ROCK GEGEN RECHTS

Waving the Guns - Foto: David Henselder

Wenn am Samstag, den 19. August 2023, zum zehnten Mal das Open-Air-Festival Rock gegen Rechts über die Bühne geht, steht der Volksgarten auch im Jubiläumsjahr des Umsonst-und-Draußen-Festivals ganz im Zeichen von Toleranz und demokratischer Teilhabe und setzt eine musikalische Botschaft gegen Rassismus und Faschismus sowie Diskriminierung jeglicher Art.

Musikalische Highlights sind in diesem Jahr Mia Morgan und Waving The Guns. Auch die legendäre Düsseldorfer Frauen-Punkband Östro 430 wird an diesem Tag auf der Bühne stehen und die Ballonwiese zum Beben bringen. Komplettiert wird das Line-up von den weiteren Bands aus der Region: Joseph Boys, Figur Lemur, The Vageenas und der Newcomerin Lina Kramer. Die Acts sind tief in der Düsseldorfer Musikszene verwurzelt und zeigen einen Querschnitt davon, wie bunt und vielfältig das Festival aufgestellt ist.

Jedoch soll es nicht bei einem rein musikalischen Ausrufezeichen gegen Rechts bleiben. Neben den musikalischen Ausrufezeichen laden zahlreiche Initiativen ab 14 Uhr zum informellen, politischen Austausch ein. An rund 30 Infoständen stellen sie ihre ehrenamtliche, soziale und politische Arbeit vor. Mit dabei sind unter anderem verdi, die DGB Jugend, Amnesty International, die Flüchtlingsinitiative Stay!, Düsseldorf stellt sich quer (DSSQ), das Bündnis Aufstehen gegen Rassismus sowie viele weitere Initiativen und Vereine, die sich in ihrer täglichen Arbeit dem Kampf gegen Rechtsextremismus, Intoleranz und gesellschaftliche Ausgrenzung verschrieben haben.

Dazu gehört auch, sich kritisch mit dem Veranstaltungsort und seiner speziellen Historie auseinanderzusetzen. Dies geschieht am Event-Tag selbst in Form von kurzen Inforundgängen über das Gelände des Volksgartens. Düsseldorfer Künstler:innen und Historiker:innen stellen dort zwischen den Musik-Acts die Ergebnisse Ihrer Workshops zur NS-Geschichte der Festival-Location vor, denn die Ballonwiese im Volksgarten wurde während der NS-Zeit von den Nazis für große Volksfeste, Aufmärsche und andere Propagandazwecke genutzt. Jona Winstroth, Historiker der Mahn- und Gedenkstätte, arbeitete hierzu mit Jugendlichen aus der Region die Vergangenheit des Volksgartens auf.

Der Zugang zur Veranstaltung ist im Rahmen der Gegebenheiten möglichst barrierearm gestaltet. „Rollstuhlgerechte Zugänge an der S-Bahn sind genauso vorhanden wie zwei Behindertentoiletten, die auch mobilitätseingeschränkten Menschen eine möglichst unkomplizierte Teilnahme an der Veranstaltung ermöglichen sollen.“, erklärt Thomas Reucher, 2. Vorsitzender des Trägervereins Rock gegen Rechts Düsseldorf e.V.

Mehr Infos zur Veranstaltung findet Ihr unter rock-gegen-rechts-duesseldorf.de 

Rock gegen Rechts
Samstag, 19. August 2023 

Ballonwiese im Volksgarten
Stoffeler Kapellenweg 65
40225 Düsseldorf

Text: Presse
Fotos: Presse/ Siehe Bildbeschreibung 
© THE DORF 

Mehr von THE DORF

Foto Schiko

Wer öfter in Bilk und Friedrichstadt unterwegs ist, dem ist vielleicht schon...
Weiterlesen