Highlights im Dorf

Neues aus dem Dorf

Gesichter

Personen aus Düsseldorf im Portrait

STEFAN SAGMEISTER • BEYOND TELLERRAND

Jenseits des großen Teiches in der 14th Street des New Yorker Stadtteils Manhattan hat der Designer Stefan Sagmeister sein Büro. Von dort aus gestaltet der gebürtige Österreicher seit über 30 Jahren verschiedene Produkte und Projekte, von Plattencovern, Büchern und Möbeln bis hin zu multimedialen Ausstellungen in Museen. In Europa gilt Stefan Sagmeister als einer der erfolgreichsten und renommiertesten Grafik- und Kommunikationsdesigner unserer Zeit. Anlässlich der zwölften Ausgabe der „beyond tellerrand“-Konferenz am 13. und 14. Mai 2024 wird er als einer von elf Keynote Speakern auftreten und dem designinteressierten Publikum von seiner Arbeit und den Themen erzählen, die ihn umtreiben. 

Speis & Trank

Cafés, Restaurants und Bars im Dorf

THE DORF presents • PING Austern-Fest

Ein Tag im Park mit Austern und Crémant, französischem Pop und netten Menschen: Was klingt wie eine Szene aus dem letzten Frankreich-Urlaub, könnt Ihr ab Ende April 2024 in Düsseldorf erleben. Die kreativen Köpfe hinter den erfolgreichen Veranstaltungen Parklife, New Fall, Ehrenhof Open und PONG holen das Austern-Fest ins PING am Theatermuseum. Das idyllische Ambiente des Hofgartens bietet den perfekten Rahmen, um sich in einem Hauch von Frankreich zu verlieren. Zwischen schattigen Baumkronen und dem Duft frischer Austern könnt Ihr das „savoir-vivre“ in vollen Zügen genießen. Los geht’s am Samstag, den 27. April und Sonntag, den 28. April.

Einkaufen

Shops, Stores und Geschäfte im Dorf

REVIEW • H&M OPENING PRE-OPENING 

Werbung • What a night: Am 6. März 24 durften wir als official Medienpartner gemeinsam mit H&M HOME das Pre-Opening des neuen, wunderschönen Concept Stores auf der Schadowstraße feiern. 

Kultur

Kunst & Kultur im Dorf

Monheim Triennale II – The Prequel im Juli 2024

Seit letztem Jahr ist die Monheim Triennale in ihrer zweiten Ausführung wieder gestartet. Das Musikfestival ist ein dreijähriger Veranstaltungszyklus, bei dem disziplinübergreifend wegweisende künstlerische Positionen der aktuellen Musik hörbar werden und miteinander in Verbindung treten. Dabei werden aktuelle improvisierte, komponierte und populäre Musik auf Augenhöhe miteinander in Beziehung gesetzt. Die „Monheim Triennale II“ geht über die reine Präsentation von Konzerten hinaus und schafft offene Räume für künstlerische Inszenierungen, Begegnungen und Experimente – manchmal auch an öffentlichen Orten. Die eingeladenen Künstler:innen sind jeweils mehrfach mit und in exklusiven, neuen Formaten zu hören und lassen das Publikum so an der ganzen Bandbreite ihres Schaffens teilhaben.