Und sonst so

Wanna play? Tonhalle Düsseldorf startet virtuelles Orchester

Wie sehr Musik dabei hilft, besser mit der gegenwärtigen Krise umzugehen, zeigen gerade unzählige Beispiele: Von Menschen, die gemeinsam auf ihren Balkonen singen, über Konzertpianisten, die allabendlich Konzerte auf Twitter geben bis hin zu DJs, die via Stream in menschenleeren Berliner Clubs auflegen. Auch die Tonhalle hat jetzt ein beeindruckendes Projekt gestartet: ein virtuelles Orchester, das die Düsseldorfer in Zeiten von Corona und Social Distancing durch Musik miteinander verbindet.

Düsseldorfer für Düsseldorfer

Die Crowdsourcing-Plattform „Düsseldorfer für Düsseldorfer“ möchte die Angebote von Stores, Restaurants, Bars und Cafés bündeln und zeigen, welche Services sie für Dich bereithalten und wie Du sie während COVID-19 unterstützen kannst! Du kannst dabei übersichtlich nach Kategorie oder Stadtteil suchen. #supportyourlocal

Sophia Schneider-Esleben

Die Modedesignerin Sophia Schneider-Esleben ist die Enkelin des Düsseldorfer Architekten Paul Schneider-Esleben. Aus aktuellem Anlass hat Sophia aus den Bio-Baumwoll-Stoffresten ihrer Kollektion Masken hergestellt.

„Holiday Shutdown“ von Thorsten Schmidtkord

Auch diese Woche war Fotograf Thorsten Schmidtkord wieder mit seiner Kamera in der Stadt unterwegs und besuchte Orte, die man gewöhnlich nur „mit Menschen“ kennt. Letzte Woche stellte THE DORF seine Serie „Altbier Shutdown“ vor – heute geht es weiter mit der Serie „Holiday Shutdown“ am Düsseldorfer Flughafen.

#supportyourlocalgastro

Die Solidarität mit den lokalen Gastronomen in der Stadt ist (zumindest in den sozialen Medien) derzeit beispiellos. Auch wenn derzeit viele der Restaurantbetreiber in aller Schnelle Liefer- oder Take-Away-Services auf die Beine gestellt haben, ist das wohl nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein, in dieser Zeit Umsätze zu generieren. Deshalb umso wichtiger: Bestellt bei Euren Lieblingsrestaurants oder probiert doch auch mal was ganz neues aus.

„Altbier Shutdown“ von Thorsten Schmidtkord

Das Leben in Düsseldorf steht dieser Tage nahezu still. Orte, die besonders bei den ersten Frühlingssonnenstrahlen voll mit Menschen gewesen wären, sind wie ausgestorben. Die Altstadt, wo man sich sonst nachts durch die Menschenmassen schlägt, ist komplett leer. So auch die Düsseldorfer Hausbrauereien, die maßgeblich für ein Stück Düsseldorfer Geselligkeit, Mentalität und rheinische Kultur stehen. Corona hat die Pausetaste gedrückt und sorgt für teils gruselige Bilder mit Endzeitstimmung. Der Düsseldorfer Fotograf Thorsten Schmidtkord ist losgezogen, um genau diese Stimmung zu dokumentieren.

Support Your Local Dealer

Unsere Freunde vom Berlin/Düsseldorfer Kreativkollektivstudio „_thek“ waren nicht  untätig und haben in kurzer Zeit das schöne Projekt “Support Your Local Dealer” (#SYLD) aus dem Boden gestampft. Im Mittelpunkt steht „Solidarität“ – das, worauf es die Tage wie noch nie zuvor ankam. THE DORF ist happy, mit dabei zu sein. 

Der neue Ratskeller: Zu Tisch mit Christian Fleischer

Werbung: Kommt einem bei dem Namen „Ratskeller“ ein gutbürgerliches, angestaubtes Bild in den Kopf, überraschen nun die perfekt sanierten Räumlichkeiten am Marktplatz umso mehr. Im Herbst letzten Jahres eröffnete der Keller im Rathaus offiziell und soll schon bald Austragungsort verschiedenster Veranstaltungen sein. So startet die Eventreihe „Stadtpuls“ offiziell im März 2020.