Umland. Dazu kommen aber Künstler aus ganz Deutschland. Die Talente sind zu dieser Zeit auch nicht unbedingt „jung“ gewesen, gehen aber dafür mit jugendlicher Energie an ihre Arbeit. So formt sich die Begrifflichkeit der Gruppe.

Ein Zusammenschluss, der in Stil und Konventionen nicht unterschiedlicher sein kann und einen großen Querschnitt liefert. Bis zum Jahr 1933 gehören mehr als 400 Talente aus den Bereichen Malerei, Grafik, Bildhauerei, Angewandte Kunst, Architektur, Dichtung und Schauspielerei, zum Jungen Rheinland. Max Ernst, der Mitglied der Künstlergruppe ist, beschreibt den gemeinsamen „Durst nach Leben, Poesie, nach Freiheit, dem Absoluten, nach Wissen“ als „zu schön, um wahr zu sein“.

Am 24. Februar 2019 jährt sich zum 100. Mal die Gründung der Künstlervereinigung. Im Mittelpunkt der Ausstellung im Kunstpalast stehen Künstlerinnen und Künstler, die als beispielhaft für den Charakter der Vereinigung angesehen werden können. Otto Dix und Max Ernst, aber auch Carl Lauterbach und Lotte B. Prechner gehören dazu.

 

Text: Lily Kröger & Ole Spötter
Bilder: Siehe Bildtitel
Titelbild: Arthur Kaufmann – Zeitgenossen,
Foto: Stefan Arendt/ LVR-ZMB
© THE DORF 2019

Zu schön, um wahr zu sein“ – Das Junge Rheinland

Kunstpalast
Ehrenhof 4-5
40479 Düssseldorf

Dauer                                                                                                                                    7.02.2019 – 2.06.2019

Öffnungszeiten:
DI – MI 11 Uhr – 18 Uhr
DO 11 Uhr – 21 Uhr
FR – SO 11 Uhr – 18 Uhr
MO geschlossen

Mehr von THE DORF

Small-Talk, Termine & sonst so

Gurkenernte mitten im Medienhafen: Vom 28. bis zum 30. Mai könnt ihr...
Weiterlesen