Cafés

Kaffeekultur at it’s best: Der beste Kaffee und die leckersten Naschereien in unseren Lieblingscafés in Düsseldorf.

Weird Space Café

Durch Zufall hat Marcel Kühnemund vor etwa einem Jahr das freie Ladenlokal auf der Volmerswerther Straße in Unterbilk entdeckt, seine Chance gewittert, sie am Schopf gepackt und daraus das Weird Space Café gemacht. Im Weird Space Café wird Specialty Coffee von Röstereien aus ganz Europa ausgeschenkt. Kombiniert mit veganen Snacks, Kunst an den Wänden und einer selbst konzipierten Inneneinrichtung hat sich das Café als eines der angesagten Cafés in der Stadt etabliert. Was hinter dem Weird Space steckt, erzählt uns Marcel im THE-DORF-Gespräch. 

ROSALIE’S DELI | CAFÉ

Werbung: Der Corneliusplatz zwischen Kö und Hofgarten ist wohl einer der schönsten und historischsten Grünflächen der Stadt. Ab Ende Juni 2021 kann der Ausblick auf Schalenbrunnen und Kö-Völkchen hier mit einem leckeren Kaffee, Wein oder anderen Kaltgetränk genossen werden. Rosalie’s ist das neue Deli | Café der GALERIA Restaurants und verwöhnt ab dem 25. Juni 2021 den ganzen Tag über mit All-Day-Breakfast, Deli-Plates, Kaffee & Kuchen, Bar-Food und einer exklusiven Champagner- und Weinauswahl. 

Schvarz Kaffee

Kaffee ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Seit einigen Jahren erlebt das Kaffeebusiness einen Wandel und der Genuss des vielfältigen Getränks wird neu gedacht. Die Düsseldorfer Rösterei Schvarz Kaffee wirkt…

Pure Pastry bei “Das große Backen – Die Profis”

Bald weht eine kleine Prise TV-Fame durch die Backstube, denn die Pâtissiers Alexander Glagla und Robin Paes von Pure Pastry haben es in die erfolgreiche SAT.1-TV-Show “Das große Backen – Die Profis” geschafft. Ab Sonntag, den 9. Mai 2021 stellen die beiden in der neuen Staffel ihr Können unter Beweis und treten gegen fünf andere Teams an. Die TV-Kreationen der Show sind nach Ausstrahlung ab Montag für eine Woche bei Pure Pastry auf dem Carlsplatz und in der neuen Filiale auf der Nordstraße 80 in Düsseldorf erhältlich. Im Interview erzählen die beiden über die Show und die Dreharbeiten.

#supportyourlocalgastro Lockdown 2.0

Der aktuelle Lockdown Light ist keine riesige Überraschung. Dennoch erwischt er uns, die Kulturschaffenden und Gastronom*innen – besonders in der düsteren Jahreszeit – eiskalt. Wichtig ist deshalb, dass wir bei Einhaltung der notwendigen Maßnahmen und Abstandsregeln weiterhin unsere Lieblingsläden unterstützen.

Cali Eats

Venice Beach-Feeling in Düsseldorf? Ja, das gibt es und zwar im „Cali Eats“ auf der Kaiserswerther Straße in Golzheim. Mit einem authentisch kalifornischen Fast Casual-Konzept versetzen Jackie und ihr Team die Gäste mitten in den Sunshine-State.

Shari’s Kitchen

Als wir am Freitag um 18:00 Uhr pünktlich zum Wochenendstart in die Collenbachstraße 41 kommen, um Shari Chopra in ihrem bezaubernden Restaurant zu besuchen, ist sie noch mitten in den letzten Zügen einer Catering-Vorbereitung für den Abend. Während wir warten, lassen wir uns schon mal vom Charme des mit bunten Leuchten geschmückten schönsten Hinterhofs von Düsseldorf und der unglaublich guten Playlist einstimmen.

TEAMATE

It’s Teatime! Egal ob klassische Tee-Basics wie Grün, Schwarz und Oolong oder fruchtige Flavours wie Rote Guave oder Passionsfrucht, im Teamate Teehaus ist für jeden was dabei! Vor allem für Bubble-Tea-Fans hat das Café auf der Immermannstraße 65c eine große Auswahl.

manko café + workspace

2012 lernen sich Nataly Hernández Martínez und Luise Raven kennen. Den Traum des eigenen Cafés teilen sie bereits damals, über die Jahre nimmt dieser immer mehr Gestalt an. Als das leerstehende Ladenlokal an der Hüttenstraße in Friedrichstadt frei ist, wissen sie, dass sie hier ihren Traum verwirklichen wollen. Das manko – café + workspace wird zu ihrer Herzensangelegenheit; die Idee zur Realität im Herbst vor zwei Jahren. Der Name ist Programm.

Velvet

„Velvet“ – ob kitschig, verrucht oder einfach komplett drüber: Die Assoziationen sind vielfältig, hört man das Wort. Steht man dann vor dem lichtdurchfluteten Café in der Stresemannstraße 8, ist man überrascht – denn das alles trifft hier nicht zu. Die Idee zum „Velvet Collective“ schwebte schon lange vor Übernahme der Räumlichkeiten im Kopf von Inhaber Cornelius Ewest.