BLOODFLOWERS • NEBULA ALBUM RELEASE

In ihrem am 8. Dezember 2023 erscheinenden Debütalbum Nebula erzählt die Düsseldorfer Band Bloodflowers eine Geschichte, die mit jeder und jedem resoniert. Gefühle des Verliebtseins, Verlust, Einsamkeit, Mut und Selbstvertrauen begegnen uns in der eigenen Lebenswirklichkeit, in Filmen und in der Kunst immer wieder. Und sie können uns immer aufs Neue berühren und herausfordern. Im Format eines Konzeptalbums vereint die Düsseldorfer Band eine solche Geschichte rund um die namensgebende Protagonistin in musikalischen und visuellen Aspekten, die ineinandergreifen und sich gegenseitig beeinflussen. Es geht auf eine Reise in eine weit entfernte Welt, wo Nebula sich verliebt, schließlich aber auch mit Verlust konfrontiert wird und sich selbst und ihren Ängsten stellen muss. Nadia und Matthias von Bloodflowers haben uns im Interview einen Einblick in ihre künstlerischen Ansprüche gegeben und wie diese in ihrem ersten Album zum Ausdruck kommen.  

Wodurch wurde die Geschichte von “Nebula“ inspiriert? Nadia: Durch Leben. Durch Menschen, durch Filme, Kunst, andere Konzeptalben und eigene Erfahrungen und Erlebnisse. Es ist beeindruckend zu sehen, wie zum Beispiel Filme aus total simplen Geschichten etwas richtig Großartiges machen. Und genau das war unsere Vision für unser Konzeptalbum. 

Das Album wird auch von einer visuellen Komponente begleitet. Worauf habt Ihr dabei besonderen Wert gelegt? Nadia: Gutes Artwork ist für uns von besonderer Bedeutung, da es sowohl die Stimmung unserer Musik als auch die Konzeptgeschichte in perfekter Weise widerspiegeln soll. Wir möchten, dass die Menschen tief in unsere Musik eintauchen können, genauso wie es bei unseren Live-Auftritten der Fall ist. Bei unseren Konzerten sprechen wir kaum, sondern lassen die Musik für sich sprechen. Wir möchten, dass sich die Zuhörer:innen fühlen, als wären sie hautnah in einem spannenden musikalischen Film dabei. 

Was hat Euch daran gereizt, als Debüt ein Konzeptalbum zu machen? Matthias: Für mich persönlich war ein Album schon immer ein fertiges Produkt mit Anfang und Ende, eine Art geschlossenes Werk. Es geht viel darum, sich mal wieder Zeit für Musik zu nehmen und nicht ständig zwischen irgendwelchen (meist) lieblos und schnell auserzählten, zweiminütigen Songs zu skippen. Eine Story musikalisch zu erzählen macht auch einfach viel mehr Spaß!

Nadia: Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Konzeptalben und es ist faszinierend, was es da für verschiedene Formen und Stile gibt. Konzeptalben verleihen einem Album einen wichtigen künstlerischen Wert. Genau das war auch unser Ziel mit unserer Musik, insbesondere mit „Nebula“. 

Worauf freut Ihr Euch mit der Veröffentlichung des Albums besonders? Nadia: Endlich ein Stück musikalischen Fußabdruck zu hinterlassen. Ein Album kann nur ein Album für andere sein, aber es ist echt toll, gemeinsam etwas geschafft zu haben und es in der Welt zu verbreiten!

Was können Hörer:innen von der Geschichte von Nebula für sich mitnehmen? Matthias: Teilweise stellt sie eine Motivation dar. Man soll sich bewusst machen, wie viel man aus eigener Kraft schaffen kann, egal um was es sich dreht. 

Sind nach dem Releasekonzert auch schon weitere Termine geplant? Matthias: Wir planen gerade alles rund ums nächste Jahr und haben auf jeden Fall noch viel vor, nach dem Release wird es zeitnah noch ein paar Überraschungen geben! 

Das Debütalbum “Nebula” von Bloodflowers erscheint am Freitag, den 8. Dezember 2023 auf Vinyl und im Stream. Ein Release-Konzert findet am Donnerstag, den 30. November 2023 um 20.30 Uhr im R25-Kulturschlachthof statt. 

Vielen Dank! 

Bloodflowers “Nebula”
8. Dezember 2023
bloodflowers.de  

Release-Konzert – ritus Underground Shows
30. November 2023, 20.30 Uhr, Einlass ab 20 Uhr

R25-Kulturschlachthof 
Rather Str. 25
40476 Düsseldorf
kulturschlachthof.de 

Text: Lisa-Marie Dreuw
Fotos: Anna Sokolova
© THE DORF 

Mehr von LISA_MARIE

CARL FERDINAND RÖSTFABRIK

Durch die Familiengeschichte von Sven Becker zieht sich ein roter Faden, genau...
Weiterlesen