GESICHTER

Menschen, die wir mögen. Menschen, die anders denken. Menschen, die Düsseldorf ein Gesicht geben. Düsseldorfer Menschen und ihre Lieblingsplätze.

Anna Friedel und Motoko Dobashi (ANMO)

AnMo – das sind Anna Friedel und Motoko Dobashi. Kennengelernt haben sich die beiden beim Kunststudium in München und die Liebe zum Tee hat sie sofort verbunden. Nicht weiter verwunderlich also, dass sie 2017 ihren Teeladen mit angeschlossenen Galerieräumen im „Little Tokyo“ in Düsseldorf eröffneten und seitdem jeden herzlich einladen, sich mit ihnen auf die Reise zu begeben, außergewöhnliche Teespezialitäten zu genießen.

Mood Taeg – Exophora

„Die Platte, die lässt sich ziemlich gut hören, ne?“ – so oder so ähnlich könnte eine Konversation in einem Düsseldorfer Plattenladen beginnen. In den Händen der Konversierenden: ein Album, auf dessen Cover eine Wand zu sehen ist – besprenkelt mit einem großen Klecks rot/pinker Farbe, die von farbigen Streifen durchzogen wird – und wenn man die Platte ganz aufklappt, auch über die komplette Rückseite reicht.“

Philipp Rathmer

Philipp Rathmer ist Fotograf und Exil-Düsseldorfer. Der Wahl-Hamburger hatte bereits zahlreiche prominente Gesichter wie Eva Herzigová, Michael Schumacher, Tim Mälzer oder die Foo Fighters vor der Linse, bereiste die halbe Welt und engagiert sich nebenbei für eine Vielzahl von Hilfs- und Charityprojekten. Wir trafen ihn zum Interview.  

Theresa Winkels

Im Vorfeld der Düsseldorfer Startup-Woche, die voraussichtlich vom 8. bis zum 15. Mai 2020 zum 5. Mal stattfindet, hat THE DORF Theresa Winkels, die neue Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung zum Talk getroffen und mit ihr über ihre Arbeit, das Thema Startups in Düsseldorf und natürlich das Programm der kommenden Veranstaltung gesprochen. 

Neumatic Parlo

Ein Plattenladen. In Düsseldorf. Drei Jungs. Eine Frage: „Hey, sag mal spielst du Bass?“ – „Nee, aber für euch würde ich es lernen“. Klingt wie die Szene aus einem Indie-Film, ist aber die Geschichte hinter Neumatic Parlo. Fünf Jungs aus Düsseldorf, die sich seit 2017 mit einem Sound zwischen Garage, Psychedelic und Krautrock immer mehr durch und in die Düsseldorfer Musikszene spielen. Sie waren nominiert für den Pop NRW Nachwuchs Preis, haben unter anderem auf dem Open Source und dem New Fall Festival gespielt und sind seit diesem Jahr (2020) beim Düsseldorfer Kult-Label UNIQUE Records unter Vertrag. Wir haben uns mit Vincent – Sänger & Gitarrist – und Frederick – Bassist der Band getroffen.

Der neue Ratskeller: Zu Tisch mit Christian Fleischer

Werbung: Kommt einem bei dem Namen „Ratskeller“ ein gutbürgerliches, angestaubtes Bild in den Kopf, überraschen nun die perfekt sanierten Räumlichkeiten am Marktplatz umso mehr. Im Herbst letzten Jahres eröffnete der Keller im Rathaus offiziell und soll schon bald Austragungsort verschiedenster Veranstaltungen sein. So startet die Eventreihe „Stadtpuls“ offiziell im März 2020.

Donja Nasseri

Den Namen Donja Nasseri sollte man sich merken, denn die gebürtige Düsseldorferin ist eine außergewöhnliche Künstlerin. Das junge Talent hat nicht nur an einer Vielzahl von nationalen und internationalen Gruppenausstellungen teilgenommen, sondern auch zahlreiche Stipendien und Preise erhalten, darunter den ‘Fotografie als Kunst’ Preis der Kulturstiftung UnnaKamen. Im Anschluss an ihre Studien in Dortmund, Istanbul und Münster ist Donja in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, wo sie zurzeit bei Gregor Schneider an der Kunstakademie studiert. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich sowohl mit Fotografie und ihrer Vielfalt, als auch mit multimedialen, audiovisuellen Installationen. Subversiv nutzt sie das jeweilige Medium unter anderem für eine Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Aspekten wie Moral, Konvention und Ideologie.

Masta Ace

Nicht nur HipHop und Streetwear gehen zusammen runter wie Butter. Auch die Lines des legendären Rapper der “Golden Era”, des Brooklyn der 90-er Jahre, klingen so lässig wie genial. Anlässlich des Launches des neuen Streetwear-Labels „Afew Goods“ von den Jungs vom AFEW Store performte Masta Ace zusammen mit Komponist Miki Kekenj und dem Takeover! Ensemble seine besten Songs in einer einzigartigen klassischen Fassung am 23. Januar 2020 in der Tonhalle Düsseldorf.

Flockey Ocscor

Kreativer Ausdruck ist das Lebenselixier von Flockey Ocscor. Der in Friedrichshafen geborene Künstler kongolesischer Abstammung ist ein international gefragter Hip-Hop Tänzer sowie Musiker, Choreograph, Videograph und Spoken Word Performer. Anfang 2020 ist sein erstes eigenes Musikvideo zu „Something In You“ erschienen. Wir trafen Flockey für THE DORF THE MAG zum Interview.

Dominik Geis

Dominik Geis ist Videokünstler und Absolvent der Kunstakademie (Klasse Marcel Odenbach). Im Sommer 2018 schloss er sein Studium mit dem Titel „Meisterschüler“ ab. Seitdem hat der 34-Jährige das Baker Tilly Künstler-Stipendium, das LKART Atelierstipendium der Julia Stoschek Collection und den NRW.Bank Preis 2019 erhalten. Seine Arbeiten wurden in Gruppenausstellungen wie „Watch Out!“ (KIT) und „Planet 58“ (K21) präsentiert. Die david behning galerie hat ihm in diesem Jahr zum zweiten Mal eine Einzelausstellung mit dem Titel „PULSE“ gewidmet. THE DORF war zu Besuch bei der Finissage und hat mit dem Künstler über Kindheit, Selbstinszenierung und die Zukunft gesprochen.