Kunst

SELIM VAROL

Selim Varol ist leidenschaftlicher Sammler und lebt mit seiner Familie in Düsseldorf inmitten hunderter, wenn nicht tausender Kunstobjekte. Seit Ende September 2022 widmet das NRW-Forum Düsseldorf seiner Sammlung in einer spektakulären Inszenierung die Ausstellung „Wonderwalls. Art & Toys“, in der über 2.000 Werke der Fotografie, des Grafikdesigns, sowie Graffitis, Skulpturen und Designer Toys zu einem bunten Gesamtkunstwerk der Popkultur verschmelzen. Wir besuchen Selim Varol in seinem Zuhause, das für viele wohl einer Art „Wunderland“ gleicht.

HOKER ONE

“Ich liebe es Anfänger zu sein.” Steffen Mumm aka Hoker One ist freischaffender Künstler. Seine Arbeiten bewegen sich zwischen Graffiti, Lettering und Illustration. Er lässt die Grenzen miteinander verfließen, mischt sie neu auf und kreiert damit seinen eigenen Kunststil. Bekannt ist er vor allem für seine “Heads”, die durch seine Faszination an den Menschen entstanden sind und ein gesellschaftskritischer Anstupser in Sachen menschliches Miteinander sein sollen. Obwohl er seit 20 Jahren künstlerisch aktiv ist, sucht er immer neue kreative Herausforderungen, denen er sich stellen kann. Was es mit dem Anfängersein auf sich hat, welches Gebiet er gerade neu entdeckt und was für ihn ehrliche Kunst ist, erzählt er im THE DORF-Interview. Challenge accepted!

VIVA FOREVER @ Sprink Düsseldorf

Sprink Düsseldorf wird mit der Ausstellung VIVA FOREVER zum Ende des Jahres 2022 wieder aktiviert. Die Ausstellung bringt KünstlerInnen aus Düsseldorf, Berlin, Hamburg und New York zusammen. Es werden Arbeiten…

ES LIEBT DICH UND DEINE KÖRPERLICHKEIT EIN VERWIRRTER

Nach der Ausstellung “Journey through a body” im Jahr 2021 widmet sich die Kunsthalle Düsseldorf, nun in analoger Form, Fragen von Körperlichkeit und ihrem Einfluss von gesellschaftlichen Strukturen und politischen Diskursen. In der Ausstellung “Es liebt Dich und Deine Körperlichkeit ein Verwirrter” befassen sich die Künstler*innen Carina Brandes, Florian Krewer und Raphaela Simon mit körperlicher  Selbstbestimmung und -gestaltung und eröffnen einen Gedankenraum über Körper und Seele, die  assoziativ und ungehindert zwischen vielfältigen Ausdrucksformen hin- und herpendeln können. Die Ausstellung ist vom 10. Dezember 2022 bis zum 19. Februar 2023 in der Kunsthalle Düsseldorf zu sehen.

THEATRALE INSTALLATION „HOTEL ZUR DUNSTIGEN AUSSICHT“

Am Wochenende vor Weihnachten, vom 16. bis 18. Dezember 2022, ist die theatrale Installation „Hotel zur Dunstigen Aussicht“ in der Galerie Wundersee zu erleben; ein Format zwischen Performance und Installation, das Künstler*innen aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Fotografie zusammenbringt.

THE DORF ON TOUR MIT THALYS • ZU TISCH MIT LAURE SAFFROY-LEPESQUEUR

Das Marais-Viertel in Paris ist bereits seit einigen Jahren der „cool Place to be“. Dies liegt – neben einer Vielzahl an hippen Shops, Restaurants & Cafés – nicht zuletzt an der großen Dichte an Kunstgalerien. Wir besuchten vor einigen Wochen Laure Saffroy-Lepesqueur in der Pariser Dependance der Galerie Droste. Wir sprachen mit Laure über ihre Arbeit vor Ort, den Pariser Kunststandort und Laures Geheimtipps in der Stadt. Plus: Die Tipps der THE DORF Redaktion!

„RALF BRUECK. WERKSCHAU“

Architektur, urbane Landschaften und zuletzt die Auflösung von Bildergrenzen: Das künstlerische Schaffen des Düsseldorfer Künstlers Ralf Brueck ist vielseitig und komplex. Bis zum 29. Januar 2023 zeigt das Museum Ratingen die Einzelausstellung „Ralf Brueck. Werkschau“, die Werke aus seinen aufeinander aufbauenden Serien zeigt, gewaltige Naturphänomene in den Fokus setzt und einen Überblick seines künstlerischen Werdegangs gibt.

BENEFIZ-KUNSTAUKTION HEARTWORK DEZEMBER 2022

Am Montag, den 12. Dezember 2022 geht die Benefiz-Kunstauktion HEARTWORK des Förderkreises der Aidshilfe Düsseldorf, Heartbreaker e.V., in die nächste Runde. Rund 45 Arbeiten werden im K21 – Kunstsammlung NRW für den guten Zweck durch Christies Auktionator Arno Verkade versteigert.

Warm Breath – Des Menschen warmer Atem | Angelika J. Trojnarski

Am 18. November 2022 endete die UN-Klimakonferenz COP27, während in Düsseldorf die Künstlerin Angelika J. Trojnarski und die Journalistin Laura Dresch die in Ägypten (nicht) beschlossenen Klimaverbesserungen verfolgten. Noch im September recherchierten die beiden zu den schmelzenden Gletschern der Zugspitze direkt vor Ort und setzten im Anschluss der Reise die künstlerische Website warmbreath.org, die für den rapiden und irreversiblen Eisschwund sensibilisieren soll, auf. Wir sprachen mit Angelika über die Arbeit und die Reise zur Zugspitze.

ROBIN PAESSENS • CORONAPOSTKARTEN TEIL 2

In den ersten beiden Jahren der Pandemie hat Robin Paeßens, Absolvent der visuellen Kommunikation an der HSD im Fachbereich Peter Behrens School of Arts, Postkarten an willkürlich ausgewählte Adressat*innen aus dem deutschen Telefonbuch versandt, die Bilder aus dem Lockdown abbildeten. Er interessierte sich besonders für die Gestimmtheit der Gesellschaft in dieser Zeit und forderte die Bürger*innen dazu auf, ihre Erlebnisse und Meinungen zu der Situation auf die Rückseite der Karten zu schreiben und sie anschließend an ihn zurückzuschicken. Daraufhin hat er das Coronapostkarten-Projekt realisiert und hielt die Resultate dokumentarisch in Büchern fest. Als im letzten Jahr sein erstes Buch zum Lockdown im Jahr 2020 erschienen ist, haben wir bereits über Robin berichtet. Nun ist die zweite Auflage erschienen, die als Fortsetzung Botschaften aus der Zeit von März bis September 2021 beinhaltet.